Nemecz Lukas 2015

Gesunde Basis

CHALLENGE DE ESPANA – 1. RUNDE: Lukas Nemecz und Martin Wiegele legen sich mit 69er Runden im Tecina Golf von La Gomera eine gesunde Basis für die Turnierwoche. Trappel, Astl und Prägant müssen zusetzen.

Lukas Nemecz darf sich nach längerer Zeit wieder über einen gelungenen Start freuen. Der Steirer beginnt mit zwei schnellen Birdies bereits gut, verabsäumt es danach zwar nachzulegen, kann aber immerhin Schlagverluste lange Zeit vermeiden. Erst nach dem Turn verlässt ihn kurzzeitig die nötige Präzision, was prompt in zwei aufeinanderfolgenden Bogeys endet.

Nach dem Rückschritt auf Level Par startet Lukas Nemecz aber noch einmal durch und überredet sowohl die 14 (Par 3) als auch die 16 (Par 4) zu weiteren Birdies. Mit der 69 (-2) legt er sich mit in etwa Rang 37 eine gesunde Basis für das Erreichen des Wochenendes.

Die Platzierung teilt er sich mit Martin Wiegele. Der Routinier findet mit einem Bogey zwar nur schleppend ins Turnier, versteht den Start mit Schlagverlust aber durch vier Birdies auf den Frontnine mehr als nur wettzumachen.

Doch wie bei seinem Landsmann erwischt es auch ihn auf der zweiten Platzhälfte mit Fehlern und er fällt bis auf 1 unter Par zurück. Das letzte Par 5 der Runde, die 17 kann er dann aber noch ausnützen und notiert so ebenfalls auf La Gomera die 69.

“Ich hab wieder sehr gut gespielt und hätte eigentlich ein paar Schläge besser sein müssen. Ich hab wieder etliche gute Chancen liegengelassen. Zwar nicht so schlimm wie letzte Woche in der Slowakei, aber fast”, so Martin Wiegele zur 1. Runde.

Besseres verspielt

Manuel Trappel, Leo Astl und Florian Prägant verspielen mit Fehlern einen durchaus besseren Auftakt. Trappel liegt wie Nemecz nach den Frontnine bei 2 unter Par, häuft danach aber Fehler an und rettet erst dank spätem Birdie überhaupt noch die 71 (Par) ins Clubhaus. Als in etwa 82. hat er aber nur einen Schlag Rückstand auf den Cutbereich.

Leo Astl notiert eine durchwegs bunte Auftaktrunde. Der Tiroler verewigt schon auf der ersten Platzhälfte drei Birdies und zwei Bogeys. Nach dem Turn aber übernehmen die Schlagverluste das Kommando, was am Ende in der 72 (+1) mündet. Ca. vom 99. Rang aus muss er am Freitag klar zulegen um den Cut nicht zu verpassen.

Florian Prägant findet mit zwei schnellen Birdies gut ins Turnier, zwei Doubletten nach dem Turn machen aber einen guten Score zunichte. Nach der 73 (+2) reiht er sich nur in etwa auf Platz 112 ein. Rhys Davies (WAL) führt nach der 60 (-11).

>> Leaderboard Challenge de Espana