Martin Wiegele 2015

Dem Regen ausgesetzt

EMC CHALLENGE – 1. RUNDE: Dauerregen in Italien macht der 1. Runde der EMC Challenge in Rom zu schaffen. Am Nachmittag muss wegen überschwemmter Grüns abgebrochen werden. Fortsetzung am Freitag Morgen.

Martin Wiegele schafft als einziger Österreicher die volle Umrundung des Olgiata GC und schlägt sich im Regen von Rom mit der 72 recht beachtlich. “Das war sehr gut heute”, berichtet Wiegele. “Zum wahrscheinlich schwersten Platz in Europa ist auch noch Dauerregen dazugekommen. In meiner Vormittagshälfte hat es drei Leute unter Par gegeben und das war dreimal 1 unter.”

Der Steirer, der um ein Topergebnis kämpft, um die verkorkste Saison noch zu retten, muss auf den Backnine vorerst ein Bogey aus dem Bunker verdauen, kommt dafür aber umso stärker zurück. Birdies auf den Bahnen 13 und 15 aus einem und sechs Meter bringt den Grazer deutlich voran. Nach einem Dreiputt auf der 18 fällt der Birdieputt auf der 1 aus fünf Metern. Auf der 4 verpasst der Steirer das Parsave, auch auf der 8 geht sich nicht mehr als das Bogey aus.

“Der Platz ist schon bei normalem Wetter megalang, aber heute haben wir gefühlte acht Par 5 gespielt”, so Wiegele, der als in etwa 10. in den Freitag geht.

Beinharte Bedingungen

Lukas Nemecz und Florian Prägant versuchen in Italien ebenfalls an ein Topergebnis heranzukommen. Die beiden Österreicher liegen bei einem Tagesergebnis von +3 im Mittelfeld und müssen am Freitag früh ihre Runde fortsetzen.

Nachdem auch am zweiten Spieltag gleich einmal eine Stunde Verzögerung dazukommt, erweisen sich dei Bedingungen beim Re-Start erneut als beinhart. Sowohl Prägant als auch Nemecz können gleich bei der Fortsetzung ihrer Runde, wie der gesamte Rest des Feldes, Fehler nicht verhindern.

Nach zwei enorm zähen Stunden steht Prägant mit der 76 (+5) beim Recording und nimmt die zweite Runde in etwa vom 70. Rang aus in Angriff. Auf den Cut fehlt dem Kärntner aber lediglich ein Schlag. Auch Nemecz hat nach der 77 (+6) als ca. 86. bei nur zwei Schlägen Aufholbedarf noch gute Möglichkeiten sich ins Wochenende zu spielen.

H.P. Bacher konnte am Donnerstag nur wenige Löcher absolvieren und muss bei der Fortsetzung am Freitag ebenfalls schnell Schlagverluste einstecken, was am Ende in der 78 (+7) und in etwa auf Platz 93 endet. Während Bacher noch seine Auftaktrunde beendet, stehen Prägant und Nemecz bereits wieder in den Teeboxen und starten ihren Zweitrundenauftritt.

>> Leaderboard EMC Challenge