Wiesberger_Players_1701_730

Viele Fragen

OMEGA EUROPEAN MASTERS – 2. RUNDE: Bernd Wiesberger verpasst im Crans-sur-Sierre GC mit zwei unterdurchschnittlichen Runden deutlich den Cut und scheitert damit am bereits zweiten Wochenende in Folge. Matt Fitzpatrick holt sich den Schweizer Titel im Stechen gegen Scott Hend.

FINALTAG:

Englands Jungstar Matt Fitzpatrick holt mit fantastischer Puttleistung und der 64 noch den klar führenden Australier Scott Hend bei 14 unter Par ein. Im Playoff hat der Australier scheinbar die besseren Karten, verschiebt aber am 2. Extraloch aus knapp zwei Metern den Winning Putt. Beim 3. Anlauf an der 18 drived Hend zuerst in den Fairwaybunker, überschlägt von dort das Grün und chippt aus der Dropzone beinahe ins Wasser. Somit reicht Fitzpatrick ein Routine-Par um am 3. Extraloch seinen 4. European Tour-Titel bereits im Alter von 23 Jahren einzufahren.

CUT-FREITAG:

Bernd Wiesberger braucht nach seiner dreiwöchigen Sommerpause sichtlich noch etwas Anlaufzeit um wieder zu alter Stärke zurückzufinden. Vor allem das “Wie” des verpassten Cuts in dieser Woche wirft doch einige Fragen auf. Auf dem hautengen Kurs in den Schweizer Alpen findet der Burgenländer weder am Donnerstag noch am Freitag in irgendeiner Form ein Rezept, was ihn als 124. deutlich an der gezogenen Linie scheitern lässt.

Bereits das kurze Statement nach der ersten Runde – Bernd meinte, dass er versuchen wird am Freitag Gas zu geben – klang nicht gerade richtig optimistisch. Warum zeigt sich dann am zweiten Spieltag von Beginn an. Zwar findet der Oberwarter recht solide in den Tag, tritt sich nach anfänglichen Pars aber auf der 5 ein Bogey ein und muss am Par 5, der 9 sogar einchippen um sich wieder zurück auf Level Par spielen zu können.

Zu ungenau

Doch selbst das erste Erfolgserlebnis bringt den burgenländischen Birdiemotor nicht auf Touren und nachdem sich wie schon am Donnerstag auch diesmal auf der 12 nur ein Bogey ausgeht, rutscht die Cutmarke in immer weitere Ferne. Mit noch zwei Par 5 vor der Brust scheint der Wochenendeinzug aber durchaus noch machbar, doch ausgerechnet die erste lange Bahn hängt ihm ein Doppelbogey um, was das freie Wochenende schon zu dieser Zeit langsam aber sicher Realität werden lässt.

Sichtlich gefrustet beendet er die Runde dann noch mit einem zusätzlichen Bogeydoppelpack, steht so nur mit der 75 (+5) beim Recording und verpasst damit als 124. deutlich um gleich sechs Schläge den Sprung ins Weekend. Das letzte Mal scheiterte der Oberwarter im vergangenen Jahr bei den Open Championship und den PGA Championship an zwei Cuts in Folge.

Nachdem er heuer nach einem kompletten Jahr in jedem Wochenende in Quail Hollow erstmals wieder an einem Moving Day zuschauen musste, wiederholt sich das Schauspiel von zwei in Folge verpassten Cuts nun in der Schweiz. Bereits nächste Woche hat die Nummer 33 der Welt aber in Holland bei den KLM Open die Chance wieder auf die Erfolgsspur abzubiegen.

Erfahrung gesammelt

Mit Amateur Luca Denk steht in dieser Woche neben Bernd Wiesberger noch ein zweiter Österreicher in den Teeboxen. Luca wurde mit dem Startplatz durch seinen Sieg bei den Swiss Amateur belohnt. Der Auftritt auf der ganz großen europäischen Bühne bringt der Nachwuchshoffnung mit Sicherheit viel Erfahrung, richtig reüssieren kann er in den Bergen aber nicht. Mit Runden von 82 (+12) und 77 (+7) Schlägen geht sich für ihn nur Platz 154 aus.

Scott Hend (AUS) geht nach der 63 (-7) als Führender bei gesamt 13 unter Par ins Wochenende.

>> Leaderboard Omega European Masters

>> SKY überträgt Live und in HD vom Omega European Masters.

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube