Louis Oosthuizen

Cooler Closer

PERTH INTERNATIONAL 2016 – FINAL: Louis Oosthuizen wehrt alle Angriffe der Verfolger souverän ab und beendet eine zweijährige sieglose Karrierephase.

Louis Oosthuizen erweist sich beim Perth International als cooler Closer und schaukelt am Schlusstag seinen Vorsprung von drei Schlägen gekonnt zum 8. European Tour-Titel nach Hause. Der 33-jährige sorgt damit für den bereits 6. vollen südafrikanischen Erfolg im 11. Saisonturnier der European Tour. Noch wichtiger: der ehemalige Open-Champion beendet eine über zweijährige Durststrecke, nachdem er zuletzt die Volvo Golf Champions 2013 und 2014 für sich entscheiden konnte. “Nach den zwei Jahren ohne Sieg ist das für mich ein Riesenerfolg,” jubelt Oosthuizen.

Im australischen Perth öffnete “King Louis” nur in der Anfangsphase mit Bogey an der 2 nach verpasster Annäherung die Tür einen Spalt breit für die Verfolger. Local-Heroe Jason Scrivener konnte jedoch nur kurz nach seinem dritten Tagesbirdie am 7. Grün den Gleichstand herstellen.

Oosthuizen legt seinerseits mit drei Birdies auf den Löchern 8, 9 und 12 den entscheidenden Zwischenspurt ein, der ihm wieder einen Respektsabstand zu den Verfolgern schafft. Der Franzose Alex Levy packt die heißesten Last 9 mit 5 Birdies zur 66 aus und legt die Latte im Clubhaus auf 15 unter Par.

Oosthuizen kann sich dennoch am Schlussloch ein Dreiputt-Bogey zur 71 leisten um bei 16 unter Par den Siegerscheck von 186.000 Euro für sich beanspruchen zu können. Einen Schlag hinter Levy sichert sich Jason Scrivener den 3. Platz.

Lukas Nemecz verzichtete als 3. Reserve auf den weiten Flug nach Perth, auch kein Deutscher ging diesmal in Down Under an den Start.

>> Endergebnis Perth International