Wiesberger_1703_730

Vorhaben klargemacht

SHENZHEN INTERNATIONAL – 1. RUNDE: Bernd Wiesberger unterstreicht zum Auftakt mit starker Birdiequote seine Ambitionen auf einen Spitzenplatz, kann im Genzon GC nach einer Gewitterpause seine erste Runde aber erst am Freitag beenden.

Einmal mehr stellt Bernd Wiesberger eindrucksvoll unter Beweis, dass Flüge in den Osten für ihn sichtlich lohnender sind als Reisen in den Westen. Zwar teet der Oberwarter zum ersten Mal überhaupt im Genzon GC auf, kommt aber sofort bestens mit der chinesischen Par 72 Anlage zurecht, wie gleich zu Beginn zwei schnelle Birdies klar machen.

Nur kurz gönnt er sich dann eine kleine Verschnaufpause, ehe auf der 4 schon der dritte rote Eintrag gelingt, der ihn im Eiltempo bis in die Top 10 nach vor katapultiert. Doch ein herannahendes Gewitter zwingt die Veranstalter in Folge dazu die Spieler zurück ins Clubhaus zu beordern. Knapp zwei Stunden später kann zwar wieder gespielt werden, beim Burgenländer ist der Anfangsschwung aber weg, was sich rasch im ersten Bogey des Tages nach einem Dreiputt auf der 6 bemerkbar macht.

Stabilität wiedergefunden

Lange dauert die etwas wackelige Phase aber nicht, denn mit weiterem Par 5 Birdie geht es noch vor dem Turn wieder zurück auf 3 unter Par. Auch nach dem Wechsel auf die Backnine hat Bernd sein Spiel in so gut wie allen Facetten stark im Griff, was ihn nach aggressivem Spiel am drivebaren Par 4, der 11 mit seinem bereits fünften Birdie des Tages immer näher an die Spitze heranbringt.

Auch die nächste lange Bahn erweist sich für die Nummer 43 der Welt an diesem Tag als Garant für Erfolgserlebnisse, kann er doch auf der 13 schon den nächsten Schlag aus der Anlage quetschen. Plötzlich rangiert nur noch Bubba Watson – der US-Amerikaner brachte mit früher Startzeit die 66 (-6) zum Recording – am Leaderboard vor dem Burgenländer.

Sein zweites Bogey bremst den Schwung dann auf der 15 aber etwas ein und da einfallende Dunkelheit ein Weiterspielen nach dem Par 3, der 16 unmöglich macht, muss Bernd am Freitag erst noch seine erste Runde beenden, ehe er kurz darauf schon die zweite Umrundung in Angriff nehmen wird.

Bei einem Zwischenstand von -4 nach 16 und auf Rang 7 liegt der einzige Österreicher im Feld aber stark im Rennen und hat bei seinen zwei noch zu absolvierenden Bahnen sogar noch ein Par 5 vor der Nase, was ihn noch klar näher an Watson heranbringen könnte.

>> Leaderboard Shenzhen International

>> SKY überträgt Live und in HD von den Shenzhen International.

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube