Sh-2015_600

Moralische Sieger

SOLHEIM CUP 2015 – FINAL: Amerikas Ladies überflügeln am Sonntag in den Single-Matches noch die europäischen Damen und nehmen in St. Leon-Rot Revanche für die letzten zwei Niederlagen im Kontinentalvergleich der Damen. Suzann Pettersen sorgt mit einer Unsportlichkeit für einen tränenreichen Miniskandal.

Es war ein geschichtsträchtiger Tag als Europas Ryder Cup Helden am Finaltag in Medinah eine schier aussichtslose Ausgangsposition mit ungeheurer Kampfkraft noch in einen Sieg umwandelten. Lange Zeit hatten die Amerikaner an dieser Niederlage zu knabbern. Nun könnte im Damengolf den Europäerinnen ein ähnliches Schicksal drohen.

Richtig souverän agierten sie an den ersten beiden Spieltagen und entschieden bei den Foursomes und Fourballs von 16 Matches gleich 10 für sich. Am Sonntag wird es dann noch dazu richtig hitzig. Wegen einfallender Dunkelheit müssen einige Matches vom Samstag am Finaltag zu Ende gespielt werden. Im Duell zwischen Suzann Pettersen und Charley Hull gegen Alison Lee und Brittany Lincicome fließen dann sogar Tränen.

Unsportliche Gastgeber

Lee legt ihren ersten Putt auf der 17 nur einen halben Meter übers Loch. Während die Europäerinnen bereits dem Geschehen den Rücken kehren, hebt Lee ihren Ball auf. Plötzlich aber schreitet Pettersen ein und besteht vehement darauf, dass dieser Putt nicht geschenkt war. Der Körpersprache nach deutete zwar alles darauf hin, angeblich aber hat niemand vom europäischen Team diesen Putt tatsächlich geschenkt, was am Ende in einem verlorenen Punkt für die USA endet. Sogar Charley Hull findet das Verhalten ihrer Teamkollegin mehr als unsportlich und vergießt gemeinsam mit Alison Lee Tränen en masse.

Die Szene aus der Live-Übertragung:


Gerade dieses Verhalten von Pettersen scheint den US-Ladies aber ein “Jetzt erst recht” Gefühl zu geben. Denn die Girls vom neuen Kontinent drehen in den Einzelmatches richtig auf. Lediglich Icher, Reid und Nordqvist können ihre Duelle für Europa entscheiden. Mit gleich acht Siegen für die USA und einem geteilten Match – Paula Creamer bleibt es vorbehalten im Duell gegen Lokalmatadorin Sandra Gal den Winning Point einzufahren – siegen die US-Damen am Ende mit 14,5 : 13,5 und holen erstmals seit 2009 wieder den Solheim Cup.

>> Leaderboard Solheim Cup