Bernd gibt Update

Bernd Wiesberger gibt bei einem Pressegespräch am Moving Day des Shot Clock Masters ein Update über seine Handgelenksverletzung. Golf-Live.at war zwar nicht eingeladen, da wir jedoch von Kollegen einen Mitschnitt erhielten, können wir dennoch die wichtigsten Aussagen im O-Ton Bernd Wiesberger wiedergeben:

„Generell ist es so, dass eben die Sehne leicht eingerissen ist und dass der Bandapparat rundum so verletzt ist, dass es bei Bewegungen und Rotation des Handgelenks zu Schmerzen kommt. Am Dienstag habe ich am Platz versucht ein paar Chipshots zu beginnen. Leider nicht ganz so verlaufen wie ich mir das vorgestellt habe, ich hatte noch ein bisserl Schmerzen bei längeren Chips und beim Halten des Schlägers in einer abgewinkelten Position. Daher habe ich leider wieder aufhören müssen mit dem Versuch.

Zur Zeit versuche ich mit physiotherapeutischen Übungen das Handgelenk zu stabilisieren, gewisserweise zu stärken, soweit es eben geht. Die gesamte linke Seite ist schon ein wenig abgeschwächt durch Verletzung und die Nichtspielerei. Aber ich bin guter Dinge, dass die nächsten Wochen wieder positiv verlaufen werden und zeitnah mit golferischen Tätigkeiten wieder begonnen werden kann. So früh wie möglich, aber nicht unkontrolliert wieder an Golf und Turniergolf gedacht werden kann.“

Frage: Wann der Wiedereinstieg? „Die erste Diagnose war, dass es vielleicht fünf, sechs Wochen dauert. Dann denkst Du, dass Du vielleicht wieder bei der BMW dabei bist oder in Frankreich. Aber dann musst Du es wieder neu ansetzen. Im Hinterkopf ist natürlich, dass ich bei ein paar Turnieren, wo ich gerne dabei bin, es sich ausgeht, aber da muss man dann vorsichtig sein, weil zu einem gewissen Zeitpunkt wird es dann auch zu einer mentalen Geschicht, dass dann Dinge, die Du nicht beeinflussen kannst, wie ein Heilungsprozess, oder stark beeinflussen kannst, dann zu etwas werden, was Dich mental ordentlich zurückhaut. Dass ich dann auch das Vertrauen habe, dass der gesamte Apparat wieder funktioniert so wie vorher, wenn nicht besser.“

Anmerkung: Die Turniere nach der Open de France wären im wesentlichen die Scottish Open und die Open Championship, die somit bei positivem Heilungsverlauf noch möglich wären.

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube