Gary Woodland

Longhitter-Paradies

FARMERS INSURANCE OPEN 2016 – 2. RUNDE: Gary Woodland und Dustin Johnson packen in Torrey Pines den Hammer aus, während die Topstars am Cut verbeischrammen.

Gary Woodland überpowert den South Course von Torrey Pines in 67 Golfschlägen, Dustin Johnson erreicht am etwas leichteren North Course die 66. Mit den beiden “Gunners” der US PGA Tour kann nach jeweils einer Runde auf den Kursen von San Diego bislang nur K.J. Choi mithalten, der sich bei 9 unter Par die Führung mit Woodland teilt, einen Schlag vor Johnson.

Woodland schaffte es längentechnisch als Einziger im Feld, jedes der überlangen Par 5 am South Course mit zwei mächtigen Hieben zu erreichen, wobei er die fast noch wichtigere Übung ebenfalls besteht, dem fetten Rough fernzubleiben: “Wenn ich den Ball so drive wie zur Zeit, dann passieren einfach gute Dinge,” sieht Woodland den Schlüssel einmal mehr bei seinen Tee-Shots.

Am Besten hält überraschend der 45-jährige Koreaner K.J. Choi mit, der sein Score von 67 Schlägen am Nordkurs eher mit Präzision als mit Muskeln holte.

Überraschend kommt es am Freitag jedoch zum großen Exodus der Topstars. Titelverteidiger Jason Day verabschiedet sich bei 2 über Par vorzeitig, wobei der Australier grippegeschwächt antrat. Lokalmatador Phil Mickelson stolpert spät in eine Bogeyserie und darf sich nach drei Schlagverlusten bei 1 über Par ebenfalls frei nehmen. Am Cut von 1 unter Par schrammt auch Abu Dhabi-Champion Rickie Fowler bei Even Par knapp vorbei, wobei er auf den Grüns von Torrey Pines beim Putten verzweifelte.

>> Leaderboard Farmers Insurance Open