Berger_1501_730

Perfekte Ergänzung

FRANKLIN TEMPLETON SHOOTOUT – 2. RUNDE: Daniel Berger und Charley Hoffman (beide USA) ergänzen einander beim “Modified Alternate Shot” perfekt, was den beiden bei gesamt 20 unter Par die Führung im Tiburon GC von Naples einbringt.

Lediglich 24 Spieler zu je zwölf Zweierteams stehen in dieser Woche beim traditionellen Franklin Templeton Shootout in Florida am Abschlag. Da es diesmal keine FedEx-Cup Punkte zu holen gibt steht klar der Spaßfaktor im Vordergrund, was auch die speziellen Spielformate der drei Tage wiederspiegeln. So wurde etwa zum Auftakt im “Scrambling” Modus gespielt, wo jedesmal nur der bessere Schlag weitergespielt wurde.

Die zweite Runde wird nun im “Modified Alternate Shot” bestritten. Nachdem jeder Spieler abgeschlagen hat wird der bessere Drive ausgewählt. Danach wird abwechselnd das Loch zu Ende gespielt. Hier ergänzen einander Youngster Daniel Berger und Routinier Charley Hoffman am besten. Schon auf der ersten Runde zeigten sie mit der 60 (-12) das Potenzial dieser Paarung. Am Freitag stürmen die beiden dann mit der 64 (-8) und bei gesamt 20 unter Par an die Spitze.

Mit einer 64 können sonst nur Jason Dufner und Brandt Snedeker (beide USA) mithalten, die das gleiche Tagesergebnis zum Recording bringen und sich bei nur einem Schlag Rückstand auf Rang 2 einreihen. Das Führungsduo vom Auftakt, Harris English und Matt Kuchar (beide USA), notieren die 67 (-5) und teilen sich damit den 2. Platz bei gesamt 19 unter Par.

Zum Abschluss wartet auf die Spieler am Samstag nun noch “Better Ball”, wo jeder Spieler seinen eigenen Ball spielt und der bessere Score an jedem Loch in die Wertung kommt.

>> Leaderboard Franklin Templeton Shootout