Advertisement

Autor: Joachim Widl

Keine Steirer-Woche

COSTA BRAVA CHALLENGE – 2. RUNDE: Beim letzten Challenger vor dem Grand Finale verpassen Regner, Nemecz und Baltl allesamt den Cut.

1. RUNDE: Lukas Nemecz und Niklas Regner kamen in der Vorwoche nicht ganz bei der Birdiejagd mit, stellten aber ihre aktuelle gute Grundverfassung unter Beweis und sammelten mit Mittelfeldplatzierungen auch ein wenig Preisgeld. Mit nur einem Tag Pause geht es erneut im Emporda GC von Girona unter anderem Turniernamen zur Sache. Beim letzten regulären Saisonevent ist auch Timon Baltl im Einsatz, bevor es für die besten 45 zum Mallorca-Finale geht.

Bedingt durch die zweieinhalbstündige Nebelpause am Morgen dürfen die Österreicher erst am späten Nachmittag ran. Niklas Regner startet dann gleich ideal an der 10 mit Birdie, versäumt es aber in Folge seine Chancen weiter zu nutzen. Der Frustlevel sollte jedoch noch weiter ansteigen, vor allem nach dem Doppelbogey kurz vor dem Turn. Fünf Bahnen später darf der Liezener beim letzten Tageslicht gerade noch den Birdieputt verwerten um wieder bei Even Par zu übernachten. Am Mittwoch Morgen agiert er solide und sichert sich mit Birdie am Schlussloch die 70 (-1) und somit einen roten Auftakt.

Lukas Nemecz bekommt gleich am Eröffnungsloch Stress und bezahlt diesen mit Bogey. Die spielerische Linie passt jedoch und vier Bahnen später stellt er mit Birdie sein Ergebnis wieder auf Null. Doch ausgerechnet am einzigen Par 5 der vorderen 9 erwischt den Grazer erneut ein Bogey. Aber auch das kann er wieder rasch, zu Beginn der zweiten 9, ausbügeln. Am zweiten Par 5 revanchiert sich der Steirer mit dem Birdie und schafft kurz vor Einbruch der Dunkelheit erstmals den Sprung in die roten Zahlen. Ein verschlafener Start in den Mittwoch Morgen brockt Nemecz jedoch zwei Bogeys und somit nur die 72 (+1) ein.

Timon Baltl, der in letzter Minute in das zweite katalonische Turnier rutschte und somit gegenüber allen anderen, die den Platz von der Vorwoche kennen, einen klaren Nachteil hat, stolpert mit zwei Bogeys in den Challenger hinein. Bis zur Halbzeit muss der Grazer auf das erste Birdie warten, womit er wieder halbwegs zurück im Geschehen ist. Eine schwarze Serie mit drei Bogeys in Folge lassen aber am Ende nicht mehr als die 74 zu.

2. RUNDE: Steirer in der Defensive

Bei heftigem Wind seit dem Mittwoch Morgen gilt es das Score zusammenzuhalten und Niklas Regner kann lange Zeit seine Pars herunterklopfen und den Schaden auf ein Bogey begrenzen. Bitter, dass ausgerechnet am Par 5 der 8 noch ein weiterer Schlag verloren geht. Die hartnäckige Birdiesperre hält weiter an, womit seine Chancen auf den Finaleinzug mit jedem Loch mehr und mehr schwinden. Regner kämpft jedoch wie ein Löwe und erzwingt wenigstens das Birdie am Schlussloch. Bei besseren Bedingungen am Donnerstag Morgen kommt ihm der Cut aber nicht mehr entgegen.

Lukas Nemecz wird im ersten Drittel mit drei Bogeys und einem Doppelbogey eiskalt erwischt, ehe er den Schalter umlegen kann und sehenswert mit Eagle und Birdie den Konter setzt. Damit kehrt er wenigstens zurück in Richtung des Cuts. Danach kann er seine Chancen jedoch nicht mehr nützen und ein weiterer Schlagverlust passiert, den er sich nicht mehr leisten kann. Mit der 74 geht sich das Finale nicht mehr aus.

Timon Baltl häuft mit einem Bogey-Dreierpack bereits in der Anfangsphase ordentlichen Ballast an. Das Birdie am Par 5 der 8 bringt zwar Ruhe in sein Spiel, eine Initialzündung bedeutet es jedoch nicht. Auf der zweiten Hälfte fällt sein Spiel ziemlich auseinander und mündet in die bittere 80, womit er sich beim letzten reguläre Saisonevent nicht mehr im Ranking verbessern kann.

Leaderboard Costa Brava Challenge

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Zeichnen per künstlicher Intelligenz: Kann eine KI Bilder produzieren?

Die einfache Antwort auf diese Frage ist – Ja, die KI ist sogar sehr gut darin, Bilder zu produzieren oder bestehende Bilder über verschiedenste Funktionen anzupassen. Im Laufe des letzten Jahrzehnts haben sich für die Bildbearbeitung per KI sowie das Zeichnen komplett KI-basierter Bilder immer neue Anwendungsbereiche ergeben. Indem hier folgenden Artikel werden wir auf einige der spannendsten eingehen und Ihnen erklären, wie Sie die KI für die Bildbearbeitung nutzen können und damit wirklichen Mehrwert für sich herausholen können. Die gelieferten Informationen werden für sie sehr interessant sein und können einen echten Online Casino 5 € gratis Bonus im Alltag bedeuten, insbesondere dann, wenn Sie sowieso sehr Technik-affin sind und täglich viele Stunden mit der Arbeit am Computer verbringen.

Welche KI-Angebote können Sie schon heute nutzen?

Schon heute gibt es viele Angebote und auch aktuell wird noch an vielen Projekten gearbeitet, welche bald große Verbesserungen im Bereich der Bildbearbeitung bringen können. Das Angebot ist schon heute unüberschaubar groß und dabei enorm vielseitig. Die folgende Liste wird Ihnen einen Eindruck davon verschaffen, was schon heute alles möglich ist und Ihnen vielleicht die ein oder andere neue Idee geben:

♦ AutoDraw: Nein, hier geht es nicht um Autos, sondern um das automatisierte Zeichnen. Der Dienst richtet sich an Menschen, die etwas zeichnen wollen und dabei Hilfe benötigen. Die AI erkennt die per Hand gezeichneten Motive und bietet optimierte Vorlagen an, um das Erkannte in eine möglichst professionell gezeichnete Form zu bringen. So kann man entweder für die Freizeit oder das Berufsleben anhand eigener „Kritzeleien“ schnell professionelle Motive erschaffen. Der Dienst ist völlig kostenlos und kann ohne Anmeldung auf AutoDraw.com genutzt werden.

♦ Bildoptimierung: Eines der am häufigsten genutzten Angebote im Bereich der künstlichen Intelligenz ist die automatische Bildoptimierung. Gerade Hobby-Fotografen haben oft nicht die Zeit und technischen Fähigkeiten, ihre Bilder manuell nachzubearbeiten. Deshalb bieten fast alle wichtigen Bildbearbeitungsprogramme heute automatisierte Funktionen, die es dem Nutzer erlauben, Bilder zu optimieren bzw. zu editieren und ihnen einen bestimmten Look zu verpassen. Die Bildoptimierung dient außerdem, Fehler bei der Aufnahme des Bildes zu korrigieren und ist damit ein wichtiges Tool. Auch Verwenden wir die automatisierte Bildoptimierung unbewusst, da unsere Smartphones diese bereits in Ihrer Software integriert haben und z. B. dafür nutzen Unebenheiten in der Haut verschwinden zu lassen. Ein Programm welches stark auf KI setzt ist beispielsweise Luminar AI vom Entwickler Skylum.

♦ KI-basierte „Kreativität“: Es ist kaum zu glauben, aber wahr, die KI kann bereits heute die menschliche Kreativität nachahmen und dabei eigene Bilder kreieren. Hier machte vor allem DALL-E auf sich aufmerksam. DALL-E ist ein neuronales Netz, welches sich zum Ziel setzt, wie Menschen zu denken und basierend darauf, Bilder zu zeichnen. Das Netz funktioniert wie folgt: Der Nutzer gibt per Text ein Thema vor, und DALL-E übernimmt den Rest. Herauskommen dabei schon heute erstaunlich realistische Zeichnungen. 

Die KI im Online Casino 

Auch im Online Casino kommt viel künstliche Intelligenz zum Einsatz. Hier wird diese etwa auf die Analyse des Nutzerverhalten angewandt, um durch möglichst passende Algorithmen Spieler zu den von ihnen bevorzugten Casino Spielautomaten, die 10 Freispiele anbieten, zu führen oder Ihnen Roulettetische mit dem für den Spieler typischen Einsatz zuzuordnen.

Natürlich nutzen Casinos die KI auch für das Designen der Benutzeroberfläche, wobei hier natürlich auch Design und Bildoptimierung genutzt werden. Die künstliche Intelligenz wird aber auch für ganz andere Bereiche genutzt wie etwa das Erkennen von problematischen Spielmustern (insbesondere im Hinblick auf Abhängigkeit), den Kundenservice (automatisierte Antworten) sowie bei der Erkennung von Betrugsversuchen. Auch das maschinelle Lernen spielt im Online Casino eine Rolle, da in der Glücksspielwelt eine unfassbar große Menge an Daten anfällt, die analysiert werden kann und dann für das Erkennen neuer Trends genutzt werden kann.

Generell sind es drei grundlegenden Bereiche, die für die Online Casinos in Bezug auf die künstliche Intelligenz wichtig sind:

Kundengewinnung und Marketing Risikomanagement Allgemeines Betreiben des Casinos
· Kundengewinnung mittels Datenerhebung und Auswertung basierend auf KI-Parametern

· Gezielte Angebote, um den Profit zu steigern

· Analyse der Kundenpräferenzen beim Ein- und Auszahlen

· Schutz vor Betrug, Geldwäsche, Missbrauch von Angeboten

· Sicherheit der Computer vor Viren und Malware

· Vorhersage über betriebswirtschaftliche Daten des Casinos

· Personalplanung für den Kundenservice und das Management

· Das Managen des Nebengeschäfte: Unterkunft, Restaurant, Bar usw.

Welche Grenzen bestehen noch immer?

Auch wenn die aufgezeigten Anwendungsbereiche schon heute zur Verfügung stehen, gibt es doch noch einige Grenzen, welche die künstliche Intelligenz noch nicht überwunden hat. Darunter zum Beispiel das eigenständige Kreieren von echten Kunstwerken. Auch wenn die KI bereits Bilder zeichnen kann, wie etwa das DALL-E Projekt zeigt, so basieren diese Bilder doch noch immer auf dem Input des Anwenders und sind in ihrer Form begrenzt.

Wirkliche Kunstwerke kann die KI also noch nicht erstellen und auch in Zukunft wird es solche Funktionen wohl nicht bald geben. Dafür muss die KI insbesondere im Bereich der „Kreativität“ noch starke Verbesserungen machen. Abgesehen davon bestehen natürlich auch keine großen Anreize, um Software zu entwickeln, die automatisch Gemälde erstellt. Kunst von einer Maschine ist eben nicht vergleichbar mit echter Kunst, die mit Leidenschaft und Gefühl von einem Menschen erschaffen wurde.

Trotzdem ist damit zu rechnen, dass die KI wie auch in allen anderen Lebensbereichen in Zukunft eine immer größer werdende Rolle spielen wird. Das kann positiv als auch negativ betrachtet werden und wird mit Sicherheit ein zentraler Punkt vieler Diskussionen sein. Dennoch ist der technische Fortschritt nicht aufzuhalten. Die Frage ist also nicht, ob wir die künstliche Intelligenz in unser Leben aufnehmen, sondern wie, wofür und in welchen Grenzen. 

Kritik an der künstlichen Intelligenz 

Die künstliche Intelligenz ist wohl eines der am kontrovers diskutiertesten Phänomene der Informatik. Extreme Hoffnungen werden mit der Technologie verbunden, aber auch genauso extreme Ängste geschürt. Wir alle kennen die Filme, in denen die Menschheit vor dem Abgrund steht, da Roboter, die ebenfalls mit künstlicher Intelligenz ausgestattet sind, beschlossen haben, die Erde von der Menschheit zu befreien und selbst die Kontrolle zu übernehmen. Als Beispiel für derartige Filme wären zum Beispiel Ex-Machina, Extinction und I am Mother zu nennen, die sich alle in verschiedenen Formen mit künstlicher Intelligenz befassen.

Prinzipiell ist die Panik vor der künstlichen Intelligenz genauso übertrieben wie die wahnsinnig großen Hoffnungen, die mit dieser Technik verbunden werden. Auch die künstliche Intelligenz hat Grenzen und wird sich nicht beliebig weiterentwickeln lassen. Generell werden noch viel Jahre vergehen, bis etwa Dinge wie Menschen-ähnliche Roboter wirklichen Nutzen im Alltag liefern können.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

WORLD GOLF RANKING

Die offizielle Weltrangliste im Profigolf

(Nach Turnier: THE CJ CUP)

WORLD RANKING 2021

RANG
LAST
SPIELER
STARTS
PUNKTE
1 1 Jon Rahm 48 10.08
2 2 Dustin Johnson 41 8.53
3 3 Collin Morikawa 52 8.49
4 4 Patrick Cantlay 40 7.54
5 5 Xander Schauffele 47 7.18
6 7 Bryson DeChambeau 46 6.85
7 6 Justin Thomas 49 6.85
8 14 Rory McIlroy 48 6.54
9 8 Louis Oosthuizen 45 6.02
10 9 Brooks Koepka 40 5.52
11 10 Tony Finau 52 5.52
12 13 Abraham Ancer 52 5.37
13 12 Jordan Spieth 47 5.35
14 11 Harris English 52 5.28
15 15 Viktor Hovland 52 5.20
16 16 Daniel Berger 42 5.18
17 17 Tyrrell Hatton 44 5.13
18 18 Sam Burns 48 5.06
19 19 Hideki Matsuyama 52 4.73
20 20 Billy Horschel 52 4.71
21 21 Sungjae Im 52 4.51
22 24 Cameron Smith 48 4.50
23 22 Patrick Reed 52 4.46
24 23 Scottie Scheffler 52 4.45
25 28 Matt Fitzpatrick 52 4.28
26 25 Webb Simpson 43 4.27
27 26 Paul Casey 49 4.19
28 27 Kevin Na 51 4.07
29 29 Jason Kokrak 52 3.70
30 30 Joaquin Niemann 52 3.33
31 31 Will Zalatoris 50 3.17
32 32 Max Homa 52 3.15
33 33 Matthew Wolff 44 3.12
34 35 Phil Mickelson 44 3.07
35 34 Corey Conners 52 3.05
36 37 Marc Leishman 49 3.02
37 36 Lee Westwood 49 2.99
38 42 Adam Scott 40 2.91
39 38 Kevin Kisner 52 2.83
40 39 Tommy Fleetwood 52 2.81
41 40 Ryan Palmer 45 2.79
42 41 Shane Lowry 52 2.73
43 43 Christiaan Bezuidenhout 52 2.59
44 45 Sergio Garcia 50 2.54
45 44 Justin Rose 45 2.50
46 46 Siwoo Kim 52 2.45
47 47 Stewart Cink 47 2.39
48 48 Brian Harman 52 2.36
49 50 Ian Poulter 52 2.33
50 49 Garrick Higgo 52 2.28
weiters:
63 61 Bernd Wiesberger 51 2.01
141 140 Matthias Schwab 52 1.18
175 169 Sepp Straka 52 0.98
263 268 Lukas Nemecz 40 0.68
530 520 Niklas Regner 40 0.27
1252 1251 Felix Schulz 40 0.04
1276 1270 Lukas Lipold 40 0.04
1307 1294 Alexander Kopp 40 0.03
1604 1580 Martin Wiegele 41 0.01

 

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

GOLF TV-PROGRAMM

Golf live im TV. Täglich das komplette Programm von SKY, ORF Plus bis Eurosport, mit allen Beginnzeiten, Live-Übertragungen und Wiederholungen. Alle Sendetermine auf Satellit und Kabel.

Last Update: 18.10.2021 

LIVE: MALLORCA GOLF OPEN (European Tour)

LIVE: ZOZO CHAMPIONSHIP (US PGA Tour)

Woche 41 / 2021: Di. 19.10.2021 - Di. 26.10.2028

GOLF TV-PROGRAMM

TAG
ZEIT
TURNIER
SENDER
LIVE?
MI
20.10.
10:00-12:30 The CJ Cup
US PGA Tour
(Las Vegas / USA)
4. Runde
Sky Sport 1 /
/ HD 1
Wieder-
holung
DO
21.10.
05:00-05:30 The Cut Sky Sport 1 /
/ HD 1
Magazin
DO
21.10
05:30-08:30 Zozo Championship
US PGA Tour
(Chiba / JPN)
1. Runde
Sky Sport 1 /
/ HD 1

LIVE
DO
21.10.
09:30-12:00 Zozo Championship
US PGA Tour
(Chiba / JPN)
1. Runde
Sky Sport 1 /
/ HD 1
Wieder-
holung
DO
21.10.
15:30-18:30 Mallorca Golf Open
European Tour
(Santa Ponsa / ESP)
1. Runde
Sky Sport 1 /
/ HD 1

LIVE
DO
21.10.
19:00-19:30 Players -
Das Golfmagazin
ORF Sport
Plus
Magazin
FR
22.10
05:30-08:30 Zozo Championship
US PGA Tour
(Chiba / JPN)
2. Runde
Sky Sport 1 /
/ HD 1

LIVE
FR
22.10.
09:00-09:30 Players -
Das Golfmagazin
ORF Sport
Plus
Magazin
FR
22.10.
13:00-15:30 Mallorca Golf Open
European Tour
(Santa Ponsa / ESP)
1. Runde
Sky Sport 1 /
/ HD 1
Wieder-
holung
FR
22.10
15:30-18:30 Mallorca Golf Open
European Tour
(Santa Ponsa / ESP)
2. Runde
Sky Sport 1 /
/ HD 1

LIVE
SA
22.10.
18:30-19:30 SAS Championship
Champions Tour
(Cary / USA)
Sky Sport 1 /
/ HD 1
Highlights
SA
23.10
05:45-08:45 Zozo Championship
US PGA Tour
(Chiba / JPN)
3. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2

LIVE
SA
23.10.
11:00-11:30 Players -
Das Golfmagazin
ORF Sport
Plus
Magazin
SA
23.10
15:00-18:00 Mallorca Golf Open
European Tour
(Santa Ponsa / ESP)
3. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2

LIVE
SO
24.10
05:45-08:45 Zozo Championship
US PGA Tour
(Chiba / JPN)
4. Runde
Sky Sport 1 /
/ HD 1

LIVE
SO
24.10.
15:00-15:30 Players -
Das Golfmagazin
ORF Sport
Plus
Magazin
SO
24.10
15:00-18:00 Mallorca Golf Open
European Tour
(Santa Ponsa / ESP)
4. Runde
Sky Sport 8 /
/ HD 8

LIVE
SO
24.10.
18:00-18:30 Players -
Das Golfmagazin
ORF Sport
Plus
Magazin
MO
25.10.
05:00-07:30 Zozo Championship
US PGA Tour
(Chiba / JPN)
4. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Wieder-
holung
MO
25.10.
07:30-08:30 SAS Championship
Champions Tour
(Cary / USA)
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Highlights

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

AUSTRIAN ORDER OF MERIT 2021

ÖSTERREICHISCHE PRO-RANGLISTE 2021

HERREN ORDER OF MERIT: 17.10.2021

HERREN-RANKING 2021 *

RANG
NAME
ET/US
CT
ALPS
PGT
AUT
POINTS
1 Wiesberger
1044076
1044076
2 Straka
545618
545618
3 Schwab
472355
472355
4 Nemecz
91181
91181
5 Regner
45246
45246
6 Baltl
2290
9863
12153
7 Weinhandl
10271
10271
8 Lipold
8320
8320
9 Schulz
1040
4342
2500
7882
10 Maurer
2154
3600
5754
11 Wiegele
5075
5075
12 Kluibenschädl
590
3076
900
4566
13 Hebenstreit
3627
3627
14 Rath
976
1800
2776
15 Gaster
528
1041
550
2119
16 Möser
909
650
1559
17 Brier
1425
1425
18 Amin
1350
1350
19 Neumayr
1386
1100
20 Kopp
828
828
21 Bacher
775
775
22 Wittmann
626
626
23 Dvorak
600
600
24 Dewhurst
500
500
25 Körbler
450
450
26 Prader
424
424
27 Leitner
387
387
28 Vonbank
350
350
29 Folk
320
320
30 Ruprecht
290
290
31 Patzel
260
260
32 Essmeister
250
250
33 Meyer
240
240
34 Kepp 
220
220
34 Koglgruber
220
220



DAMEN ORDER OF MERIT: 17.10.2021

DAMEN-RANKING 2021

RANG
SPIELERIN
LET/ALPG
LETAS
KALPG
NAT
POINTS
1
Wolf Christine 64178
64.178
2
Schober Sarah 16726
16.726
3
Mühlbauer Kath. 4800 9409 775
14.984
3
Einberger Chr. 4800 230
230

* Austrian Order of Merit erstellt in Zusammenarbeit mit PGA of Austria. Golf-Live präsentiert das Österreich Ranking der Profigolfer und Proetten 2021, wöchentlich aktualisiert.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Im Titel-Gespräch

ANDALUCIA MASTERS – 3. RUNDE: Bernd Wiesberger steigert sich weiter zur 68 und bringt sich sogar ins Titelgespräch. Auch Matthias Schwab verbessert sich mit der 70.

Bernd Wiesberger steigert sich in Valderrama weiter von Tag zu Tag und pusht sich am Moving Day mit der 68 nicht nur auf Platz 4 vor, sondern meldet sich sogar für das Titelrennen am Sonntag an. Matthias Schwab arbeitet sich bis auf Platz 21 vor.

Wiesberger eröffnet mit einem Paukenschlag

Vom 1. Grün wird gleich ein Eagle für Bernd Wiesberger gemeldet, wobei er ein perfektes Wedge in das kurze Par 4 versenken konnte. Das verpasste Birdie am ersten Par 5 bleibt verschmerzbar, da er dafür am folgenden kurzen Par 4 punktet. Von den schweren Löchern gegen Ende der Front 9 gibt Bernd nur an der 9 einen Schlag nach Ausflug in den Grünbunker ab, womit er in Summe weiter gut in Position bleibt.

Der erste Fehler bringt jedoch Sand ins Getriebe und nach einem weiteren Schlagverlust unmittelbar darauf an der 10 ist der tolle Beginn endgültig verpufft. Umso wichtiger, dass es nach dem Birdie am steil bergauf führenden Par 5 der 11 auch wieder ein Stück nach oben im Klassement geht. An der 12 steht erneut ein Grünbunker im Weg, aber diesmal lässt der Österreicher nichts anbrennen.

Die Eisenschläge sind jedoch bei weitem nicht mehr so zwingend, ein ums andere Mal ist Schadensvermeidung angesagt. Das gelingt aber auch tadellos, wie etwa einmal mehr aus einem Grünbunker an der 15. Daher ist es einmal mehr das lasergenaue Kurzspiel, das ihm nach perfektem Pitch an der 17 auch ein weiteres Birdie beschert. Nach verzogenem letzten Teeschuss findet Wiesberger eine Lücke und kratzt so noch die starke 68, die ihn nicht nur unter die Top 10 befördert, sondern womit er sich zugleich ins Gespräch um die Titelenscheidung bringt.

Schwab trotz Birdieflaute verbessert

Matthias Schwab zeigte sich nach der zweiten Runde mit seinem Spiel im Großen und Ganzen zufrieden, sprach jedoch auch etliche ausgelassene Chancen an. Kann er die Chancenverwertung am Wochenende erhöhen, ist auch für Österreichs zweiten PGA Tour Spieler der Geschichte am megaschweren Terrain in Sotogrande noch vieles möglich.

Zu Beginn sieht es jedoch nicht danach aus: erneut beginnt Schwab sicher, kann früh die scorefreundlichen Löcher aber nicht nutzen. Erst das Par 5 der 4 lässt den ersten Schlaggewinn zu. Den schweren Bahnen gegen Ende der ersten Hälfte muss Matthias mit Bogey an der 7 aber auch seinen Tribut zollen. Da bis zur Halbzeit keine weiteren Putts fallen wollen, büßt der Schladminger sogar ein paar Ränge ein.

Der Golftag bleibt auch danach frustrierend: sicheres Spiel von Tee bis Grün, wobei nichts Zählbares dabei herausspringen will. Den hartnäckigen Birdiebann bricht Schwab erst am berühmten Par 5 der 17, womit er mit der 70 gerade noch eine Runde unter Par hereinbringt, die doch ein wenig Vortrieb bis auf Platz 20 am Leaderboard erzeugt.
„Mein Spiel war solide mit wenigen Up and Downs. Mit dem 20. Platz bin ich vorerst zufrieden. Morgen könnte noch ein guter Tag folgen,“ schildert er den ereignisarmen Golfsamstag.

Canter 5 Schläge vor Wiesberger

Nur der Engländer Laurie Canter enteilt bei 7 unter Par bereits um 5 Schläge Bernd Wiesberger, ist jedoch auf der European Tour noch sieglos. Mit Matt Fitzpatrick hat Canter zudem einen absoluten Hochkaräter im Nacken sitzen. Auch der Amerikaner David Lipsky, der mit der 64 die Runde des Turniers auspackte, ist bei 4 unter Par in perfekter Lauerposition.

Leaderboard Andalucia Masters

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Starker Birdietakt

EMPORDA CHALLENGE – 3. RUNDE: Lukas Nemecz tankt sich mit starker 67 um 20 Ränge nach vor, während Regner zu den Verlierern am Moving Day zählt.

Niklas Regner und Lukas Nemecz ließen an den ersten beiden Spieltagen mit Runden in den 60ern in Sachen Cut rein gar nichts anbrennen und gehen immerhin noch in Schlagdistanz zu den Spitzenplätzen in den Moving Day. Während Nemecz die Sache aufgrund des längst fixierten Aufstiegs auf die European Tour recht entspannt angehen kann, muss Regner noch aufs Gas drücken. Dem Youngster helfen im Saisonfinish nur noch absolute Topergebnisse um womöglich tatsächlich noch den Aufstieg fixieren zu können.

Lukas Nemecz beginnt bombensicher und beginnt sich mit einem Birdie-Doppelschlag noch im ersten Drittel der Runde deutlich in die richtige Richtung zu bewegen. Ein Birdie legt der Grazer bald nach und erreicht den Turn fehlerlos in 32 Schlägen.

Damit hat Nemecz noch lange nicht genug und legt bald zwei weitere Birdies nach, die ihn bereits unter die Top 10 befördern. Erst im Finish geht ihm etwas die Puste aus und ein spätes Bogey wirft ihn in der Verfolgergruppe doch etwas zurück. Dennoch macht der Steirer 20 Ränge gut und geht als 18. mit den Top 10 in Sichtweite ins Finale.

Regner mit teurem Durchhänger

Niklas Regner gelingt das wichtige frühe Birdie bereits am 2. Grün. Ein erstes Bogey kontert der Liezener trocken mit Eagle am anschließenden Par 5. Der Schwung verpufft jedoch mit dem nächsten Schlagverlust an der 9, wodurch er sogar bislang leicht im Klassement zurückgereicht wird.

Die ersten Bogeys kosten Regner nun komplett die Sicherheit im langen Spiel: auf die Back 9 schwingt er sich mit Doppelbogey und Bogey, stürzt so im Klassement ordentlich ab. Immerhin findet er rasch den Reset-Button und beginnt Birdie für Birdie das verlorene Terrain wieder gutzumachen. Mehr als die zartrote 70 schaut aber am Ende nicht heraus, womit er als 36. unangenehm weit von den für ihn entscheidend wichtigen Toprängen entfernt bleibt.

Der Engländer Andrew Wilson und der Franzose Julien Brun schrauben die Bestmarke auf 16 unter Par vor dem Finaltag.

Leaderboard Emporda Challenge

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

7 Apps, die Golfer brauchen

Smartphones sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und spielen in allen Bereichen einer mehr oder weniger wichtige Rolle. Das betrifft natürlich auch die Welt des Sports. In vielen Sportarten bieten Smartphones heutzutage die perfekte Ergänzung rund um das Geschehen und auch vor dem Golfsport macht der Trend nicht Halt. Gerade bei jungen Menschen wird Golf heutzutage immer beliebter. Sie genießen die Zeit an der frischen Luft und die ruhige Gangart des Sports, der dennoch technisch äußerst anspruchsvoll ist. So sind die klischeehaften Bilder älterer Altersgruppen mittlerweile veraltet und auch die jüngere Generation bevölkert am Wochenende die Golfplätze.

Dafür sorgen auch die jungen Profis, die bereits früh mit ihrem Talent überzeugten und sich nach und nach ganz oben an die Weltrangliste spielen. Jordan Spieth gewann die 2015 Masters und die US Open mit nur 21 Jahren und Rory McIlroy holte ebenfalls den Sieg bei den US Open im Jahr 2011, bei denen er nur 22 Jahre jung war. US-Amerikaner Colin Morikawa ging laut dem Portfolio neuer Sportwettenanbieter gar als Favorit zu den Olympischen Sommerspielen in Tokyo in diesem Jahr und das mit nur 24 Jahren. Schlussendlich belegte er den vierten Rang, während der nur drei Jahre ältere Landsmann Xander Schauffele Gold holte.

Somit bringt die neue Generation auch neue Blickwinkel auf den Sport mit und das Smartphone und seine Anwendungen sind mit dabei. Welche Apps den Golfern, ob jung oder alt, dabei helfen können, ihr Spiel etwas zu verbessern oder schlichtweg eine sinnvolle Ergänzung zum nächsten tee-off sein können, erfahren Sie hier.

1. Wetter.com

Eine der naheliegendsten und wichtigsten Apps im Golf ist die Wetter App. Schließlich macht es nur Sinn auf den Platz zu gehen, wenn es weder wie aus Eimern schüttet noch die Temperaturen die 35-Grad-Marke überschreiten. Mit Wetter.com haben Golfer einen praktischen Allrounder auf dem Smartphone dabei, der das Wetter für einzelne Regionen im Stundentakt anzeigt. Auch Warnungen vor Hitze oder Unwetter werden von der App als Push-Meldung ausgegeben.

2. Mirror Vision App

Photo by 422737, CC0 Public Domain

Mit der Mirror Vision App lässt sich der eigene Schwung beim Abschlag analysieren sowie verbessern. Am besten wird die App auf zwei Geräte geladen, wie zum Beispiel ein Tablet und ein Smartphone. Beides wird dann vor und hinter dem Spieler positioniert (entweder mit einem Dreibein oder durch die Hilfe von Mitspielern) und anschließend wird das aufgenommene Videobild aus allen Winkeln analysiert. Haltung, Stellung, Winkel und vieles mehr lassen sich so in Echtzeit überprüfen. Tablet und Smartphone werden dank Mirror Vision per Bluetooth miteinander gekoppelt – Markierungen und Schwungebenen können vor der Aufnahme des Abschlags eingezeichnet werden.

3. Fore-App

Die beste Golf-App um Deine Golfrunde umfassend aufzuzeichnen ist die Fore-App von Tourbrassie. Einfach auf die Runde gehen und vor dem ersten Golfschlag auf „Starte Runde“ tippen und das war es schon. Im Hintergrund wird die gesamte Golfrunde mit jedem einzelnen Schlag aufgezeichnet. Möglich ist das unter Verwendung von GPS und der eigens entwickelten automatischen Schwungerkennung. Möglich ist das nicht nur am Smartphone sondern auch auf der Smartwatch.

Über 40.000 Golfplätze weltweit erkennt die App und unterstützt als Birdiebook mit der Schlägerwahl vor jedem Schlag. Umfassend sind auch die Analysen, die sich anstellen lassen um das eigene Spiel zu verbessern.

4. Golf-Rules! App

Es gibt Möglichkeiten, günstig Golf zu spielen

Der Golfsport wird immer beliebter. Bildquelle: bedrck / pixabay.com

Die App Golf-Rules! ist für jeden relevant, der mit dem Golfsport in Berührung kommt. In der App ist das komplette Regelwerk hinterlegt. Es ist mit Beispielen und Definitionen angereichert, die dafür sorgen, selbst komplexe Zusammenhänge schnell zu verstehen. Eine Suchfunktion hilft dabei, spezifische Begriffe oder Regeln schneller zu finden und so auch einzelne Regeln rasch nachsehen zu können. In der App sind weitere nützliche Funktionen integriert:

♦ Videomaterial zur Veranschaulichung von Regeln

♦ Abweichende Regeln für Spieler mit körperlichen Einschränkungen

♦ Eventuelle lokale Besonderheiten

In der „FAQ“-Rubrik finden sich außerdem die am häufigsten gestellten Fragen zu den Golf-Regeln, die es Spielern leichter machen, die wichtigsten Zusammenhänge noch besser zu verstehen.

5. Shot Tracer App

Ein Wiener Start Up hat mit der Shot Tracer App die Hobby-Golf-Welt revolutioniert. Was früher nur bei großen Turnieren und mit teurer Technik möglich war, geht mit der Shot Tracer App nun mit dem Smartphone. Die App erlaubt es, den exakten Flug des geschlagenen Balls sowohl aufzuzeichnen als auch nachvollziehen zu können. „Visual Vertigo“ heißt die patentierte Technologie, die hinter der App steckt und die den eigenen Golfschlag wie im Fernsehen nachzeichnet. Die Bedienung ist simpel: Einfach Smartphone aufstellen, den Schlag filmen und alles weitere erledigt dann die App. Die besten (oder schlechtesten) Schläge können gespeichert und zu Übungszwecken immer wieder angeschaut werden. Mit lustigen Special-Effects lassen sich die Videos noch unterhaltsam aufbereiten und mit Freunden und Mitspielern teilen.

6. GOLFTV

Die App GOLFTV deckt viele Golf-Events ab und bietet Nutzern die Möglichkeit, über Neuigkeiten im Golfsport und Live-Berichterstattungen von Turnieren und großen Spielen stets auf dem Laufenden zu bleiben. Wiederholungen sind ein besonderes Extra der App, da insbesondere bei den Turnieren in den USA die Zeitverschiebung eine Live-Verfolgung nicht immer möglich macht. Um Golfspiele von überall zu schauen, ist GOLFTV in jedem Fall ein Muss für das Smartphone und wer nicht genug von den Golfinhalten bekommen kann, der kann auf die kostenpflichtige App-Version mit noch mehr Features zurückgreifen.

7. Hole19 Golf GPS & Scorekarte App

Wer regelmäßig auf dem Golfplatz steht, braucht die Hole19 App auf dem Smartphone. Sie ersetzt teure Entfernungsmesser und ausgefallene Geräte, die ein tiefes Loch ins Portemonnaie reißen würden. Auf über 43.000 Golfplätzen in 201 Ländern misst die App genaue Entfernungen und ermöglicht, die eigenen Spielrunden gesammelt im Smartphone aufzubewahren. Zu den Gratis-Funktionen der App zählen:

♦ GPS-Entfernungsmesser, der alle großen Hindernisse sowie anvisierten Ziele anzeigt und außerdem die Entfernung zum vorderen und hinteren Rand sowie zur Mitte des Grüns misst.

♦ Digitale Scorekarte – Während jeder Runde können die eigenen Spielergebnisse verfolgt und jeder Schlag in der App gesichert werden.

♦ Golfplätze entdecken anhand von Bewertungen und Kommentaren

♦ Fortschritte mit Freunden und der Golf-Community teilen

♦ Wear OS Kompatibilität, für alle GPS-Distanzen direkt am Handgelenk

Die Augmented Reality Funktion komplettiert das breite Angebot dieser intuitiven Anwendung für das Smartphone. Die Basic-Version ist kostenlos, für 49 Euro im Jahr gibt es eine Premium-Version.

 

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Der Ryder Cup steht an: Alles zum Golf-Highlight des Jahres

Am letzten September-Wochenende stand endlich wieder der Ryder Cup an. Auf dem Grün ging es wieder einmal heiß her, auch wenn Team Europa nahezu chancenlos war. Wenn die besten Golfer aus Europa und den USA gegeneinander antreten, sind Nervenstärke und Erfahrung gefragt. Schließlich erinnert das Golf-Event der etwas anderen Art von der Atmosphäre eher an ein gut besuchtes Fußballspiel als ein klassisches Golfturnier. Wir werfen einen Blick auf den Ryder Cup und seine Geschichte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Worum geht es beim Ryder Cup?

Der Ryder Cup zählt neben den vier Major-Turnieren zu den prestigeträchtigsten und wichtigsten Golf-Events. Im Gegensatz zu Open, Masters und Co. auf der PGA Tour, findet er allerdings nur alle zwei Jahre statt und wird als Team-Event ausgetragen. Erstmals fand der Ryder Cup 1927 statt, allerdings reicht die Vorgeschichte bis ins Jahr 1920 zurück. Da die British Open bis dahin noch nie von einem US-Bürger gewonnen wurden, startete die Golf Illustrated einen Aufruf, um eine Delegation zu bilden, welche in Großbritannien triumphieren sollte. Daraus entwickelte sich der Teamgedanke USA gegen Großbritannien bzw. später USA gegen Europa. Der Name geht auf den britischen Saatguthändler Samuel Ryder zurück, welcher die Trophäe stiftete. Im Gegensatz zu anderen großen Golfturnieren geht es hier allerdings nicht um ein offizielle Siegpremiere, sondern um Ruhm und Ehre.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Wie sieht der Turniermodus aus?

Jedes Team geht mit zwölf Spielern an den Start. In der Regel handelt es sich dabei um die höchstgerankten Golfer der Weltrangliste. Den beiden Teams steht ein Captain vor, der die Aufstellung und Taktik während des Turniers prägt. Die Kapitäne waren in diesem Jahr Steve Stricker für die USA und Padraig Harrington für das Team Europa. Gespielt wird nicht im sonst üblichen Zählspiel, sondern Mann gegen Mann im Lochspiel. Dabei stehen in den drei Tagen 28 Partien auf dem Programm. Zunächst werden je vier Foursome- bzw. Fourball-Spiele ausgetragen, während an den letzten beiden Wettkampftagen die ausstehenden Einzelpartien auf dem Programm stehen. Falls es nach allen 28 Partien Gleichstand steht, wird der amtierende Titelträger zum neuen Champion ernannt.

Warum ist der Ryder Cup so beliebt?

Der Ryder Cup ist mit keinem anderen Golfturnier zu vergleichen. Wenn die „alte Welt“ gegen die „neue Welt“ antritt, verwandeln die Fans das heilige Grün in einen echten Hexenkessel. Während sonst auf dem Golfplatz angespannte Stille herrscht, grölen und Jubel die Zuschauer beim Ryder Cup richtig mit. Die sonst so berühmte Golfetikette spielt an diesem Wochenende keine Rolle. Besonders deutlich wurde dies beispielsweise beim berüchtigten „Battle of Brookline“, wo die US-Fans die Europäer wahrlich einschüchterten. Mehr als 500 Millionen Zuschauer in über 180 Ländern sind vor den Bildschirmen live dabei, wenn es um die begehrte Trophäe geht. Bei der letzten Auflage in Paris waren an den drei Wettkampftagen rund 270.000 Fans vor Ort.

Wo findet der Ryder Cup statt?

Der Ryder Cup findet alle zwei Jahre auf wechselnden Kursen statt. Das erste Turnier wurde in Worcester, Massachusetts in den USA ausgetragen. In diesem Jahr ging es auf dem Straits Course der Whistling Straits-Analage in Haven/Wisconsin zur Sache. Mit dabei waren unter anderem Dustin Johnson für die USA oder Jon Rahm für Europa. Der Weltranglistenersten gilt auch für das erste Major im kommenden Jahr, das US Masters, mit einer Sportwetten Quote von 12,00 zu den Topfavoriten auf den Sieg (Stand: 6.10.). Eines steht allerdings fest, die Atmosphäre zwischen Master und Ryder Cup lässt sich auf jeden Fall nicht vergleichen.

Legendäre Duelle beim Ryder Cup

Angestachelt von der Atmosphäre und dem Anspruch seinen Kontinent würdig zu vertreten, hat es beim Ryder Cup schon so manches legendäres Duell gegeben. Unvergessen, nicht nur aus deutscher Sicht, ist beispielsweise der berüchtigte „War on the Shore“ von 1991. Bernhard Langer, der mittlerweile auf der Senior Tour an den Start geht, und Hale Irwin gehen beim Stand von 14:13 an das letzte Loch. Mit einem Sieg hätte der Deutsche den Pokal für zwei weitere Jahre nach Europa geholt. Doch beim Putten zum Sieg aus weniger als zwei Metern versagten ihm die Nerven, was den US-Amerikanern den Sieg einbrachte. Die Austragung von 2012 ging als das „Wunder von Medinah“ in die Geschichte ein. Mit einer unglaublichen Aufholjagd drehten die Europäer am letzten Tag eine 10:6-Führung. Auch hier stand mit Martin Kaymer ein Deutscher im Zentrum des Geschehens.

Wir freuen uns bereits auf die kommende Ausgabe des Ryder Cups in zwei Jahren.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Sportsbetting

Obwohl das Sportjahr 2021 sich langsam aber sicher dem Ende neigt, stehen trotz der nach wie vor allgegenwärtigen Corona-Situation durchaus noch etliche Sporthighlights auf dem Programm, wo man mit etwas Wissen und dem nötigen Glück sein Weihnachtsgeld noch deutlich aufbessern könnte. Wenn man das richtige Sportwetten-Portal wie ibebet erwischt, erhöht das aufgrund bester Quoten die Chancen zusätzlich auf einen gewinnbringenden Schnitt.

Zum Einen wäre da etwa das Saisonfinale der European Tour. Im Golf gibt es im Gegensatz zu anderen Sportarten eine enorme dichte an potenziellen Siegern, betrachtet man die aktuelle Form und zieht Rückschlüsse aus vergangenen Jahren, kann man die Anwärter auf den ganz großen Wurf aber doch eingrenzen und so seine Chancen drastisch erhöhen.

Auch verschiendenste Wettmodelle sind nach wie vor möglich. Man könnte etwa zum einen auf den Sieger der Jahreswertung setzen und zum anderen auf den Turniersieger der DP World Tour Championship, was nicht unbedingt deckungsgleich sein muss. Der Engländer Matthew Fitzpatrick etwa gewann vergangenes Jahr am Earth Course in Dubai, während sein Landsmann Lee Westwood das gesamte Race to Dubai – die Jahreswertung der European Tour – für sich entschied.

Doch auch in der Weltsportart Nummer 1 Fußball stehen noch etliche hochkarätige und spannende Matches auf dem Programm. So geht es nicht nur Woche für Woche in den verschiedensten Ligen heiß her, auch in der laufenden WM-Qualifikation sind noch Partien ausständig und in der Champions Leage, der Europa League sowie der Conference Leage werden noch die Gruppenspiele abgeschlossen und so ermittelt wer ab nächstem Jahr in den K.O.-Spielen gegeneinander antritt.

Dass es genau dabei auch etliche echte Überraschungen geben kann, wo man noch richtig fett absahnen könnte zeigte etwa Sheriff Tiraspol, die Real Madrid im Rahmen der UEFA Champions League mit 2 : 1 niederrangen und so für eine der größten Überraschungen der jüngeren Fußballgeschichte sorgten. Da etliche Fußballgiganten noch zwingend Punkte fürs Weiterkommen benötigen und somit bereits gezwungen sind Gas zu geben, würden sich auch etwaige Torwetten womöglich anbieten, wo man mit etwas Glück in nur wenigen Minuten um etliches reicher werden könnte.

Wer gerne US-Sport verfolgt hat ebenfalls noch Möglichkeiten en-masse. So ist etwa die neue Football Saison in den Vereinigten Staaten gerade mal vier Spiele alt und da ab heuer nicht mehr nur 16 sondern 17 Regular Season Partien ausgetragen werden, ergibt sich vor den im Jänner beginnenden Playoffs sogar noch eine Chance mehr. Auch die NBA, die amerikanische Basketball-Liga, steht kurz vor dem Saisonbeginn. Ab 19. Oktober gehen Titelverteidiger Milwaukee Bucks, Phoenix Suns, Los Angeles Lakers, New Orleans Pelicans und Co. wieder auf Korbjagd.

Die Baseball Saison hingegen biegt gerade jetzt in die absolute Zielgerade ein, denn ab 15. Oktober steht die League Championship Series auf dem Programm, aus der schließlich die zwei Finalisten hervorgehen. Die World Series beginnt am 26. Oktober und endet allerspätestens mit Spiel 7 am 3. November. Genügend Zeit also um gerade zur wichtigsten Phase der Meisterschaft womöglich noch ordentlich abzukassieren.

Wer es lieber schnell hat, der wird bei der Formel 1 sicherlich noch fündig werden, da auch die wichtigste Rennserie der Welt noch einige Rennen heuer austrägt, ehe das Jahr 2021 am 12. Dezember im Yas Marina Circuit von Abu Dhabi zu Ende geht. Wer also womöglich noch etwas Nervenkitzel zum TV Vergnügen haben möchte hat somit von Golf über Fußball bis zu Basketball, Football, Baseball oder Formel 1 regelrecht die Qual der Wahl.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube