Neu aufgesetzt

TURKISH AIRLINES OPEN – 1. RUNDE: Bernd Wiesberger hat seine Form wieder entdeckt. Der Österreicher eröffnet die Final Serie der European Tour in der Türkei mit der vielversprechenden 66 und präsentiert sich in vielen Teilen seines Spiels wieder auf höchstem Level.

Nachdem der Österreicher nach dem enttäuschenden Auftritt beim HSBC Champions in Shanghai mit sich selbst hart ins Gericht ging, scheint Bernd Wiesberger aus der vergangenen Woche aber auch die richtigen Schlüsse für sich gezogen zu haben. Der Burgenländer dreht an den entscheidenden Rädchen, trifft Fairways, legt die Wedges an die Fahnen und versenkt auch den einen oder anderen längeren Putt. Das mehr als positive Endresultat nach der 1. Runde der Millionen Final Serie im Race to Dubai der European Tour ist die 66.

“Ich bin ziemlich glücklich mit der 66 heute”, sagt Wiesberger. “Ich hatte einige Male Glück und Pech, deswegen geht die Runde voll in Ordnung.”

Auf dem Par 71 Kurs des Regnum Carya Golf&Spa Resort eröffnet sich durch den starken Auftakt unter Abwesenheit vieler Stars eine große Chance in der Rangliste einen weiteren Sprung zu machen. Vor dem Österreicher positniert sich George Coetzee als Leader bei -7 (64) Der Südafrikaner wahrt einen Schlag Abstand auf Thorbjörn Olesen, der nur 65 Schläge für die 1. Runde auf dem neuen Austragungsort benötigt.

Vieles besser

Auf dem ondultierten, engen Platz an der türkischen Riviera findet Bernd Wiesberger schnell seinen Rhythmus und schärft mit dem ersten Birdie des Tages auf der 3 auch das Selbstvertrauen, dass möglicherweise zuletzt gelitten hat. Auch die langen Eisen sind wieder auf Kurs gebracht. Auf dem Par 3 der 6 verwandelt Wiesberger die nächste Birdiechance und gibt der Auftaktrunde endgültig die gewollte Richtung vor.

Auf der schwierigen 10 steuert der Österreicher aus dem relativ moderaten Rough die sichere rechte Seite auf dem Grün an, lässt sich dadurch aber einen Putt im zweistelligen Bereich übrig. Der Oberwarter findet die richtige Gasse und versenkt zum absoluten Bonusbirdie.

Auf der 12, ein Par 5, handelt sich Wiesberger das einzige Bogey des Tages ein. Nach Fairway-Drive versucht der 31-Jährige die Attacke mit dem Eisen, verzieht nach links an einen Baum. Von dort kann der Österreicher den Ball anscheinend nur verkehrt stehend zum Grün bewegen. Es gelingt, aber deutlich zu lang. Ein Dreiputt ist die Folge.

Nach diesem Bogey geht es aber ordentlich dahin und vor allem vorwärts. Zwei Chancen Anlauf benötigt Wiesberger, bis es in die heiße Schlussphase geht. Die Birdies auf den Löchern 15 und 16 sind nach starken Approaches geschenkt. Auf der 18 wird das Gefühl für den Putt mit einem Birdie zur 66 gekrönt.

>> Leaderboard Turkish Airlines Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube