Zurück zu alter Stärke?

CYPRUS OPEN – VORSCHAU: Matthias Schwab hofft beim zypriotischen Double-Header im Aphrodite Hills Resort an die ermutigenden Runden von Italien anschließen zu können um langsam aber sicher wieder zurück zu alter Stärke zu finden.

Es ist bei Matthias Schwab derzeit das erste echte Form-Wellental in seiner noch so jungen Profi-Laufbahn. Eigentlich ging es stetig auf der Karriereleiter bergauf, erst die knapp verpasste US-Tourcard bremste dies doch ziemlich abrupt ab. Seither ist der Rohrmooser etwas auf der Suche nach der Leichtigkeit, die ihn in den vergangenen Jahren auszeichnete und ihn auch immer wieder um teils sogar große Titel mitspielen ließ.

Laut eigener Aussage gilt der Fokus nun definitiv dem Wiedererlangen der gewinnbringenden und stabilen Form. Erst letzte Woche in Rom machte sich die wackelige Performance vor allem am ersten Spieltag bemerkbar, wo er bei sehr guten Scores nach dem Turn sogar drei Birdies benötigte um überhaupt noch die Par-Runde notieren zu können. Genau diese drei roten Einträge könnten es im Nachhinein betrachtet jedoch sein, die seine Form endgültig wieder stabilisierten.

Die darauffolgenden drei Runden zeigte der Schladming-Pro im Großen und Ganzen sehr solides Golf und arbeitete sich am Sonntag mit einer 67 (-5) sogar noch bis ins solide Mittelfeld nach vor. Beim zypriotischen Double-Header – in den nächsten beiden Wochen stehen gleich zwei 1 Millionen Events im Aphrodite Hills Resort von Paphos auf dem Programm – soll nun der Feinschliff erfolgen um in den kommenden Monaten nicht nur bei den Turnieren wieder tragende Rollen einnehmen zu können, sondern auch um in der Weltrangliste wieder im zweistelligen Bereich mitzumischen.

Die Vorzeichen liegen wohl ähnlich wie vergangene Woche in Brescia, denn erneut wird es aller Voraussicht nach darum gehen möglichst viele Birdies auf die Scorecard zu bringen. Der Kurs gilt als nicht allzu anspruchsvoll und ist vor allem auf Touristen zugeschnitten, einzig der Wind gilt als einzige echte Verteidigung des knapp 6.290 Meter langen Platzes.

Bernd Wiesberger zog seine Nennung zurück und wird sich in den kommenden beiden Wochen intensiv aufs Masters in Augusta vorbereiten. Mit dem Wetter wird sich auf Zypern vermutlich jeder anfreunden können, denn bei Spitzenwerten von bis 27 Grad und nahezu ungetrübten Sonnenschein warten allerbeste Golfverhältnisse auf die Spieler.

 

>> SKY überträgt Live und in HD von den Cyprus Open.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube