Golftest. MAZDA CX 5 AWD

MAZDA CX5 AWD

Autotests für Golfer

 

Mit dem Raumwunder zum Golfen

Mazdas neue Designlinie wollten wir nicht unbeachtet lassen und schnappten uns den neuen SUV der Japaner um damit
auf den Golfplatz zu fahren.

Was sich uns offenbarte war Platz im Überfluss. Zwei Bags inklusive der Hölzer (!!!) finden darin ohne Probleme platz. Wohlgemerkt ohne die Rückbänke umlegen zu müssen oder gar die Trolleys abzubauen. Einfach ins Auto laden, Kofferraum schließen und los geht’s.

2 Golfbags, Trolleys und Hund – kein Problem

Da sich die Bags so ganz ohne Probleme im hinteren Teil verstauen lassen, stellten wir den CX5 gleich auf die ganz harte Probe und ließen ihn in der Königsdisziplin an den Start
gehen.

TEST: 76 Punkte (Max.
100)

MAZDA CX5 CD150 AWD

Listenpreis: € 24.990,–

In Testausstattung: € 34.590,–

———————————————

Motor: 2.184 ccm Diesel

Leistung: 110 kW / 150 PS

Gewicht: 1.605 kg

Beschleunigung 0-100: 9,4 sek

Verbrauch: 4,7 / 6,0 / 5,2 l

Abmessungen: 4.555/1.840/1.710

Gepäckraumvolumen: 503l

Mit “Ramses” als Extrafahrgast – immerhin ein ausgewachsener Flatcoated Retriever mit stattlichen 35 Kilo – ging es diesmal in den GC Ebreichsdorf.

Trotz großem Hund, zwei Golfbags und Trolleys waren wir nur dazu gezwungen die kleinere Seite der Rückbank umzulegen um alles unter Dach und Fach zu bringen. Zwei weitere Personen könnten so noch ohne Probleme ausreichend Platz finden und auf eine angenehme Reise gehen.

Dass damit auch absolute Urlaubstauglichkeit gegeben ist, versteht sich von selbst. Dem Golfurlaub und/oder Wanderurlaub inklusive dem besten Freund des Menschen steht so nichts im Wege. Mit einem schier unglaublich großzügigen Fach im Unterboden – sofern man nicht das optionale Reserverad ordert – geht es weiter. Ausreichend
Platz für schmutzige Kleidung und mit Gras verklebten Schuhen findet sich unter dem eigentlichen Kofferraumboden. Auch mit Reserverad wird man wohl seine Golfschuhe noch locker unterbringen.

Das neue Mazda-Gesicht spricht an

Ansprechend ist außerdem die neue Designlinie von Mazda. Das Auto wirkt von außen bei weitem nicht so groß, wie es tatsächlich ist. Ausschlaggebend hierfür ist mit Sicherheit die nach vorne abfallende Sicke, die dem Auto eine richtiggehende Keilform verpasst. Dank der neuen Skyactiv Technologie – eine sehr hohe Verdichtung beim Diesel – steht bereits bei der 150 PS Variante immer ausreichende Kraft zur Verfügung. Für sehr ambitionierte Fahrer empfiehlt sich aber wohl die Topversion des CX5, die immerhin 175 PS zur Verfügung stellt.

Mit Allradantrieb gibt es auch so gut wie keine Situation wo dem Mazda die Ideen ausgehen. Hoher Standard im Innraum ist ebenfalls serienmäßig mit an Bord. Die verwendeten Materialen wirken hochwertig und werden wohl auch nach einigen Jahren noch nicht abgelebt aussehen. Mit dem festinstallieren Navigationssystem von Tom Tom ist man zudem noch sehr individuell unterwegs. Zwar hat das System von Haus aus nicht sehr viele Ziele aufgespielt, doch man muss lediglich die Speicherkarte aus dem Auto entfernen und kann alles am heimischen Computer so einstellen wie man es in Zukunft haben möchte. Auch die Darstellungen der Karten lassen sich kinderleicht verändern.

Als Fazit muss man sagen, dass uns der brandneue SUV aus Japan wirklich positiv überrascht hat. Mit so einem großzügigen Platzangebot konnte man vor dem Test nicht wirklich rechnen. Dank neuer Motorentechnologie, hochwertiger Materialien und durchdachtem Design wird der CX5 wohl noch viele neue zufriedene Kunden zu Mazda bringen. In unserem Test erreicht er dadurch starke 76 von 100 möglichen Punkten.

>> TESTTABELLE: Alle Ergebnisse im Detail

Test: Klemens Widhalm / 1.8.2013

 

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube