Etwas ausgebremst

US SENIOR OPEN – 3. RUNDE: Markus Brier beginnt den Moving Day im Omaha CC zwar enorm sicher und souverän, wird von einem Gewitter und etwas zu hoher Fehlerquote am Weg zur 73 jedoch etwas ausgebremst.

Markus Brier spielte bislang im megaschweren Omaha CC seine gesamte Klasse aus und ließ mit Runden von 71 und 73 Schlägen in Sachen Cut rein gar nichts anbrennen. Bei nur vier Schlägen Rückstand auf die Spitzenplätze scheint am Wochenende für “Maudi” durchaus noch vieles möglich zu sein. Die Tatsache, dass nur noch drei Spieler überhaupt unter Par ins Wochenende starten, zeigt wie unglaublich diffizil sich das Par 70 Terrain in der Hitze Nebraskas wirklich spielt.

Der Moving Day beginnt für Markus Brier dann richtig gut, denn nach anfänglichen sicheren Pars auf der 10 und der 11, geht sich schon am Par 4 der 12 das erste Birdie aus, womit er rasch im Klassement etwas in Richtung Norden klettert. Gekonnt spult er danach Par um Par ab und lässt so scoretechnisch nichts anbrennen. Rund um den Turn wird es dann jedoch ungemütlicher, denn mit Bogeys auf der 18 und der 1 geht es in Windeseile sogar in den Plusbereich.

Der 53-jährige steuert zwar postwendend am Par 5 der 2 gegen und gleicht sein Score wieder aus, Level Par kann er aber nur äußerst kurz halten, da es sich am Par 3 danach prompt der nächste Fehler gemütlich macht. Danach heißt es für die Spieler zurück ins Clubhaus, da eine Gewitterfront über die Anlage zieht und für eine stundenlange Verzögerung sorgt.

Nach der Wiederaufnahme der dritten Runde tritt sich Markus Brier dann am Par 4 der 5 recht rasch einen weiteren Fehler ein, kann darauf nicht mehr reagieren und beendet die Runde mit noch einem weiteren Bogey auf der 9, womit er schließlich wie schon am Freitag die 73 (+3) unterschreibt.

Bei etwas besseren Scores als an den Tagen zuvor rutscht er so etwas im Klassement zurück und wird die Finalrunde als 44. in Angriff nehmen. Jim Furyk (USA) ist in Omaha eine Klasse für sich und geht nach der 66 (-4) und bei gesamt 8 unter Par mit gleich vier Schlägen Vorsprung auf Stephen Ames (CAN) auf die letzten 18 Löcher.

Leaderboard US Senior Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube