Wie verbringen Golfer ihre Freizeit? Golfer, die Casino-Spiele mögen

Wissen Sie, wie sich berühmte Golfer erholen? Wenn man viel Geld verdient, kann man sich viele Unterhaltungsmöglichkeiten leisten. Aber einige Golfer sind der Meinung, dass es nichts Besseres gibt, als in einem guten Casino Glücksspiele zu zocken. Also welche Golfer sind Glücksspieler?

Golfer, die sich für Glücksspiele interessieren

Obwohl Golf mit dem Glücksspiel nichts zu tun hat, verbringen viele bekannte Golfer ihre Freizeit im Casino. Schließlich kann man in Spielbanken Geld gewinnen und sich gleichzeitig gut erholen. Sowohl ausländische als auch deutsche Golfer besuchen Online- und Offline-Spielcasinos und genießen dort bunte Automatenspiele, Rouletten und Karten-Glücksspiele für jeden Geschmack.

Der professionelle Golfer und Black Jack-Spieler Tiger Woods

Aber es gibt auch Golfer, die professionell im Casino spielen. Eines der bekanntesten Golfer, die sich für Glücksspiele interessieren, ist der US-Amerikaner Tiger Woods. Dieser Golfer gehört zu den reichsten Sportler der Welt mit dem jährlichen Einkommen von 80 Millionen Dollar. Aber den Großteil dieser Summe verdient er dank der Werbung und Casino-Spielen.

Tiger Woods ist ein erfolgreicher Black Jack-Spieler, der viele Turniere gewonnen hat. Sogar der professionelle Pokerspieler Phil Hellmuth ist der Meinung, dass Tiger ein ausgezeichneter Black Jack-Spieler ist, der eine perfekte Spielstrategie benutzt. Bei einem Black Jack-Spiel wusste Hellmuth nicht, welche Entscheidung er treffen soll und der Golfer hat ihm den richtigen Ratschlag gegeben, wie man gewinnen könnte. An jenem Tag hat Tiger einen großen Gewinn bekommen. Es war ein echtes Geschenk für Golfer, den man nur im Casino bekommen kann. Nur diejenigen, die in einer landbasierten Black Jack-Halle oder in einem online Casino spielen, können die Bedeutung eines hohen Gewinns würdigen. Schließlich muss man sich viel Mühe geben, um zu gewinnen.

Eines Tages hat Woods mehr als 1 Million Dollar gewonnen. Aber sein Spiel hat eine Besonderheit: er spielt mit unglaublich hohen Einsätzen. Seine Wetten variieren von 25.000 Dollar bis zu 200.000 Dollar pro Hand.

Golfer, der einfach zum Spaß spielt

Ein weiterer Golfer, der sich für Glücksspiele interessiert, ist John Daly. Im Gegensatz zu Tiger Woods ist Daly kein professioneller Glücksspieler. Seit mehr als 20 Jahren besucht er Spielbanken und spielt einarmige Banditen. Vielleicht ist er kein vorsichtiger Spieler, da er summarisch 55 Millionen Dollar verzockt hat. John Daly ist ein echter High-Roller. Manchmal betragen seine Wetten an Slots bis zu 5000 Dollar.

art183_340Aber der Golfer bereut nichts und setzt es trotz allem fort, Spielautomaten mit hohen Einsätzen zu spielen. John Daly besucht Casinos nur um Vergnügen zu haben und es ist ihm egal, ob er gewinnt oder verliert. Ansonsten könnte er auf Vogueplay 50 Freispiele ohne Einzahlung bekommen, um seine Gewinnchancen zu erhöhen. Außer den Spielautomaten spielt der professionelle Golfer auch andere Casino-Spiele. Er hat in Las Vegas Black Jack mit den Einsätzen von 5000 bis zu 15.000 Dollar pro Blatt gespielt und interessiert sich für Sportwetten. Es ist interessant, dass Daly nie auf Golf wettet und stattdessen Fußball- sowie Basketball-Wetten bevorzugt.

Zusammenfassung

Die beiden Golfer führen nicht nur professionelle Interessen, sondern auch die Leidenschaft für Casino-Spiele zusammen. Aber ihre Einstellung zum Spiel ist offensichtlich unterschiedlich. Aber das Wichtigste besteht darin, dass sie während des Spielens viel Vergnügen haben.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube