Schlagwort: tiger woods

Gerade noch

HERO WORLD CHALLENGE – FINAL: Hideki Matsuyama (JPN) rettet auf den Bahamas gerade mal zwei seiner sieben Schläge Vorsprung über die Distanz und gewinnt das Einladungsturnier zugunsten der Tiger Woods Foundation.

Alles deutete auf einen überlegenen Sieg von Hideki Matsuyama hin. Der Japaner, der bei den CIMB Classic 2. wurde und danach mit den HSBC Champions sogar ein WGC-Turnier für sich entscheiden konnte, geht nach Runden von 65 (-7), 67 (-5) und 65 (-7) Schlägen mit gleich sieben Strokes Vorsprung in den Finaltag.

Zunächst hat es auch den Anschein als könne der Führende im FedEx-Cup das Ganze mit Cruise Control nach Hause spielen. Grundsouverän präsentiert er sich auf den Frontnine und lässt mit zwei Birdies nichts anbrennen. Erst auf der zweiten Platzhälfte wird die Luft für den überlegenen Spitzenreiter zusehends dünner.

Wie aus dem Nichts reißt der Faden in seinem Spiel und spätestens nach einer Doublette auf der 10 und einem Bogey auf der 14 wittert Henrik Stenson (SWE) als erster Verfolger wieder etwas Lunte. Nur noch zwei Schläge fehlen dem Schweden zwei Bahnen vor Schluss auf Matsuyama, am Ende aber spielt der Japaner den verbliebenen Vorsprung doch recht sicher nach Hause und triumphiert mit der 73 (+1) bei gesamt 18 unter Par. Henrik Stenson wird mit der 68 (-4) 2.

Wieder zurück

Woods_1603_330Das echte Highlight in dieser Woche war aber mit Sicherheit die Rückkehr von Tiger Woods (USA) in den Profizirkus. Nach etlichen hartnäckigen Verletzungspausen gibt der Publikumsliebling in New Providence nach 15 Monaten sein Comeback und weiß dabei teilweise auch zu überzeugen.

Nur mit der 73 (+1) gestartet, dreht Tiger am Freitag richtig auf und spielt sich mit der 65 (-7) bis unter die Top 10 nach vor. Auch am Moving Day gelingt ihm mit der 70 (-2) eine rote Runde. Erst am Finaltag geht ihm etwas die Luft aus und er fällt mit der 76 (+4) noch auf Rang 15 zurück.

Tiger agiert aber wieder schmerzfrei und peilt laut eigener Aussage auch wieder eine Rückkehr mit vollem Terminkalender auf die PGA Tour an. Ob die von bereits etlichen Rückenverletzungen geplagte ehemalige Nummer 1 der Welt dieses Vorhaben aber wirklich in die Tat umsetzen kann bleibt abzuwarten.

>> Leaderboard Hero World Challenge

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
Hideki Matsuyama

Auf und davon

HERO WORLD CHALLENGE – 3. RUNDE: Hideki Matsuyama (JPN) zieht am Samstag auf den Bahamas mit der 65 der Konkurrenz um bereits sieben Schläge davon und hat am Sonntag alle Trümpfe in der Hand.

Nur wenige Wochen ist es her als Hideki Matsuyama als erster Japaner mit den HSBC Champions ein WGC-Turnier für sich entscheiden konnte. Generell agiert er in der noch jungen Saison in absoluter Topform, was sich unter anderem an seiner Führung im FedEx-Cup Ranking ablesen lässt.

Auch in New Providence zeigt er sich bislang von seiner besten Seite und geht nach Runden von 65 (-7) und 67 (-5) Schlägen als Co-Leader gemeinsam mit Dustin Johnson (USA) ins Wochenende. Am Moving Day drückt er dann das Gaspedal deutlich weiter als die Konkurrenz durch und setzt sich nach einer 65 (-7) – unter anderem gelingt ihm am Par 4, der 7 ein Eagle – komfortabel bei gesamt 19 unter Par in Führung.

Erste Verfolger sind Longhitter Dustin Johnson (72), der vor allem mit abschließendem Doppelbogey noch viel liegenlässt und Champion Golfer of the Year Henrik Stenson (SWE) (66). Bei gesamt 12 unter Par weisen sie aber bereits ganze sieben Schläge Rückstand auf Matsuyama auf.

Starkes Comeback

Tiger Woods (USA) gibt beim Einladungsturnier zugunsten seiner Foundation das langersehnte Comeback im Profizirkus und macht dabei durchaus starke Figur. Schon zum Auftakt ist er lange Zeit gut unterwegs, ehe späte Doppelbogeys nur die 73 (+1) ermöglichen. Am Freitag aber meldet er sich dann mit der fehlerlosen 65 (-7) endgültig zurück und spielt sich sogar unter die Top 10 nach vor.

Der Moving Day verläuft dann aus Tigers Sicht wohl etwas zu farbenfroh. Mit starken Frontnine – er beginnt etwa gleich mit einem Birdiehattrick – liegt er beim Turn bereits bei 4 unter Par, eine fehlerbehaftetere zweite Platzhälfte und eine abschließende Doublette lassen dann aber nicht mehr als die 70 (-2) zu. Dennoch geht Tiger Woods bei seinem ersten Turnier nach 15 Monaten als 10. in den Top 10 in den Finaltag.

>> Leaderboard Hero World Challenge

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Endgültig zurück

HERO WORLD CHALLENGE – 2. RUNDE: Tiger Woods (USA) meldet sich am zweiten Spieltag auf den Bahamas mit einer fehlerlosen 65 (-7) endgültig im Profigeschäft zurück und spielt sich bis auf Rang 9 nach vor.

Lange Zeit spannte Tiger Woods seine Fans auf die Folter, ehe er in dieser Woche beim Einladungsturnier zugunsten seiner Foundation in New Providence endlich wieder die Schläger schwingt. Nach langen Verletzungspausen musste der Publikumsliebling zuletzt sogar 15 Monate pausieren bis nun endlich wieder wettkampfmäßiges Golf möglich ist. ´

Inmitten von 17 anderen Professionals ließ er bereits zum Auftakt am Donnerstag mit starken Frontnine aufhorchen, musste nach späten Fehlern aber schlussendlich mit der 73 (+1) und Rang 17 von 18 zufrieden sein. Am Freitag aber meldet sich die ehemalige Nummer 1 der Welt nun endgültig konkurrenzfähig im Profizirkus zurück.

Konzentrierte Vorstellung

Gleich die 1 lässt das erste Birdie springen und noch vor dem Turn schraubt er das Zwischenergebnis mit zwei weiteren roten Einträgen auf 3 unter Par. Nachdem diesmal auch die zweite Platzhälfte mit vier Birdies sehr stark gelingt, steht er mit der bogeyfreien 65 (-7) beim Recording und spielt sich so bis auf Rang 9 nach vor.

“Diese Runde fühlt sich definitiv gut an. Im Gegensatz zu gestern hab ich heute mein Spiel durchgezogen und auch wichtige Parsaves gemacht wo ich sie machen musste. Ich hab auch am Donnerstag nicht schlecht gespielt, hab dann aber ein wenig das Momentum verloren und am Ende sogar über Par gespielt. Mit der heutigen Runde bin ich sehr zufrieden”, so Woods, der auf der 12 ein perfektes 6er Eisen sogar fast zum Hole in One lochen konnte.

Geteilte Führung

Hideki Matsuyama (JPN) und Dustin Johnson (USA) teilen sich nach dem zweiten Spieltag die Spitzenposition. Der Japaner, der erst unlängst mit den HSBC Champions sogar ein WGC-Turnier für sich entscheiden konnte, notiert die 67 (-5), die in bis an die Spitze bringt. Dustin Johnson gelingt seine bereits zweite 66 (-6), was auch ihn bei gesamt 12 unter Par ganz vorne einreiht. Erste Verfolger sind Matt Kucher (USA) (67) und Louis Oosthuizen (RSA) (67) bei zwei Schlägen Rückstand.

>> Leaderboard Hero World Challenge

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
Tiger Woods

Back in Business

HERO WORLD CHALLENGE – 1. RUNDE: Tiger Woods (USA) liegt beim vielumjubelten Comeback auf den Bahamas lange Zeit gut im Rennen, erst zwei späte Doubletten verhindern einen roten Auftakt.

Nach etlichen Rückenproblemen und bereits mehreren Zwangspausen ist es in dieser Woche endlich soweit. Tiger Woods feiert beim Einladungsturnier zu Gunsten seiner Foundation inmitten von 17 handverlesenen Professionals sein Comeback. Ganze 15 Monate ist es bereits her, dass der Publikumsliebling zuletzt wettkampfmäßiges Golf spielte.

Richtig angriffslustig präsentierte er sich dennoch vor dem Turnier den Medien: “Ich versuche einfach das zu machen, was ich immer gemacht hab wenn ich in ein Turnier gehe. Ich versuche das Ding zu gewinnen. Es ist immer das gleiche. Ich weiß, dass alle mich besiegen wollen und ich will sie besiegen.”

Beachtlicher Start

Nach der langen Pause sind die Erwartungen aber doch eher schaumgebremster Natur, doch Tiger straft die Pessimisten auf den Frontnine regelrecht Lügen. Die ehemalige Nummer 1 der Welt findet schon am ersten Par 5 ein Erfolgserlebnis und setzt in altbekannter Manier von der 6 bis zur 8 zu einem Birdiehattrick an, der ihn weit nach vorne pusht. Erst ein Par 5 Bogey auf der 9 leitet eine doch eher durchwachsene Fortsetzung der Runde ein.

Mit weiterem Schlagverlust auf einer langen Bahn büßt er einen weiteren Schlag ein, holt sich diesen aber am letzten Par 5 noch zurück, ehe ein bitteres Ende ein rotes Comeback noch zerstört. Tiger muss auf der 16 und der 18 noch zwei Doubletten notieren und steht so am Ende nur mit der 73 (+1) beim Recording und reiht sich so nur auf dem 17. und vorletzten Rang ein.

Spitzenreiter

J.B. Holmes (USA) gibt nach dem ersten Spieltag in New Providence den Ton an. Der Longhitter tritt sich zwar gleich auf der 1 einen Schlagverlust ein, legt dann aber eine Traumrunde mit gleich sieben Birdies und einem Eagle hin, was ihn mit der 64 (-8) bis an die Spitze des Leaderboards bringt. Erster Verfolger des US-Amerikaners ist Hideki Matsuyama (JPN) nach der 65 (-7).

>> Leaderboard Hero World Challenge

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
Tiger Woods

3. Rücken-OP

Tiger Woods musste sich zum dritten Mal im heurigen Jahr einer Rücken-Operation unterziehen. Ein mögliches Comeback schiebt sich weiter hinaus.

“Wegen Schmerzen im Rücken- und Hüftbereich” unterzog sich Tiger Woods Ende Oktober einer weiteren Rücken-Operation, der bereits Dritten im heurigen Jahr. Neuerlich musste das Ärzteteam rund um Dr. Charles Rich in Park City (Utah) Hand an den prominentesten Golfrücken der Welt anlegen um die Ergebnisse des erst vier Wochen zurückliegenden Eingriffs nachzubessern.

“Tiger geht es gut und wir erwarten eine vollständige Heilung,” so ein weiteres optimistisches Ärzte-Communique nach dem Eingriff. “Es ist etwas, das getan werden musste. Ich werde so rasch wie möglich zurückkehren,” so das letzte Statement des prominenten Patienten selbst.

Bei Tigers Hero World Challenge im Dezember wird Woods daher nicht wie geplant als Spieler sondern nur als Turnier-Host vor Ort auf den Bahamas präsent sein. Nicht vor dem Frühjahr 2016 wird die ehemalige Nummer 1 wieder in den Turnierzirkus zurückkehren können.

Im World Ranking ist Woods bereits bis auf Platz 351 zurückgereicht worden. In diesem Licht gewinnt der jüngste Kommentar von Notah Begay, seines vielleicht engsten Freundes aus ehemaligen Tour-Tagen an Bedeutung: “Tiger ist sich bewusst, dass der Sonnenuntergang seiner Karriere näher rückt,” hatte es Begay mit indianischer Symbolsprache traurig für alle Tiger-Fans formuliert. Erstmals ist auch eine Mehrheit der US-Fans laut einer Umfrage der Meinung, dass Tiger kein weiteres Major mehr gewinnen wird.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
Troy Merritt

Volle Merits

QUICKEN LOANS NATIONAL 2015 – FINAL: Troy Merritt sichert sich im Robert Trent Jones Golfclub erstmals den vollen Lohn für seine Topperformance. Gastgeber Tiger Woods macht mit Platz 18 einen weiteren Schritt in Richtung Wettbewerbsfähigkeit.

Eine kleine Korrektur beim Ballansprechen und eine weitere beim Putten bringen nach zuletzt 5 verpassten Cuts in Folge die große Wende: mit Runden von 61 und 67 Schlägen ist Troy Merrit der Mann des Wochenendes im Robert Trent Jones Golfclub von Gainesville und sichert sich bei 18 unter Par mit drei Schlägen Vorsprung den ersten Titel auf der US PGA Tour: “Das ist es, die kleinen Verbesserungen, woran wir die ganze Zeit so hart arbeiten und die den Unterschied machen,” kommentiert Merritt seinen ersten vollen Triumph beim Quicken Loans National.

Der 10. Premierensieger der Saison auf der US PGA Tour startete als Spitzenreiter in den Schlusstag und agierte dabei wie ein alter Hase. Dem Birdiestart ließ er zwei weitere rote Einträge folgen und setzte sich gemeinsam mit Bill Haas bei 17 unter Par um drei Shots von den Verfolgern ab.

Während Haas nach fulminantem Start auf den Back 9 mit Doppelbogey und vier Bogeys auseinanderfiel, leistet sich Merritt an der 12 mit Dreiputt seinen einzigen Fehler. Nach dem Birdie an der 16 spaziert er mit zwei Schlägen Vorsprung bereits ziemlich entspannt das letzte Fairway hinunter und macht stilvoll mit Birdie den Sack zu.

Rickie Fowler kann an seiner Seite nie wirklich in den Titelkampf eingreifen, trotz 7 Birdies, da die Fehlerquote mit 5 Bogeys zu hoch bleibt. Drei Schläge hinter Merritt sichert sich Fowler immerhin den zweiten Platz vor dem Schweden David Lingmerth und Bill Haas.

Gastgeber Tiger Woods zeigt weiter ansteigende Form und kann mit Platz 18 vorerst den freien Fall im World Ranking abfedern.

>> Endergebnis Quicken Loans National

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
Tiger Woods 2015

Enges Rennen

GREENBRIER CLASSIC 2015 – 2. RUNDE: Jhonattan Vegas und Scott Langley führen ein dicht gedrängtes Feld in das Wochenende. 37 Spieler sind nur durch 4 Schläge getrennt, darunter auch Tiger Woods.

Bis auf den Cut ist noch nichts entschieden bei der Greenbrier Classic 2015. Der altehrwürdige Old White TPC mit seinen breiten Spielbahnen trennte an den ersten 36 Löchern noch nicht die Spreu vom Weizen an der Spitze. Der Amerikaner Scott Langley schaltete nach dem fulminanten 62er-Auftakt unfreiwillig ein paar Gänge zurück und muss nach der 69 den Venezolaner Jhonattan Vegas bei 9 unter Par an der Spitze aufschließen lassen.

Bryce Molder und David Hearn entpuppten sich mit 64er-Runden als Low Scorer in Runde 2 und schoben sich damit ebenfalls in die erweiterte Spitzengruppe, die am Wochenende in West Virginia um den Titel mitspielen wird.

Tiger Woods benötigte ein Birdie-Finish um mit der 69 (-1) eine zartrose Runde auszupacken. Der US-Star fiel vom Tee in das bekannte Fehlerschema zurück und marschierte so vom 12. auf den 36. Platz zurück. Nach der Runde gab es wieder mal keine Wortspenden für die Medien. Gemeinsam mit Bubba Watson bleibt Woods bei 4 unter Par jedoch in Kontakt zur Spitzengruppe, mit nur vier Schlägen Rückstand.

>> Leaderboard Greenbrier Classic

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

WORLD RANKING MEN 2014

Die offizielle Golf-Weltangliste der Pros, Herren 2014

FINAL WORLD RANKING 2014:

Last

Rang
Last SPIELER Starts Punkte
1
1
Rory McIlroy
49
11,04
2
2
Henrik Stenson
52
8,13
3
3
Adam Scott
42
7,71
4
4
Bubba Watson
48
7,27
5
6
Sergio Garcia
50
6,70
6
5
Justin Rose
49
6,69
7
7
Jim Furyk
44
6,62
8
8
Jason Day
40
5,81
9
9
Jordan Spieth
52
5,75
10
10
Rickie Fowler
52
5,47
11
11
Matt Kuchar
52
5,11
12
12
Martin Kaymer
52
4,86
13
14
Billy Horschel
52
4,48
14
13
Phil Mickelson
45
4,45
15
15
Graeme McDowell
48
4,16
16
16
Hideki Matsuyama
51
4,12
17
17
Victor Dubuisson
46
4,02
18
18
Zach Johnson
52
3,83
19
19
Dustin Johnson
42
3,78
20
20
Chris Kirk
52
3,76
21
21
Jimmy Walker
52
3,72
22
22
Hunter Mahan
52
3,61
23
23
Patrick Reed
52
3,51
24
24
Jamie Donaldson
52
3,44
25
25
Kevin Na
41
3,31
26
26
Lee Westwood
52
3,28
27
27
Ian Poulter
47
3,23
28
28
Keegan Bradley
52
3,16
29
29
Joost Luiten
52
3,16
30
31
Ryan Moore
50
3,08
31
32
Charl Schwartzel
52
3,02
32
30
Tiger Woods
40
3,01
33
33
Luke Donald
49
2,99
34
34
Brooks Koepka
52
2,97
35
35
Stephen Gallacher
52
2,91
36
36
Thomas Bjorn
52
2,86
37
38
Thongchai Jaidee
52
2,83
38
37
Jason Dufner
48
2,82
39
39
Bill Haas
52
2,81
40
40
Miguel A Jimenez
46
2,81
41
41
Steve Stricker
40
2,74
42
42
Ryan Palmer
49
2,74
43
43
Webb Simpson
52
2,71
44
44
Shane Lowry
52
2,66
45
45
Louis Oosthuizen
45
2,64
46
46
Marc Leishman
52
2,60
47
47
Mikko Ilonen
50
2,60
48
48
Gary Woodland
52
2,56
49
49
John Senden
52
2,48
50
51
Danny Willett
51
2,47
weiters:
72
73
Bernd Wiesberger
52
1,92
1037
1036
H.P. Bacher
40
0,06
1111
1112
Martin Wiegele
45
0,05
1135
1134
Manuel Trappel
40
0,05
1313
1314
Lukas Nemecz
40
0,03
1342
1338
Roland Steiner
40
0,02
1405
1405
Florian Prägant
40
0,02

 

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

WORLD RANKING MEN 2013

Die offizielle Golf-Weltangliste der Pros, Herren 2013

FINAL WORLD RANKING 2013:

Rang
Last Spieler (Land) Starts Money
 1
1
 Tiger Woods,  USA
 41
 11.69
 2
2
 Adam Scott,  AUS
 41
 9.60
 3
3
 Henrik Stenson,  SWE
 52
 9.16
 4
4
 Justin Rose,  ENG
 52
 7.16
 5
5
 Phil Mickelson,  USA
 49
 7.06
 6
6
 Rory McIlroy,  NIR
 49
 6.50
 7
7
 Matt Kuchar,  USA
 52
 6.15
 8
8
 Steve Stricker,  USA
 40
 5.72
 9
9
 Zach Johnson,  USA
 52
 5.45
 10
19
 Sergio Garcia,  ESP
 50
 5.31
 11
11
 Jason Day,  AUS
 44
 5.29
 12
14
 Ian Poulter,  ENG
 49
 5.24
 13
10
 Brandt Snedeker,  USA
 49
 5.18
 14
12
 Graeme McDowell,  NIR
 52
 5.01
 15
13
 Jason Dufner,  USA
 52
 4.98
 16
15
 Dustin Johnson,  USA
 48
 4.80
 17
16
 Luke Donald,  ENG
 49
 4.76
 18
17
 Charl Schwartzel,  RSA
 52
 4.74
 19
18
 Jim Furyk,  USA
 48
 4.55
 20
20
 Keegan Bradley,  USA
 52
 4.31
 21
21
 Webb Simpson,  USA
 51
 4.30
 22
22
 Jordan Spieth,  USA
 40
 4.15
 23
23
 Hideki Matsuyama,  JPN
 40
 3.88
 24
25
 Thomas Bjorn,  DEN
 51
 3.76
 25
24
 Lee Westwood,  ENG
 52
 3.69
 26
28
 Jamie Donaldson,  WAL
 49
 3.66
 27
27
 Ernie Els,  RSA
 52
 3.55
 28
26
 Bubba Watson,  USA
 47
 3.45
 29
29
 Bill Haas,  USA
 52
 3.35
 30
30
 Nick Watney,  USA
 52
 3.26
 31
31
 Hunter Mahan,  USA
 52
 3.23
 32
32
 Victor Dubuisson,  FRA
 41
 3.22
 33
33
 Ryan Moore,  USA
 51
 3.16
 34
34
 Louis Oosthuizen,  RSA
 52
 2.96
 35
35
 Gonzalo F.-Castano,  ESP
 52
 2.95
 36
36
 Graham Delaet,  CAN
 52
 2.86
 37
38
 Miguel A Jimenez,  ESP
 47
 2.79
 38
37
 Francesco Molinari,  ITA
 52
 2.77
 39
39
 Martin Kaymer,  GER
 52
 2.71
 40
40
 Rickie Fowler,  USA
 50
 2.66
 41
43
 Billy Horschel,  USA
 52
 2.63
 42
41
 Jonas Blixt,  SWE
 52
 2.62
 43
42
 Matteo Manassero,  ITA
 52
 2.60
 44
44
 Kevin Streelman,  USA
 52
 2.58
 45
45
 David Lynn,  ENG
 52
 2.58
 46
46
 Thongchai Jaidee,  THA
 52
 2.57
 47
47
 Jimmy Walker,  USA
 52
 2.48
 48
48
 Peter Hanson,  SWE
 50
 2.40
 49
51
 Joost Luiten,  NED
 51
 2.35
 50
50
 Branden Grace,  RSA
 52
 2.34
weiters:
52
53
Bernd Wiesberger, AUT
52
2.29
914
918
Roland Steiner, AUT
40
0.08
921
909
H.P. Bacher, AUT
40
0.08
935
931
Florian Prägant, AUT
40
0.08

 

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

US PGA TOUR 2013

Die Preisgeld-Rangliste der US PGA Tour 2013

FINAL MONEY-LIST 2013:

Rang
Last Spieler Starts Money
1
1
Tiger Woods
16
8,553,439
2
5
Henrik Stenson
18
6,388,230
3
2
Matt Kuchar
23
5,616,808
4
3
Phil Mickelson
21
5,495,793
5
4
Brandt Snedeker
23
5,318,087
6
6
Adam Scott
16
4,892,611
7
9
Steve Stricker
13
4,440,532
8
7
Justin Rose
17
4,146,148
9
8
Zach Johnson
24
4,044,509
10
14
Jordan Spieth
23
3,879,820
11
11
Keegan Bradley
25
3,636,813
12
10
Jason Day
21
3,625,030
13
13
Billy Horschel
26
3,501,703
14
12
Bill Haas
25
3,475,563
15
15
Jim Furyk
22
3,204,779
16
17
Jason Dufner
22
3,132,268
17
16
Kevin Streelman
25
3,088,284
18
18
Hunter Mahan
25
3,036,164
19
21
Dustin Johnson
22
2,963,214
20
22
Webb Simpson
25
2,957,582
21
19
Graham DeLaet
26
2,834,900
22
20
Boo Weekley
27
2,786,662
23
23
D.A. Points
28
2,658,887
24
24
Nick Watney
26
2,477,639
25
27
Charl Schwartzel
19
2,256,723
26
31
Sergio Garcia
17
2,251,139
27
25
Harris English
26
2,201,167
28
26
Graeme McDowell
16
2,174,595
29
35
Roberto Castro
29
2,154,898
30
28
Jimmy Walker
24
2,117,570
31
29
Lee Westwood
19
2,081,731
32
30
Jonas Blixt
24
2,027,517
33
32
Russell Henley
24
2,008,026
34
33
John Merrick
23
1,969,478
35
34
Patrick Reed
26
1,961,519
36
41
Luke Donald
17
1,930,646
37
42
Gary Woodland
26
1,915,732
38
36
Charles Howell III
26
1,877,389
39
37
Scott Piercy
24
1,830,084
40
38
Rickie Fowler
22
1,816,742
41
39
Rory McIlroy
16
1,802,443
42
52
Brendon de Jonge
30
1,795,244
43
40
Angel Cabrera
21
1,791,183
44
43
Bubba Watson
21
1,759,276
45
44
Martin Laird
21
1,755,393
46
45
David Lingmerth
23
1,748,109
47
46
Chris Kirk
24
1,728,616
48
47
Matt Jones
24
1,724,707
49
48
Ian Poulter
16
1,723,463
50
49
Ken Duke
28
1,722,583

 

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube