Bernhard Langer auf Champions Tour erfolgreich

Auch in diesem Jahr ist es gelungen, bei der US-Champions-Tour ein hervorragendes Ergebnis zu erreichen: In Benton Harbor im US-Bundesstaat Michigan erreichte die 56jährige deutsche Golflegende einen dritten Platz. Mit dem nötigen Quäntchen Glück hätte er sich sogar den Sieg sichern können. Denn am Schlusstag hatte der als Favorit gestartete Langer den Sieg eigentlich schon in greifbarer Nähe. Er schaffte am Schlusstag allerdings lediglich eine 70er-Runde und benötigte insgesamt 277 Schläge – genug für den dritten Platz. Den Sieg trug stattdessen der Schotte Colin Montgomerie davon, der vier Schläge weniger brauchte als der Zweitplatzierte Tom Watson, den lediglich zwei Schläge von Langer trennten.

Das ist Bernhard Langer

In der deutschen Golfszene gilt Bernhard Langer als wahre Legende, zumal er zusammen mit Nick Faldo, Sandy Lyle, Ian Woosnam und Seve Ballesteros zu den sogenannten “Big Five” gehört. Diese Weltklasse-Golfer vereint, dass sie innerhalb von 12 Monaten geboren wurden, jeweils mindestens einen Major-Titel gewonnen haben und Europa im Ryders Cup, dem weltweit bedeutendsten Golf-Mannschaftsturnier, zu einer festen Größe gemacht haben.

Die Anfänge seiner Karriere liegen in Augsburg-Bobingen, wo er ab 1976 als Golflehrer tätig war. Drei Jahre später gewann Bernhard Langer die Deutsche Golflehrermeisterschaft, weiter drei Jahre die Lufthansa German Open und 1985 schließlich die Deutsche Meisterschaft sowie das US-Masters-Turnier in Augusta/Georgia. Bernhard Langer war der erste deutsche Golfspieler, der den Siegespokal mit nach Hause nehmen durfte. Ein Jahr später wurde er die erste Nummer Eins der gerade eingeführten Weltrangliste im Golfsport und seitdem ist er eine feste Größe auf internationaler Ebene.

Seine zahlreichen Siege auf dem Golfplatz brachten Bernhard Langer zahlreiche Ehrungen ein. So wurde er 2002 in die “World Golf Hall of Fame” aufgenommen. Vier Jahre später nahm Queen Elisabeth II. Bernhard Langer ehrenhalber in den Order oft The British Empire auf und auf der Saison 2009 der Champions Tour wurde Bernhard Langer zum “Player of the Year” gekürt.

Erfolgreich Wetten im Golfsport

Golf gehört zu den Sportarten, in welchen Online-Buchmacher zahlreiche Wetten anbieten. Währen erfahrene Fans von Sportwetten üblicherweise einige Anbieter haben, bei welchen sie regelmäßig ihre Wetten platzieren, fällt Anfängern der Überblick über das riesige Angebot an Sportwetten schwer. Sie können sich beispielsweise auf der Seite http://www.sportwettentipps.org/wm-2014-expertentipps/ umsehen, bevor sie ihre erste beim Online-Buchmacher platzieren. Sie finden hier einen ausführlichen Vergleich seriöser Online-Buchmacher, der ihnen eine Orientierungshilfe bietet, wo sich eine wette lohnt, weil es faire Konditionen gibt. Mittlerweile gibt es bei den meisten Anbietern außerdem verschiedene Bonusprogramme. Bei Sportwettentipps.org können sowohl Anfänger als auch Wettprofis erfahren, wer aktuell die besten Boni anbietet. Abgerundet wird das Angebot der Seite schließlich von einem Vergleich der aktuellen Wettquoten.