Nemecz Lukas 2015

Aufstieg mal drei

TOURSCHOOL STAGE 1B – FINAL: Lukas Nemecz, Jürgen Maurer und Christoph Körbler nehmen im GC Schloß Ebreichsdorf die erste Hürde der diesjährigen Tourschool und steigen in die Zwischenrunde auf. Einige Österreicher verpassen nur denkbar knapp die Top 21.

Der Wetterumschwung in Ebreichsdorf setzt sich am Freitag gnadenlos fort. Zu stärkerem Wind gesellt sich nun auch noch Regen, was die Sache, für die um den Aufstieg in die Zwischenrunde kämpfenden Österreicher, nicht gerade angenehmer macht.

Lukas Nemecz scheint dies aber vor allem auf den Frontnine nichts auszumachen. Der Steirer, der fast die gesamte Saison über nie wirklich in Fahrt kam, findet schnell rote Einträge und geht bei 2 unter Par auf die Backnine. Dort erwischt es ihn dann aber doch, ein spätes Birdie sichert aber die 72 (Par) und somit Rang 11 ab. “Es war heute sehr windig und auch relativ kühl. Das war jedenfalls ein guter Test heute. Ich bin froh, dass ich den Aufstieg geschafft hab, auch wenn er jetzt noch nichts wert ist. Jedenfalls freu ich mich, dass die Saison noch mindestens bis Anfang November andauert”, so ein erleichterter Lukas Nemecz nach dem Aufstieg.

Die Platzierung teilt er sich mit Jürgen Maurer, der ebenfalls auf dem Weg zu einer klar roten Runde ist. Ein Triplebogey lässt aber auch bei ihm nur die 72 zu. Die positive Überraschung aus rotweißroter Sicht liefert Christoph Körbler ab. Der Jung-Pro bleibt am Weg zur 69 (-3) fehlerfrei und spielt sich so noch bis auf Rang 20 und somit gerade noch in die Aufstiegsränge der besten 21 nach vor.

Denkbar knapp

Um lediglich einen einzigen Schlag erwischt es in Ebreichsdorf gleich vier Hoffnungen aus der Alpenrepublik. Leo Astl (70), Johannes Steiner (71), Niki Wimmer (72) und Clemens Dvorak (72) teilen sich nach vier Runden den 24. Platz und weisen bei einem Gesamtscore von 2 unter Par nur einen Schlag Rückstand auf den Aufstiegsbereich auf.

Etwas deutlicher scheitern Berni Reiter (70), H.P. Bacher (76) und Rene Gruber (76) die den Bezirk Baden mit Rang 37 wieder verlassen. Uli Weinhandl (76) auf Rang 45, Robin Goger (76) auf 51 und Sebastian Wittmann (79) auf Platz 52 scheitern deutlich bereits an der ersten Stufe der diesjährigen Tourschool.

Quote verringert

Damit verringert sich auch die Quote der Aufsteiger im Gegensatz zum vorigen Jahr. 2014 – in Ebreichsdorf konnten damals wegen den Wassermassen nur drei Runden gespielt werden – schafften mit Leo Astl, Bernard Neumayer, Jürgen Maurer und Berni Reiter noch vier Österreicher den Sprung in die Zwischenrunde.

Einige Spieler, wie zum Beispiel Bernard Neumayer, der in dieser Woche bei den Porsche European Open im Einsatz ist, werden erst bei einem Parallelturnier der ersten Stufe zum Einsatz kommen. Moritz Mayrhauser scheiterte bereits in Fleesensee am Aufstieg. Martin Wiegele steigt als ehemaliger Sieger auf der European Tour erst auf der Final Stage ein.

>> Leaderboard Tourschool 1b Ebreichsdorf

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube