Advertisement

US PGA TOUR


ZOZO CHAMPIONSHIP



21.10.-24.10.2021, Accordia Golf Narashino CC, Chiba, $9,950.000
13°
Leicht
Gefühlt: 12°C
Wind: 10km/h 10°
Feuchtigkeit: 58%
Druck: 1027.09mbar
UV-Index: 0
03h04h05h
13°C
12°C
12°C


Sepp Straka bringt zum Abschluss die erste rote Runde ins Clubhaus.
FINAL: Sepp Straka zeigte am Samstag zwar längere Zeit solides Golf, verabsäumte es aber Birdies mitzunehmen und stolperte gegen Ende der Runde mit gleich drei Doppelbogeys mehr schlecht als recht über die Ziellinie. Bei gesamt 10 über Par und mit den Topergebnissen außer Reichweite geht es für den Longhitter nun am Sonntag vorrangig darum endlich die bis dato so schmerzlich vermisste Sicherheit im Spiel wiederzufinden.

Der erhoffte schnelle Start geht dann mit einem Birdie auf der 10 auch nach Maß auf, allerdings schlittert der gebürtige Wiener danach auf der 11 und der 12 auch sofort über die ersten Fehler. Fertig ist er mit der farbenfrohen Performance danach jedoch noch lange nicht und dreht sein Score mit einem Par 3 Birdie und einem darauffolgenden Par 5 Birdie sofort wieder in den roten Bereich, nur um auf der 15 mit Bogey Nummer drei auch prompt wieder den Ausgleich einstecken zu müssen.

Immerhin hat er mit der 16 aber auch die zweite kurze Bahn der Backnine gut im Griff und drückt sein Tagesergebnis einmal mehr in den Minusbereich. Erst danach kehrt in Form von Pars erstmals etwas Ruhe auf der Scorecard ein, bis er sich auf der 5 erneut auf einem Par 3 den nächsten Schlaggewinn sichert und so zum Abschluss in Japan erstmals in dieser Woche an einer richtig guten Runde bastelt.

Zwar tritt er sich kurz vor Schluss auf der 8 noch ein weiteres Bogey ein, am Ende geht sich mit der 69 (-1) aber immerhin die erste Runde unter Par aus, was auch im Hinblick auf die kommenden Aufgaben wohl ein recht gutes Gefühl geben sollte. Bereits kommende Woche wird der ehemalige Georgia Bulldog in Southampton auf den Bermudas aufteen, wo auch Matthias Schwab dann wieder auf der PGA Tour im Einsatz sein wird.


Video

GOLFBAG-SPION:

BERND WIESBERGER