Advertisement

EUROPEAN TOUR – RACE TO DUBAI


WGC - WORKDAY CHAMPIONSHIP



25.2. - 28.2.2021, Concession GC, Bradenton, FL, USA, US$ 10,500.000
24°
Klar
Gefühlt: 24°C
Wind: 10km/h 200°
Feuchtigkeit: 89%
Druck: 1017.61mbar
UV-Index: 0
20h21h22h
23°C
23°C
22°C


Bernd Wiesberger beim ersten WGC-Highlight des Jahres.
FINAL: Bernd Wiesberger konnte am Samstag zwar immerhin drei Birdies auf der Scorecard vermerken, verbaute sich mit späten Fehlern aber noch die erste rote Runde und fristet damit nach wie vor ein Dasein am hinteren Ende des Klassements. Zumindest aber zeigte sich der Burgenländer im Gegensatz zu den letzten Runden doch um einiges sicherer und hofft nun, dass sich wenigstens zum Abschied aus Bradenton noch ein roter Score ausgeht um halbwegs mit Selbstvertrauen weiter nach Orlando reisen zu können.

Zwar trifft Bernd am Sonntag auf der 1 das Fairway, bunkert sich danach jedoch vor dem Grün ein und nach einem zu kurzen Sandschlag und dem darauffolgenden Bogey gelingt der Start erneut nur äußerst schleppend. Am ersten Par 5 wird er dann fürs Risiko belohnt, wenngleich auch die Grünattacke wieder im Sand verschwindet. Diesmal allerdings passt der Bunkerschlag und ebnet so den Weg zum ersten Birdie.

Das scheint den Burgenländer auch auf den Geschmack zu bringen, denn am Par 3 danach misst er seinen Teeshot gekonnt an und aus gut vier Metern lässt der Putter prompt das nächste Erfolgserlebnis springen. Generell präsentiert sich der siebenfache European Tour Champion im Gegensatz zu den Vortagen deutlich stabiler und legt sich auf der 8 mit solidem langen Spiel die nächste gute Möglichkeit auf, die er erneut aus vier Metern zu nützen weiß.

Ein deutlich verzogener Teeshot am Par 3 der 11 und ein verschobener Parputt aus einem guten Meter hängen dem Oberwarter dann aber das zweite Bogey des Tages um. Am Par 5 der 13 gibt er sich dann wieder die Möglichkeit zur Attacke. Diese schleppt sich zwar gerade noch so über den Grünbunker, nach gutem Chip ist das nächste Birdie aber eingesackt. Wieder allerdings entpuppt sich ein Par 3 dann als Spielverderber, denn wieder verfehlt er vom Tee aus das Grün und kann sich in Folge nicht mehr zum Par scramblen.

Die Probleme reißen auch auf der 15 nicht ab, denn nach einem weiteren knapp verfehlten Grün geht sich wieder das Up & Down nicht aus, was Bernd sogar zurück auf Even Par wirft. Er zeigt aber, dass er das Turnier auf jeden Fall zumindest mit einer roten Runde beenden will, denn selbst ein Drive ins Rough und eine anschließend versandete Grünattacke kann ihn auf der 17 (Par 5) nicht vom nächsten Birdie abhalten. Dennoch muss er zur Kenntnis nehmen, dass es derzeit mit roten Runden einfach nicht klappen will, da ihm ein weiterer Bunkerausflug auf der 18 schließlich noch zum Verhängnis wird. Damit bringt er mit der 72 (Par) erneut "nur" eine Par-Runde zum Recording und wartet somit die gesamte Woche über vergeblich auf einen Rundenscore unter Par.

ET - HIGHLIGHTS