SCORES AUSTRIA

DUBAI DESERT CLASSIC



23.1. - 26.1.2020, Emirates GC,
Dubai, VAE, US$ 3,250.000

Schwab und Wiesberger in Dubai beim Wüstenklassiker.
2. RUNDE: Matthias Schwab bewies zum Auftakt bei unangenehmen Windverhältnissen einmal mehr seine Kampfkraft und arbeitete sich schlussendlich zu einer 72, womit er aus durchwegs guter Ausgangsposition in den zweiten Spieltag startet. Mit früherer Startzeit peilt der Rohrmooser nun die erste rote Runde der Woche an.

Bernd Wiesberger kam am Donnerstag Nachmittag hingegen weit weniger gut mit dem Kurs zurecht als sein Landsmann, denn nach der 76 muss sich der Südburgenländer bereits doch deutlich steigern, soll sich der Cut noch ausgehen. Die frühe Startzeit könnte aber auch ihm in die Hände spielen.

CUT erwartet bei: +2

POS SPIELER SCORE PAR STATUS
30 0 Matthias Schwab 05:30 MEZ Par CLUBHOUSE
89 0 Bernd Wiesberger 05: 10 MEZ +4 CLUBHOUSE


FARMERS INSURANCE OPEN



23.1. - 26.1.2020, Torrey Pines GC,
San Diego, CA, US$ 7,500.000

Sepp Straka misst sich mit Tiger in Torrey Pines.
1. RUNDE: Tiger Woods und Sepp Straka haben im Vorfeld der Farmers Insurance Open eines gemeinsam: beste Erinnerungen an Torrey Pines. Während die US-Golflegende in seiner alten Heimat San Diego nicht weniger als 8 Mal gewann, inklusive der US Open, durfte sich Straka bei seinem Debüt im Vorjahr über Platz 13 und damit sein erstes zählbares Ergebnis auf der PGA Tour freuen.

Auch heuer wird an den ersten beiden Tagen abwechselnd am Nord- und Südkurs gespielt, bevor es am Weekend ausschließlich am klassischen Südkurs zur Sache geht. Nach einer weiteren Verlängerung ist dieser mit 7.765 Yards der längste Kurs des Jahres auf der US Tour. Tiger Woods, Rory McIlroy, Jon Rahm, Justin Rose und Xander Schauffele sorgen für ein bärenstarkes Lineup bei dem 7,5 Millionen Dollar-Event.

Sepp beginnt das Turnier am Major erprobten Südkurs und tritt sich nach eingebunkertem Drive gleich auf der 10 das erste Bogey ein. Nur zwei Bahnen später bekommt er erneut Sand ins Getriebe und kann aus dem Grünbunker ein weiteres Mal ein Par nicht kratzen, womit der zähe Start ins Turnier Gewissheit wird.

Den unangenehmen "Zwei-Loch-Fehler" Rhythmus behält er auch in Folge weiter bei, denn auf der 14 kann er sich nach verfehltem Grün nicht einmal mehr zu einem Bogey scrambeln und stolpert so sogar über eine Doublette, die ihn endgültig regelrecht hinten einzementiert. Aus dem Teufelskreis kann er auf den Backnine auch weiterhin nicht ausbrechen, denn auf der 17 geht es mit einem weiteren Bogey nach einem Ausflug in den Grünbunker immer tiefer bergab.

Des Schlechten noch nicht genug muss er auch am Signature Hole, dem Par 5 der 18, einen Schlag abgegeben und hält damit nach nur neun gespielten Löchern bereits bei 6 über Par. Nur kurzzeitig stellt sich dann mit drei Pars in Folge halbwegs ein brauchbarer Rhythmus ein, ehe er auf der 4 einen Drive wegblockt und im Anschluss sogar droppen muss, was am Ende im nächsten Bogey endet.

Auf der 15 gelingt dann nach gelungener Grünattacke aber mit dem ersten Birdie auch erstmals etwas richtig Positives an einem ansonsten mehr als nur tristen Donnerstag. Allerdings endet die Runde so wie sie begann, denn erneut findet Sepp nur einen Bunker, hat am Par 5 der 9 dann noch dazu Probleme von dort aufs Grün zu kommen und benötigt noch einen zusätzlichen Anlauf, womit er noch ein abschließendes Bogey verzeichnen muss.

Schließlich steht er nur mit der 79 (+7) beim Recording und tritt sich damit eine richtig hohe Nummer ein, was auch bedeutet, dass er am Freitag am Nordkurs eine 180 Grad Wende hinlegen muss, will er aus San Diego tatsächlich noch Preisgeld mitnehmen.

POS SPIELER SCORE PAR STATUS
155   Sepp Straka 79 (+7) +7 CLUBHOUSE

TOURSCHOOL - FINAL



22.1. - 26.1.2020, La Manga Resort,
Malaga, Spanien

Katharina Mühlbauer beim Tourschool-Marathon über 5 Runden.
POS SPIELER SCORE PAR STATUS
90
+70
Katharina Mühlbauer 80 (+9) +9 CLUBHOUSE

LIVE-SCORES


DUBAI DESERT

FARMERS INS.

TOURSCHOOL