Martin Wiegele 2015

Ränge gutgemacht

TURKISH AIRLINES CHALLENGE – FINAL: Martin Wiegele macht am Finaltag im Gloria GC mit der 69 noch ein paar Ränge gut und nimmt so ein bisschen mehr Preisgeld aus der Türkei mit. “Das war wieder sehr solide heute”, zeigt er sich mit der Finalrunde nicht unzufrieden.

Martin Wiegele durchbrach in dieser Woche den Cutbann und zog erstmals in der neuen Saison in ein Wochenende ein. Dabei hatte er vor allem am ersten Spieltag Probleme seine Chancen zu verwerten und marschierte auf der scorefreundlichen Wiese nur mit der 72 (Par) zum Recording. Am Freitag gelang dann aber mit der 69 (-3) der Sprung ins Wochenende, was erstmals auch Punkte für die Order of Merit bedeutet.

Auch am Samstag bleibt er den roten Zahlen treu, verliert mit der 70 (-2) bei sehr tiefen Scores aber sogar wenige Ränge. Am Sonntag geht es dann aber doch noch einmal vorwärts. Wiegele startet mit einem Birdie gut und legt auf der 4 schnell nach. Nachdem dann noch vor dem Turn auch die 9 einen roten Eintrag spendiert, deutet alles auf eine richtig tiefe Finalrunde des Routiniers hin.

Doch nach und nach hakt es dann etwas im Spiel des Steirers, was sich auf der 12 auch in einem Bogey manifestiert. Ein abschließendes Erfolgserlebnis auf der 18 – Martin Wiegele konnte jeden Tag das Par 5 zu einem Birdie überreden – schiebt ihn dann mit der 69 (-3) aber doch noch um etliche Ränge nach vorne. Der GC Erzherzog Johann Pro tritt mit einem 31. Rang und knapp 1.300 Euro im Gepäck die Weiterreise nach Italien zu den Montecchia Open an.

“Das war solide heute, aber es hätte klar noch tiefer gehen können heute. Ich hab mich besser gefühlt und war auch in der Nähe vom Loch besser. Leider ist dann auf den Backnine nicht viel weitergelaufen. Im Großen und Ganzen bin ich aber schon zufrieden. Jetzt heißt es Stück für Stück besser werden”, so Wiegele nach dem Turnier.

Außer Martin Wiegele waren in dieser Woche noch Christoph Körbler und auch Manuel Trappel in der Türkei am Start. Beide verpassten in Belek aber mit eher durchwachsenen Auftritten recht klar den Einzug ins Wochenende.

Clément Sordet (FRA) triumphiert in der Türkei. Der Franzose lässt mit der finalen 69 (-3) und bei gesamt 20 unter Par die gesamte Konkurrenz hinter sich.

>> Leaderboard Turkish Airlines Challenge

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube