Volles Programm

TURNIER-VORSCHAU KW 25 – 2017: Bernd Wiesberger in München und Österreichs Pros und Proetten auf 6 Schauplätzen im Großeinsatz.

Bernd Wiesberger wurde vom BMW-Flugdienst mit der unternehmeseigenen Gulfstream G550 gemeinsam mit Kaymer, Cabrera-Bello, und Fleetwood von der US Open nach München eingeflogen, wo die strapaziösen Wochen in Eichenried mit der European Tour weitergehen.

Deutschlands Flaggschiff-Turnier gastiert im Zweijahres-Rhythmus wieder in München, wo Wiesberger deutlich besser zurechtkommt und dies 2013 mit einem 4. Platz eindrucksvoll unter Beweis stellte. Das Feld wird bei dem 2 Millionen Euro-Turnier von Sergio Garcia und Titelverteidiger Henrik Stenson angeführt.

New Winning Formula

Martin Wiegele kommt mit neuem Selbstvertrauen zur Made in Denmark Challenge angereist, nachdem er zuletzt in Belgien den Weg zurück auf ein Siegespodest gefunden hat. Vor den letzten Wochen noch zum Zuschauen verdammt, kann er sich jetzt mit Kategorie 1 die Rosinen aus dem Challenge Tour Kalender herauspicken.

Manuel Trappel spielte zuletzt ebenfalls stark auf der Challenge Tour und möchte dies im Royal Oak GC von Kolding unter Beweis stellen. Matthias Schwab pausiert nach den anstrengenden Wochen zuletzt.

Tradition a la France

Lukas Nemecz muss mangels Startchancen in den höheren Ligen weiter sein Glück auf der Alps Tour versuchen. Dank seines Heimsiegs und der guten Ergebnisse zuletzt ist der Grazer bis auf Rang 5 in der Order of Merit vorgestossen und darf sich somit Chancen ausrechnen, ein zweites Mal über die Satellite Tours in die Challenge Tour aufzusteigen.

Mit der Open de la Mirabelle d’Or in Metz steht ab Donnerstag ein französisches Traditionsturnier am Programm, das über vier Tage 45.000 Euro Preisgeld ausspielt. Gleich 10 Österreicher haben genannt, darunter Markus Habeler, Michi Ludwig, Uli Weinhandl, Chris Körbler, Felix Schulz und Timon Baltl.

Einmal gehts noch

Sepp Straka steht weiter auf der Web.com Tour im Dauereinsatz. Nach den starken Auftritten beim Heimspiel in Atzenbrugg und auch in der Vorwoche in Kansas, brennt der Austro-Amerikaner auf seinen nächsten Einsatz in Springfield, Illinois.

Auf der Web.com Tour ist Sepp bis auf Rang 53 vorgestossen, wird seinen Preisgeldschnitt jedoch in der zweiten Saisonhälfte verdoppeln müssen um in die Nähe einer US Tourkarte zu kommen.

Seltene Gelegenheit

Gordon Manson kommt diese Woche in Finnland erst zu seinem dritten Einsatz auf der heurigen European Seniors Tour. Der Wahlkärntner rangiert vorerst auch nur auf Rang 25 in der Order of Merit und brennt umso mehr auf einen heißen Golfsommer mit Europas Besten der Generation Ü50.

Dank der European Tour Properties gibt es das neue Seniors-Turnier im finnischen Linna Golfclub, wo es ab Mittwoch über drei Runden um 250.000 Euro Preisgeld geht.

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube