Routine ausgespielt

QBE SHOOTOUT – 1. TAG: Steve Stricker und Sean O’Hair spielen beim traditionellen vorweihnachtlichen Show-Event der PGA Tour ihre ganze Routine aus und sichern sich im Tiburon GC die frühe Führung.

Bereits zum 29. Mal geht an der Westküste Floridas das Shootout über die Bühne. 24 absolute Topstars ringen in eigens eingeführten Formaten in Tandems um den Sieg. Darunter mit Lexi Thompson auch eine der besten Golfspielerinnen der Welt. Die 22-jährige bildet mit Tony Finau ein Gespann und wusste sich bereits letztes Jahr durchaus zu behaupten.

Am ersten Spieltag müssen die Teams im “Scramble” Format den Par 72 Kurs absolvieren. Dabei schlägt jeder Spieler zunächst einen Drive, wobei der Bessere der beiden Schläge ausgewählt wird. Dieser Modus wird auch danach beibehalten bis das Loch zu Ende gespielt ist.

Zum Auftakt präsentieren sich die beiden Routiniers Steve Stricker und Sean O’Hair von ihrer allerbesten Seite. Die beiden finden auf fehlerlosen 18 Bahnen gleich 13 Birdies und sogar ein Eagle und setzen sich so nach dem ersten Tag an die Spitze. Nur knapp dahinter lauern bei einem Schlag Rückstand Brendan Steele und Keegan Bradley. Bei 13 unter Par rangieren mit Bubba Watson und Brandt Snedeker zwei absolute Publikumslieblinge auf Rang 3.

Lexi Thompson und Tony Finau belegen nach dem “Scramble” den 9. Rang, den sie sich unter anderem mit den Titelverteidigern Matt Kuchar und Harris English teilen. Am Samstag wird nun im “Modified Alternate Shot” gespielt. Auch dabei schlägt jeder Spieler einen Drive und der bessere wird ausgewählt. Danach wird alternierden geschlagen, angefangen mit dem Spieler dessen Drive nicht gewählt wurde.

>> Leaderboard QBE Shootout

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube