Drangeblieben

WEB.COM QUALIFYING FINAL STAGE 2016 – 2. RUNDE: Sepp Straka kommt am zweiten Spieltag am Crooked Cat Course im Orange County National zwar über die 73 (+1) nicht hinaus, der Rückstand auf die Tourkartenränge bleibt aber unverändert bei lediglich zwei Schlägen.

Für Sepp Straka beginnt der zweite Spieltag der Final Stage in Florida mit einem regelrechten Schockmoment. Gleich auf der 10 – der Doppelstaatsbürger beginnt auf den Backnine – stolpert er über ein Doppelbogey und fällt rasch im Klassement zurück. Danach sammelt er sich zwar, außer Pars will aber nichts Zählbares auf die Scorecard wandern.

Erst nach dem Turn kommt dann in Form des ersten Birdies wieder Farbe aufs Tableau. Lange währt die Freude über das Erfolgserlebnis aber nicht, denn zwei Bahnen später muss er auf der 6 auch wieder einen Schlag abgeben, was ihn am Leaderboard zu dieser Zeit rund um Rang 100 regelrecht einzementiert.

Das letzte Par 3 der Runde, die 8, lässt dann aber doch noch einen Schlag springen und Sepp steht so mit der 73 (+1) beim Recording. Damit muss er zwar mit einer Runde über Par leben und geht nur vom 72. Platz aus in den Moving Day, der Rückstand auf die Tourkartenränge – nur die besten 45 erhalten eine gewinnbringende Kategorie mit zahlreichen Startmöglichkeiten – bleibt aber unverändert bei lediglich zwei Schlägen.

Auch zum Auftakt am Panther Lake Course hatte der Absolvent der Georgia University mit anfänglichen Problemen zu kämpfen, drehte seine Runde auf den Backnine aber noch in den roten Bereich und stand am Ende mit der 70 (-1) beim Recording.

>> Leaderboard Qualifying Final Stage

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube