Gegenseitig gepusht

SLAVAKIA CHALLENGE – 3. RUNDE: Martin Wiegele und Lukas Nemecz pushen sich am Samstag im Penati Golf Resort Seite an Seite im selben Flight gegenseitig und marschieren mit 67er Runden um etliche Ränge nach vor.

Lukas Nemecz und Martin Wiegele stemmten am Freitag im Penati Golf Resort ohne jegliche Probleme den Cut und hoffen nun am Wochenende auf weitere gute Runden um das angepeilte Topergebnis mitnehmen zu können. Vor allem auf den Grüns muss es bei Lukas Nemecz etwas besser laufen, denn laut eigener Aussage will der Putter nach wie vor noch nicht so richtig funktionieren.

Im gemeinsamen Flight wollen sich die beiden Steirer am Moving Day zu Höchstleistungen pushen und Martin Wiegele erwischt auch einen durchaus guten Start, denn zum bereits dritten Mal überredet er das Par 5 der 2 zu einem schnellen Birdie und legt auf der 4 rasch ein weiteres Erfolgserlebnis nach.

Auch Lukas Nemecz darf sich schon auf der 2 über das erste Birdie freuen, kann danach aber nicht zusetzen und tritt sich in Folge wie auch Martin Wiegele auf der 7 ein Bogey ein, womit es wieder um einige Ränge zurückgeht.

Verschiedene Löcher – gleicher Score

Während Wiegele gleich nach dem Turn mit Birdie und Bogey recht farbenfroh bleibt, gönnt sich Lukas noch ein wenig Ruhe, denn ab der 12 schnellt auch beim jüngeren der beiden Österreicher der Puls wieder in die Höhe. Mit gleich drei Birdies am Stück marschiert er deutlich im Klassement nach vor und hat auch danach alles fest im Griff.

Wohl regelrecht angestachelt von der heißen Phase seines Landsmanns kommt auch Martin mit Fortdauer wieder immer besser ins Rollen und setzt seinerseits vn der 15 weg zu einem Birdiehattrick an. Da auch Lukas am Ende auf der 18 noch einen roten Eintrag findet, unterschreiben schließlich beide die 67 (-4) und spielen sich so bei gesamt 9 unter Par bis  auf Rang 11 nach vor.

“War sehr okay heute und auch sehr lustig, dass ich mit Lukas im 2er Flight zusammen gespielt hab. Waren einige sehr gute Annäherungen dabei, die mir gute Chancen aus kurzen Distanzen eröffnet haben. Vielleicht geht’s morgen nochmal mit Luki gemeinsam auf die Runde und das noch dazu aus guter Position.” Martins Hoffnung soll sich aber nicht erfüllen denn Lukas startet 10 Minuten nach ihm in den Finaltag.

“Es war natürlich sehr cool gemeinsam mit Martin zu spielen und es wäre auch toll wenn wir uns morgen wieder gegenseitig pushen könnten. Ich hab heute ganz gut gespielt, mir viele Chancen erarbeitet, auf den Backnine dann auch endlich mal ein paar nützen können und so eine gute Ausgangslage für morgen erspielt”, fasst auch Lukas die gemeinsame Österreicher-Runde zusammen.

>> Leaderboard Slovakia Challenge

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube