Turnaround geschafft

HAUTS DE FRANCE – 2. RUNDE: Lukas Nemecz schafft nach der verpatzten ersten Runde im Aa Saint-Omer GC mit der 68 den erhofften Turnaround und marschiert noch ins Wochenende. Manuel Trappel hingegen kommt nicht über die 73 hinaus und scheitert hauchdünn am Cut.

Lukas Nemecz fand am Donnerstag überhaupt keinen Rhythmus und muss sich am zweiten Spieltag schon deutlich steigern um die Cutlinie noch hinter sich lassen zu können. Am Freitag macht er dann aber von Beginn an klar, dass er die zähe Runde vom Vortag schnell in Vergessenheit bringen will, denn schon die ersten beiden Bahnen überredet der Steirer zu zwei Birdies, die ihn rasch in die richtige Richtung pushen.

Da sich danach auf der 3 allerdings auch ein Bogey seinen Platz sucht, ebbt der Schwung rasch wieder ab und Lukas notiert in Folge bis zum Turn zwar sichere Pars, kann aber noch nicht weiter zusetzen. Am einzigen Par 5 der Back 9 punktet der Grazer mit einem weiteren Birdie, das reicht aber noch nicht. Lukas macht es bis zum Schlussloch spannend, wo er auf Druck den entscheidenden Putt locht um mit der 68 (-3) und als 38. schlussendlich noch locker über die Cutmarke zu springen.

“Das war eine echt sehr gute Runde heute. Zum Glück bin ich geduldig geblieben und hab am letzten Loch noch aus sieben Metern den Putt für den Cut gelocht. Mit -5 auf 21 Loch kann ich hier durchaus zufrieden sein, es ist nur schade, dass mein Start gestern so katastrophal war. Es war heute deutlich weniger Wind und kein Regen und dementsprechend angenehmer war es auch zu spielen”, fasst Lukas seine zweite Runde zusammen.

Knapp zuviel für den Cut

Manuel Trappel kämpfte sich zum Auftakt in Frankreich wacker durch Wind und Regen und unterschrieb schlussendlich die 73 (+2), mit der der Vorarlberger innerhalb der prognostizierten Cutmarke in den Freitag startet. Am Freitag spielt er sich dann von der 10 weg gleich nach drei gespielten Bahnen mit Doppelbogey in große Probleme.

Abgesehen davon agiert er zwar solide, kann sich aber nicht mehr mit Birdies zurück über die Cutmarke wuchten. Erst auf den vorderen 9 fallen zwei Birdieputts, die er jedoch beide Male kurz darauf wieder mit Bogeys ausradiert. Die neuerliche 73 (+2) reicht als 65. hauchdünn nicht um in Frankreich Preisgeld und Ranglistenpunkte mit nach Hause zu nehmen.

Tom Murray (ENG) führt nach der 89 (-2) und bei gesamt 8 unter Par.

>> Leaderboard Hauts de France

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube