Punkte benötigt

CATALUNYA CHAMPIONSHIP – VORSCHAU: Bernd Wiesberger steht nach den ausbleibenden Ergebnissen mittlerweile doch ziemlich unter Druck und benötigt in Sachen Weltrangliste auch im Hinblick auf die US Open dringend Punkte. Lukas Nemecz hofft nach überstandenem Hexenschuss am Stadium Course des PGA Catalunya die Topränge knacken zu können.

Bernd Wiesbergers Saison entwickelte sich bislang so gar nicht nach dem Geschmack des Südburgenländers, denn nach wie vor wartet der achtfache European Tour Champion auf das erste Topergebnis, was ihn auch bereits bis auf Rang 80 der Welt zurückrutschen ließ. Damit sind nicht nur die angepeilten Top 50 im OWGR bereits in einige Ferne gerückt, selbst ein etwaiger Sieg auf der DP World Tour würde nach derzeitigem Stand nicht genügen um wieder ins Elitefeld der Welt vorzustoßen.

Klar ist, dass Bernd in diesem Jahr auch nicht wirklich vom Glück verfolgt war, denn zunächst zerstörte er sich bei den Rolex Series Events in der Wüste zu Beginn der Saison mit späten Fehlern deutlich bessere Ergebnisse, danach kostete ihn eine wochenlange Pause im DP World Tour Kalender und die fehlende PGA Tourcard Turnierstarts, womit er das Abrutschen in der Weltrangliste nicht abbremsen konnte. Umso wichtiger ist es für ihn allerdings nun so richtig durchzustarten, denn das nächste große Ziel kann nur US Open heißen.

Um dieses zu realisieren gilt es bis 6. Juni unter den besten 60 der Welt aufzuscheinen, was auch dank des gesicherten Starts bei der PGA Championship alles andere als unrealistisch erscheint. Als durchaus positiv kann man sein langes Spiel betrachten, das bereits letzte Woche in Tarragona über weite Strecken recht gut funktionierte. Mit den Grüns des Infinitum Resorts hatte der 36-jährige aber so seine liebe Mühe. Bringt er in Girona nun jedoch die Annäherung noch etwas zwingender zu den Fahnen und zusätzlich den Putter etwas auf Temperatur, könnte am Sonntag bereits ein erster Schritt in die richtige Richtung erfolgen.

Gute Erinnerungen

Lukas Nemecz kämpfte sich vergangene Woche regelrecht durchs Turnier, denn ein am Dienstag erlittener Hexenschuss machte ihm das Leben richtig schwer. Trotz ausgefallenen Trainingseinheiten auf der Range und Physiotherapie arbeitete sich der 32-jährige in Tarragona aber noch zu einem durchaus beachtlichen 15. Platz und geht mit dementsprechendem Selbstvertrauen ins zweite katalonische Turnier.

An den Stadium Course des PGA Catalunya hat der Aufsteiger auch durchwegs gute Erinnerungen, denn 2015 schaffte er an eben dieser Wirkungsstätte im Finale der Tourschool den erstmaligen Aufstieg auf die European Tour. So gut wie schmerzfrei und nach wie vor in guter Form darf man vom Audi Circuit Champion in dieser Woche wohl einiges erwarten.

“An den PGA Catalunya hab ich gute Erinnerungen, da ich mich dort auf der Tourschool damals erstmals für die European Tour qualifiziert habe. Ich denke, dass ich diese Woche wieder schmerzfrei tainieren kann und wenn ich meine Schläge aus 100 Metern jetzt im Training noch schärfen kann, dann ist sicher einiges drinnen”, merkt man Lukas die Vorfreude aufs Turnier bereits an.

Der Wetterbericht verspricht laut derzeitiger Prognose durchwegs gute Golfverhältnisse, denn jeden Tag sind Temperaturen von rund 20 Grad Celsius zu erwarten, einzig der Wind könnte teilweise für verschärfte Verhältnisse sorgen. Los geht es für Bernd Wiesberger am Donnerstag um 13:45 MEZ auf der 1, Lukas Nemecz startet eine halbe Stunde später um 14:15 MEZ ebenfalls von der 1 weg ins Turnier.

 

>> SKY überträgt Live und in HD von den Catalunya Championship.

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail