Bernds Weg zur US-Tourkarte

Ein steiniger Weg führt für Bernd Wiesberger zu einer Karte für die US PGA Tour – je nach Form mehr oder weniger Formsache…

Nach Bernd Wiesbergers ersten Turnieren auf der US PGA Tour stellt sich die Frage: ist das nur ein kurzer Ausflug oder der erhoffte permanente Sprung nach Amerika?

Der Aufstieg unter die Top 50 der Weltrangliste beschert Bernd Wiesberger zwar automatische Tickets für die vier Majors und World Golf Championship-Events, aber keine Karte für die US PGA Tour.

Das aktuelle >> Priority Ranking System der US PGA Tour offeriert Österreichs Aufsteiger jedoch mehrere Möglichkeiten auf der weltgrößten Profitour um Millionenschecks sowie um fette Punkte für World Ranking und FedExCup mitzuspielen:

1. Tour-Commissioner Tim Finchem vergibt für jedes Turnier aufs Neue zwei Tickets an internationale Spieler.

2. Jeder Turnier-Hauptsponsor hat sich bis zu 8 Wildcards gesichert, die er “strategisch” oder an den Bestbietenden vergibt – ein eher teurer Weg…

3. Tourkarte über FedExCup-Rangliste: Der Weg auf dem 2014 Victor Dubuisson, Francesco Molinari und Jamie Donaldson ihre Tourkarte erspielten. Dazu mussten sie als Nichtmitglieder bis Ende der regulären Saison unter den Top 125 der FedExCup-Rangliste aufscheinen.

4. Special Temporary Membership: Nicht-Mitglieder wie Wiesberger, die im Laufe einer Saison soviele FedExCup-Punkte sammeln können, wie der 150. der abgelaufenen Saison, erhalten ein Spielrecht für den REST der aktuellen Saison. Nötig sind dafür ca. 330 FedExCup-Punkte, die man etwa für drei 5. Plätze bekommt. Dann gilt es unter die Top 125 zu kommen um wie unter Punkt 3 beschrieben auch für die nächste Saison abgesichert zu sein.

5. Montags-Qualifikation: der steinigste Weg für die vier Besten in der wöchentlichen Vorqualifikation

Die US Tour führt eine >> eigene Rangliste für Non Members, wo immer der aktuelle Punktstand abzulesen ist.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube