Ränge gutgemacht

CZECH LADIES OPEN – FINAL: Christine Wolf macht im tschechischen GC Karlstejn mit einer 71er Finalrunde noch etliche Ränge gut.

Christine Wolf stemmte am Samstag zwar ohne jegliche Probleme den Cut, machte sich mit Fehlern auf den Frontnine aber selbst das Leben schwer. Aus dem Mittelfeld heraus scheint aber am Finaltag durchaus noch einiges möglich zu sein, dazu allerdings wird die Tirolerin wohl eine knallrote Runde benötigen.

Bei durchwegs gedämpfteren Scores als an den Vortagen startet Chrissie grundsouveärn in die letzte Runde. Nach anfänglichen sicheren Pars kann sie das Par 5 der 13 zum Birdie überreden und hält auch danach Schlagverlust gekonnt fern, was sie im zartrosa Bereich auf den Frontnine ankommen lässt.

Die vordere Platzhälfte verläuft dann deutlich souveräner als am Vortag. Sie zeigt, dass sie den schwarzen Stretch vom Samstag mit Doppelbogey und Bogeys gut weggesteckt hat und notiert je ein Bogey und ein weiteres Birdie. Mit der 71 (-1) macht sie so noch etliche Ränge gut und verlässt Tschechien mit einem 20. Platz wieder.

“Das Wetter war auch heute wieder gut, aber die Grüns sind hier relativ schwierig zu lesen. Im Grunde passt es mit der heutigen Runde, aber es wäre doch noch einiges drinnen gewesen. Für mich gehts jetzt noch in die Schweiz zu einem Pro-Am und dann freu ich mich mal auf ein paar Wochen daheim”, zieht sie nach dem Turnier ein kurzes Fazit.

Carly Booth (SCO) gewinnt nach einer 70er (-2) Finalrunde und  bei gesamt 9 unter Par.

>> Leaderboard Czech Ladies Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube