Black Major-Friday

THE SENIOR OPEN – 2. RUNDE: Markus Brier verliert am Freitag nach einem anfänglichen Birdie den Rhythmus und scheitert beim Senior-Major im Sunningdale GC mit einer 75 am Cut.

Markus Brier zeigte sich zum Auftakt mit seinem langen Spiel durchaus zufrieden, nur die Puttperformance war auf den ersten 18 Löchern noch nicht majorlike. Dies soll sich nun am Freitag mit früher Startzeit ändern, um nach den beiden US Majors auch im Sunningdale GC wieder das Wochenende erreichen zu können.

Der Start gelingt zunächst auch durchaus nach Maß, denn “Maudi” weiß das Par 5 der 1 bestens zu nützen und taucht so sofort in die roten Zahlen ab. Verweilen kann er in diesen jedoch nicht einmal 15 Minuten, denn die 2 brummt dem 53-jährigen sogar ein Doppelboey aus, was aus dem Minus in Windeseile ein Plus macht.

Nur kurz kehrt dann auf der 3 Ruhe auf der Scorecard ein, ehe es am Par 3 danach mit dem nächsten Fehler noch weiter zurück geht. Die Probleme reißen am Freitag auch in Folge nicht ab und nach dem bereits vierten Schlagverlust des Tages auf der 7 rückt die Cutmarke in immer weitere Ferne.

Auf den zweiten Neun kommt dann zwar wieder etwas Ruhe ins Spiel, Österreichs erster European Tour Champion läuft aber vergeblich einem weiteren Birdie hinterher und da er auf der 15 den nächsten Schlag abgeben muss, ist der “Missed Cut” wohl endgültig nicht mehr abzuwenden.

Die letzten Bahnen gelingen zwar unaufgeregt, Konter kann Markus aber keinen mehr setzen, weshalb er sich schließlich mit der 75 (+4) und als 80. mit einem freien Wochenende abfinden muss. Darren Clarke (NIR) packt auf seine 65 (-5) vom Vortag eine 67 (-3) drauf und geht bei gesamt 8 unter Par als Führender ins Wochenende.

“Der Putter war heute noch kälter als gestern. Beim Doppelbogey bin ich wieder nicht aus dem Rough rausgekommen und musste noch einmal vorlegen”, so Markus Brier nach der Runde sichtlich enttäuscht. “Ich bleib jetzt gleich hier in England für die PGA Seniors Championship kommende Woche.”

Damit bleibt auch der 32. Platz aus dem Jahr 2018 – Markus Brier gab damals sein Senior Open Debüt – sein bislang bestes Abschneiden beim britischen Senior Major. Ein Jahr später erging es ihm ähnlich wie in diesem Jahr, denn auch damals fand er nur selten den erhofften Rhythmus und scheiterte schlussendlich als 113. deutlich am Sprung über die gezogene Linie.

Leaderboard The Senior Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube