Klasse durchgekämpft

US SENIOR OPEN – 2. RUNDE: Markus Brier kämpft sich mit Klasse und Routine durch den unglaublich schwierigen Omaha CC und lässt mit einer 73 in Sachen Cut rein gar nichts anbrennen.

Markus Brier fühlt sich sichtlich auch weiterhin in den USA durchaus wohl, denn wie schon bei den Senior PGA Championship vor wenigen Wochen, legte er auch bei den US Senior Open wieder mit einer starken ersten Runde den Grundstein für eine erfolgreiche Majorwoche. Vor allem einem fantastischen Finish mit gleich drei abschließenden Birdies ist es zu verdanken, dass der 53-jährige nach der 71 (+1) klar in Schlagdistanz zu den Spitzenplätzen in den zweiten Spieltag startet.

Dieser lässt sich dann am Nachmittag ganz sicher an, denn die gesamten Backnine über ist keine Spur mehr von der kunterbunten Performance des ersten Spieltages zu sehen. Par um Par reiht der Routinier aneinander und arbeitet sich so angesichts der durchwegs hoch angesiedelten Scores bereits bis zu den Top 10 nach vor.

Erst nach dem Turn kommt dann Farbe aufs Tableau, da “Maudi” auf der 1 das erste Bogey nicht mehr verhindern kann. Sofort allerdings verschärft Österreichs erster European Tour Champion das Tempo und krallt sich am Par 5 der 2 prompt den scoretechnischen Ausgleich. Die hantige Wiese in Nebraska mit dem dichten Rough fordert in Folge allerdings doch ihren Tribut und brummt Markus Brier mit Fehlern auf der 3 und der 4 sogar einen Bogeydoppelpack auf.

Zu später Stunde kann er darauf keine Antwort mehr geben und muss auf der 8 schließlich noch einen weiteren Schlag abgeben. Schließlich marschiert er zwar “nur” mit der 73 (+3) zum Recording und rutscht bei gesamt 4 über Par im Klassement etwas bis auf den 39. Platz zurück, der Cut stellt aber keinerlei Problem dar und bei nur vier Schlägen Rückstand auf die besten 10 scheint selbst ein Topergebnis beim Major durchaus noch möglich zu sein.

Wie schwer sich der Par 70 Platz in Omaha wirklich spielt zeigt ein Blick aufs Leaderboard, denn nach 36 gespielten Löchern liegen nur noch drei Spieler unter Par, wobei Jim Furyk (USA) bei -4 den Ton angibt.

Leaderboard US Senior Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube