Bubba Watson 2015

Plötzlich Verfolger

TRAVELERS CHAMPIONSHIP – 3. RUNDE: Bubba Watson (USA), der nach den ersten beiden Spieltagen im TPC River Highlands noch aus der Führung lachte, muss sich vor dem Finaltag mit der Verfolgerrolle anfreunden. Brian Harman (USA) stürmt mit konstant starken Leistungen an die Spitze.

Bubba Watson benötigt nach der enorm starken 62 (-8) vom ersten Spieltag auf den folgenden Runden immer mehr Schläge. Reichte die 67 (-3) am Freitag noch um den Platz an der Sonne zu verteidigen, so reicht ihn die 68 (-2) am Moving Day um einen Rang zurück. Zwar muss der zweifache US Masters Champion nur ein einziges Bogey eintragen, mit lediglich drei Birdies kann er aber nicht mehr ganz mit dem angeschlagenen Tempo in Connecticut mithalten.

Rang 2 teilt sich der Mann aus Florida mit Graham DeLaet (CAN), der anders als Watson bislang immer besser ins Turnier findet und nach Runden von 67 und 66 Schlägen, am Moving Day mit der 64 (-6) bis auf Platz 2 nach vorne stürmt. Das Maß der Dinge in Cromwell ist vor der letzten Umrundung aber Brian Harman. Der US-Amerikaner eröffnete mit der 66 und legt sowohl am Freitag, als auch am Samstag Runden von 65 (-5) Schlägen nach, was ihm bei gesamt 14 unter Par die Führung beschert.

“Ich hatte heute Probleme die richtigen Schläger zur richtigen Zeit zu nehmen. Einmal dachte ich der Ball wird einen Bounce bekommen, war aber nicht so. Ein anderes Mal wars genau umgekehrt. Deshalb hatte ich ziemliche Probleme wirklich zwingende Birdieputts zu kreieren”, fasst Watson seine dritte Runde und die verlorengegangene Führung zusammen.

>> Leaderboard Travelers Championship

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube