Fehlerlose 69

ZURICH CLASSIC OF NEW ORLEANS – 1. RUNDE: Bernd Wiesberger punktet bei seinem New Orleans-Debüt auf den Par 5 und mit fehlerlosem Spiel. Die 69 reiht ihn im Mittelfeld ein.

Das Debüt von Bernd Wiesberger bei der Zurich Classic of New Orleans fällt mit 69 Schlägen (-3)  erfreulich aus. Die fehlerlose Auftaktrunde bastelt der Oberwarter nach mehrstündiger Regenpause auf Raten zusammen. “Ich hab gutes Golf gespielt, leider aber ein paar Chancen auf den Backnine aus kurzen Distanzen ausgelassen.”, so das Resüme vom Burgenländer nach seiner Auftaktrunde.

Aufgrund der Wettervorhersage hatte sich die Unterbrechung der 1. Runde auf dem TPC Louisiana bei der Zurich Classic mit Bernd Wiesberger schon angekündigt. Es war instabiles Wetter prognostiziert und so ist es am Donnerstag nach den Vormittagsgruppen auch eingetroffen. Bernd Wiesberger gehört zur Nachmittagsgruppe und kommt vorerst dementsprechend nur einige Löcher weit.

Der Österreicher beginnt in Avondale konzentriert und agiert bombensicher. Wiesberger landet den Drive auf der 1 auf dem Fairway und bleibt dann aber ins Grün etwas zu kurz. Das Par wird über das kurze Spiel auf die Scorekarte gezirkelt. Die 2, das erste Par 5 der Runde, bringt früh in der Runde die erste Verbesserung. Gleich darauf gelingt das Up&Down, bevor sich der Burgenländer auf der 4 eine weitere Birdiechance eröffnet, die er aber nicht verwerten kann.

Bis das Horn zur Unterbrechung bläst, schafft es Österreichs Nummer 1 immerhin auf die 6, auf der noch fünf Meter zum Birdie bleiben. Bei vorerst -1 für den Tag heißt es vorübergehend auf weitere Taten warten. Nach über einer Stunde Unterbrechung geht es weitere, ohne die Chance nützen zu können. Das Par 5 der 7 ist allerdings ertragreich. Gekonnte Vorarbeit mit einem Wedge nah an die Fahne auf den weichen Grüns bringt den zweiten Schlaggewinn ein.

Über Pitch & Putt nutzt Bernd auch das dritte Par 5, die 11, zum Birdie. Im letzten Drittel legt sich Bernd auf den weichen Grüns noch einige dicke Chancen auf, findet jedoch mit dem Putter nicht die richtige Kombination aus Speed und Linie um davon zu profitieren. Die 69 reicht aber dennoch für Platz 32 und eine gute Ausgangsposition für die weiteren Tage. “Das hätte heute ein ganz tiefer Start werden können. Ich bin aber mit meinem Spiel zufrieden und morgen hab ich dann frische Grüns in der Früh.”, so Bernd abschließend.

Am Vormittag spielte das Wetter noch mit. Boo Weekley stellt das mit der 64 eindrucksvoll unter Beweis. Der Routinier gibt den Birdieton an und setzt sich bei -8 an die  Spitze, die Brendon de Jonge später egalisieren kann.

Aufgrund der Wetterkapriolen kann die Auftaktrunde am Freitag erst ab 15 Uhr abgeschlossen werden. Wiesberger sollte um ca. 16 Uhr seine zweite Runde beginnen können.

>> SKY überträgt ab Donnerstag live, exklusiv und in HD aus New Orleans.

>> Leaderboard Zurich Classic of New Orleans

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube