Manuel Trappel

Italienische Nullnummer

ITALIAN CHALLENGE – 2. RUNDE: Manuel Trappel und Lukas Nemecz steigern sich zwar im Gegensatz zum Vortag, bleiben aber ausgerechnet beim hochdotierten Challenger im Is Molas Resort von Sardinien schon nach dem Freitag auf der Strecke.

So hatten sich Manuel Trappel und Lukas Nemecz ihre Woche auf Sardinien mit Sicherheit nicht vorgestellt. Beide hatten bei generell guten Scores zum Auftakt nach Runden von 74 (+3) bzw. 73 (+2) Schlägen mit etlichen Problemen zu kämpfen und starteten so bereits mit beträchtlichem Rückstand nur vom dreistelligen Leaderboard-Bereich aus in die Freitagsrunde.

Manuel Trappel muss dann auch gleich zu Beginn auf der 10 ein weiteres Bogey notieren und bremst sich so die angepeilte Aufholjgad sofort selbst aus. Zwar gelingt zeitnah der Ausgleich, die Cutmarke ist so bei lediglich einem einzigen Birdie auf den Backnine aber noch regelrecht meilenweit entfernt.

Erst nach dem Turn stellt sich endlich ein gewinnbringender Rhythmus ein und der Vorarlberger findet am Par 3, der 3 und dem Par 4, der 6 noch zwei Birdies. Nach einem Bogey danach steigert er sich so zwar mit der 70 (-1) im Gegensatz zum Vortag doch beträchtlich, als 110. aber ist die Cutmarke immer noch vier Schläge weit weg.

Noch weiter weg

Lukas Nemecz macht sich am Freitag gleich von Beginn an daran den Rückstand weghzuhobeln und legt mit einem Birdiedoppelschlag einen Start nach Maß hin. Danach allerdings reißt der gewinnbringende Schwung etwas ab und Lukas notiert bis zum Turn gleich sieben Pars in Folge.

Auf den Backnine wird es dann jedoch zusehends farbenfroher. Insgesamt muss der Grazer bis zum Ende seiner Runde drei Bogeys und sogar ein Doppelbogey notieren, was zwei weitere Birdies nicht abfedern können. Schließlich marschiert er mit der 72 (+1) über die Ziellinie und verpasst damit den Cut als 120. noch deutlicher als sein Landsmann.

Sebastian Soderberg (SWE) geht nach der 67 (-4) und bei gesamt 11 unter Par als Leader ins Wochenende.

>> Leaderboard Italian Challenge

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube