Spanische Siesta

ANDALUCIA MASTERS  2. RUNDE: Matthias Schwab findet auch am Freitag keinen Zug nach vorne und gönnt sich in Valderrama eine Siesta am gesamten Wochenende.

Matthias Schwab sprach nach der ersten Runde selbst von einer schlampigen Leistung, die ihm die 75 aufbrummte. Er meinte jedoch auch, dass der Score wohl schlechter ausfiel, als es sein Spiel vermuten ließ, weshalb er sich am Freitag trotz des Rückstands durchaus noch Chancen auf den Cut ausrechnete.

Das so wichtige schnelle Birdie will jedoch mit später Startzeit am Nachmittag nicht gelingen, zusätzlich gerät Schwab mit dem Bogey am ersten Par 3 noch stärker unter Druck. Die kurze, aber hautenge 5. Bahn knöpft ihm wie schon am Vortag einen weiteren Schlag ab. Auf das erste Erfolgserlebnis muss der Schladminger bis zum 7. Grün warten, ehe endlich ein Birdieputt im Loch verschwindet.

Die Fehlerquote bleibt aber weiter zu hoch: mit dem Doppelbogey an der 9 lädet sich Matthias weiteren Ballast in den Rucksack. Sein zweites Birdie am Par 5 der 11 radiert er sofort wieder am folgenden langen Par 3 mit Bogey aus. Das Birdie am berühmten Par 5 der 17 mit der Annäherung übers Wasser ist nur noch ein moralischer Erfolg. Mit der 73 (+2) erreicht Österreichs einziger Teilnehmer in dieser Woche nur eine Halbzeitbilanz von 6 über Par und wird sich damit sein erstes freies Wochenende seit der Volvo China Open vor zwei Monaten gönnen.

“Ich bin heute trotz schlechter Ausgangsposition nach der ersten Runde mit dem Ziel ins Turnier gegangen, den Cut doch noch zu schaffen. Das hat für die Strategie natürlich bedeutet immer wieder hohes Risiko zu gehen. Leider gingen einige Schläge daneben und führten dazu, dass es für den Cut nicht reichte. Es ist dies aber kein großes Problem für mich, denn missed cuts sind logischer Bestandteil unseres Sports,” kommentiert er abgeklärt. Zudem lässt der Steirer auch die erste von drei Chancen ungenutzt sich über ein absolutes Topergebnis ein erstes Major-Ticket der Karriere zu schenken.

Anders als Schwab kann Christiaan Bezuidenhout (RSA) seine Topform aus München mitnehmen und schnappt sich bei 8 unter Par die überlegene Halbzeitführung.

>> Leaderboard Andalucia Masters

 

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube