Nairobi im Griff

KENYA OPEN – 1. RUNDE: Lukas Nemecz kommt nach der zweiwöchigen Pause mit dem Muthaiga GC in Nairobi durchwegs gut zurecht und schafft sich zum Auftakt des African Swings mit einer 68 (-3) eine vielversprechende Ausgangslage.

Mit der Kenia Open startet die DP World Tour ihren Africa-Swing, bevor es nach Südafrika weitergeht. Lukas Nemecz ist bei dem 1,750.000 Dollar-Event im Muthaiga GC der einzige Österreicher. Den Kurs in der Höhenlage von Nairobi kennt der Steirer bereits aus den Vorjahren, wo er hofft an die starken Leistungen von Ras Al Khaimah anschließen zu können. Entsprechend entspannt kann er als 45. im Race to Dubai in Kenia aufteen. Bernd Wiesberger steigt erst kommende Woche in Südafrika wieder in den Turnierzirkus ein.

Der Start gelingt aus Sicht des Steirers dann gleich absolut planmäßig, schnappt er sich doch am Par 5 der 10 prompt das anfängliche Birdie. Das schnelle Erfolgserlebnis bringt ihn am anspruchsvollen Par 71 Gelände in Nairobi auch sofort in den benötigten Rhythmus, denn mit sicheren Pars macht er in Folge nichts verkehrt. Für das sichere und geduldige Spiel kann er sich dann auf der 17 ein weiteres Mal belohnen und setzt sich so bei doch eher gedämpften Scores vorerst im Spitzenfeld fest.

Bogeys stark ausgekontert

Kurz nach dem Wechsel auf die Frontnine erwischt es den 32-jährigen dann auf der 1 zwar auch mit dem ersten Fehler, diesen bessert er jedoch sofort am darauffolgenden Par 3 wieder aus. Nachdem sich dann auch am Par 5 der 4 ein roter Eintrag ausgeht, bastelt der Aufsteiger endgültig an einer durchaus sehenswerten Auftaktrunde. Die 6 entpuppt sich dann allerdings wieder als etwas zu harte Nuss und ringt ihm das zweite Bogey ab. Wie schon nach dem ersten Fehler hat er aber auch diesmal wieder die perfekte Antwort parat und krallt sich am Par 5 danach sein bereits fünftes Birdie des Tages.

Nachdem er auf den verbleibenden beiden Bahnen dann nichts mehr anbrennen lässt, marschiert Lukas Nemecz mit der 68 (-3) über die Ziellinie und bringt sich so als 9. einmal mehr heuer nach der Auftaktrunde in eine mehr als nur vielversprechende Position. “Der Platz ist sehr tricky zu spielen und vor allem vom Tee sehr eng. Ich war bei den Abschlägen zum Glück sehr gut heute und konnte mir dadurch einige gute Chancen erarbeiten. Ich bin sehr zufrieden wie solide mein Spiel heute war”, so Lukas zur Auftaktrunde.

Daniel Gavins (ENG) knallt mit der 64 (-7) die beste Runde aufs Leaderboard und gibt nach den ersten 18 Löchern in Nairobi den Ton an.

Leaderboard Kenya Open

>> SKY überträgt Live und in HD von den Kenya Open.

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail