Golf spielen und wetten – So können Sie bei diesem Sport sparen und gewinnen

Es gibt Möglichkeiten, günstig Golf zu spielen

Der Golfsport wird immer beliebter. Bildquelle: bedrck / pixabay.com

Die Sportart Golf erfreut sich immer noch großer Beliebtheit. Hat man die Möglichkeit, bei diesem oft recht teuer angesehen Sport Geld einzusparen? Wir geben Ihnen verschiedene Tipps mit auf den Weg, wie Sie günstig Golf spielen können. Kann man bei Ausrüstung und Vereinsgebühren sparen? Wir gehen der Sache auf den Grund. Lesen Sie einen Ratgeber zum Thema Golf.

Allgemeine Informationen zum Thema Golf

Golf gilt in unserer Gesellschaft als teure Sportart. Der Sport selbst wird mit verschiedenen Schlägern und einem typischen kleinen Golfball ausgeübt. Der Golfsport hat eine lange Tradition. Die Aufgabe des Spielers ist, den Ball mit möglichst wenig Schlägen in ein entferntes Loch zu befördern. Dabei werden unterschiedliche Parcours bespielt, die individuell gestaltet sind. Mit Golf lässt sich auch Geld gewinnen. Das Wetten auf den Golfsport wird immer beliebter, sodass einige Wettanbieter spezielle Golfwetten in ihr Portfolio aufgenommen haben, erklärte uns der Inhaber der Sportwettenvergleichsseite www.sportwetten-bonus.net.

Golf-Spar-Tipp Nr. 1: Das Golf-Training mit einer Gruppe absolvieren

Wer das Golf-Training mit einer größeren Gruppe absolviert hat die Möglichkeit, Geld zu sparen. Außerdem machen das Lernen und Spielen auf dem Golfplatz mit anderen Gleichgesinnten doppelt so viel Spaß. Der erfahrene Trainer wird von allen Kursteilnehmern zusammen bezahlt. In einer Gruppe lernen viele oft schneller und machen bessere Fortschritte.

Golf-Spar-Tipp Nr. 2: Sparen bei der Erstausstattung

Neben der Mitgliedschaft spielen die Kosten für die Erstausstattung eine wichtige Rolle für den Golf-Neuling. Stellenweise herrscht in diesem Bereich oft eine große Unsicherheit. Viele Anfänger wissen nicht genau, welches Equipment sie sich zulegen sollen. In vielen Golf-Magazinen wird vermittelt, dass die Ausstattungsgegenstände auf jeden Fall neu erworben werden sollten. Dies sorgt für zusätzliche Verwirrung. Fakt ist aber: Golfspieler, die nicht mehr als 2 Mal im Monat auf dem Golfplatz zu finden sind, benötigen keine Spezialanfertigungen oder neues Equipment. Hier kann man also auch auf gebrauchte Schläger oder Bälle zurückgreifen. Sie erfüllen den Zweck vollkommen und sind gut für das Erlernen des Golfspiels geeignet. Aus diesem Grund sollten Sie nicht mehr als 500 Euro für ein Anfänger-Equipment ausgeben.

Golf-Spar-Tipp Nr. 3: Es lohnt sich, die Greenfee zu vergleichen

Die verschiedenen Golfclubs verlangen in der Regel sehr unterschiedliche Preise für die Greenfee. Wenn Sie mehr als einen Golfplatz in Ihrer Nähe haben, sollten Sie die Angebote sorgfältig miteinander vergleichen. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit Geld einzusparen.

Golf-Spar-Tipp Nr. 4: Günstigere Greenfee zu bestimmten Jahreszeiten nutzen

In den kälteren Jahreszeiten ist die Greenfee günstiger. So können Sie, wenn Sie z. B. im Spätherbst bezahlen, bares Geld sparen. Diese spezielle Sparmöglichkeit ist vor allem für Golfspieler geeignet, die nicht empfindlich gegen Kälte sind.

Golf-Spar-Tipp Nr. 5: Mit speziellen Mengenrabatten Geld einsparen

Hier lohnen sich hauptsächlich Wochen- oder Monatskarten. Diese Möglichkeiten sind vor allem für Golfer geeignet, die sich gerne im Urlaub sehr oft auf dem Golfplatz austoben möchten.

Golf-Spar-Tipp Nr. 6: Achten Sie auf die Details!

Beim Golfspiel liegt der Kostenteufel im Detail. Viele kleine Kostenpunkte summieren sich am Jahresende letztendlich zu einem größeren Betrag. Sparen Sie also in regelmäßigen Abständen an den Kleinigkeiten! Dann fällt der Jahresendbetrag nicht ganz so üppig aus. Gleich von Beginn an sollte jeder Kostenpunkt grundsätzlich und genau hinterfragt werden. So können Sie z. B. bestimmte Schnupperkurse bei einigen Golfclubs auch gratis wahrnehmen. Ist die Anschaffung spezieller neuer Golfkleidung wirklich notwendig? Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, bares Geld zu sparen.

Golf-Spar-Tipp Nr. 7: Wiedergefundene Bälle zu einem günstigen Preis kaufen

Jeder, der Golf spielt, kennt das Problem mit den Golfbällen. Golfbälle verschwinden während des Spiels im Wasser oder sie sind im hohen Gras nicht wiederzufinden. Aus diesem Grund ist es sinnvoll mehrere Bälle mit dabei zu haben. Auch bei dieser Thematik kann man sparen. Viele Golfclubs verkaufen wiedergefundene Golfbälle zu günstigen Preisen.

Fazit – Wer aufmerksam ist hat Chancen, beim Golf Geld einzusparen

Ob die Nutzung der Golfanlage im Herbst oder das Sparen mit besonderen Mengenrabatten – Golfspieler haben zahlreiche Möglichkeiten, Geld zu sparen. Vor allem beim Thema Erstausstattung kann man viel einsparen, wenn man sich eine gebrauchte Ausrüstung zulegt.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube