Golfurlaub im Mühlviertel

Wer seinem Hobby im Urlaub nachgehen will, findet im schönen Österreich die passenden Regionen für die Golfreise.

Schon lange hat der Golfsport sein altes, verstaubtes Image abgelegt und sich zu einer aktiven Tätigkeit entwickelt, die nicht nur von der älteren Generation ausgeübt wird. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe, denn Golfen ist gesund. Einerseits beansprucht die Sportart mit Ball und Schläger verschiedene Muskelgruppen, andererseits steigert der Sport die Hand-Augen-Koordination und verbessert die Konzentration. Auch der Kreislauf bekommt neuen Schwung und das Beste ist natürlich, dass sich Golfer viel an der frischen Luft aufhalten. Somit steht außer Frage, warum es sich lohnt, in diesem Jahr Strand und Meer warten zu lassen und stattdessen einen Golfurlaub auf dem saftigen Grün des österreichischen Mühlviertels zu verbringen.

Über die Region: Golfurlaub im Mühlviertel

Das Mühlviertel liegt in Oberösterreich und ist eines der vier historischen Viertel des Landes.

Die beeindruckende Landschaft des Mühlviertels liegt in Oberösterreich nördlich der Donau. Mit dem Waldviertel zählt es zur sogenannten Böhmischen Masse und gilt als das älteste österreichische Gebirge. Das Mühlviertel zeichnet sich vor allem durch die hügelige Kulturlandschaft aus, die in den schönsten Grüntönen von Schlössern, Burgen und Bauernhöfen gesäumt wird. Für Golfurlauber – ob Profis oder Beginner – finden sich hier in der Umgebung viele verschiedene Golfclubs, die das Panorama des Mühlviertels für gepflegte Spielbahnen und satte Greens nutzen. Da schlägt das Herz jedes Golfers höher.

Zusätzlich bietet das Mühlviertel die Möglichkeit, der grünen Landschaft einmal für ein paar Stunden zu entfliehen und in das urbane Zentrum der Region einzutauchen. Freistadt ist ein wahres Einkaufsparadies und lädt mit zahlreichen Geschäften zum Shoppen und Bummeln ein. Hier lassen sich Mitbringsel und Kleinigkeiten für die Lieben zu Hause finden. Darüber hinaus ist die historische Stadt mit mittelalterlichen Sehenswürdigkeiten, wie dem Hauptplatz, welcher zu den schönsten Stadtplätzen aus dem Mittelalter gehört, gesegnet. Wer sich für Architektur interessiert, wird hier ebenfalls fündig, denn Freistadt ist ein optischer Beweis für die gotische Baukunst des späten Mittelalters. Die Stadt ist umgeben von einer beeindruckenden Stadtmauer. Früher wurde sie von majestätischen Türmen, riesigen Stadttoren und einem breiten Stadtgraben geschützt. Heute benötigt Freistadt keinen Schutz mehr, aber diese architektonischen Überlieferungen sind noch immer zu bestaunen.

Golfen im Urlaub: Österreichs Landschaft sorgt für grenzenlose Spielfreude

Der große Vorteil eines Golfurlaubs im Mühlviertel ist, dass sich Spieler auf den Anlagen vollkommen entspannen und beim Golfen vollkommene Ruhe genießen. Geschuldet ist das der Tatsache, dass die Plätze ohne touristische Hektik auskommen und so für grenzenlose Spielfreude ohne Gedränge sorgen. Anfänger haben hier die Möglichkeit, sich die offiziellen Golfregeln noch einmal anzuschauen und Profis sind von Beginn an ganz in ihrem Element.

Nicht vergessen: Die eigenen Golfschläger sind neben den Golfbällen das wichtigste Equipment im Golfurlaub.

Wer sich für den aktiven Golfurlaub im Mühlviertel entscheidet, kann zwischen sechs verschiedenen Golfplätzen und Clubs wählen. In der Nähe der Golfclubs Sterngartl, Böhmerwald und St. Oswald liegt das Hotel Guglwald****s. Von hier aus sind die Clubs gut mit dem Auto erreichbar. Und das Beste: Durch die Kooperation von Hotel und Golfclub ist es möglich, dass Golfurlauber besondere Konditionen erhalten.

Das kann beispielsweise die Organisation persönlicher Abschlagzeiten sein, sodass sich Reisende im Golfurlaub um nichts kümmern müssen – bis auf die Mitnahme des eigenen Equipments und natürlich das Golfspielen. Und nach einer erfolgreichen Partie auf einer Golfanlage in Oberösterreich geht es ins Hotel, wo Wohlfühlen, Schlemmen und Genießen auf dem Abendprogramm stehen. So verbinden Interessierte einen aktiven Golfurlaub mit Wellness-Elementen. Das 4-Sterne-Superior Hotel ist übrigens dafür bekannt, sich um die Bedürfnisse körperbewusster Urlauber zu kümmern. Daher überzeugt die Unterkunft zusätzlich mit vielen verschiedenen Annehmlichkeiten in den Bereichen Beauty und Gesundheit. Zum Abschluss eines langen Tages entspannen die Gäste im Guglwald beispielsweise in der Saunawelt oder genießen den Naturschwimmteich. Perfekt, um die Muskulatur für den kommenden Tag auf dem Green wieder zu entspannen.

Golfclubs in Oberösterreich: Das Mühlviertel zeigt sich abwechslungsreich

So interessant und facettenreich wie die Entstehungsgeschichte der Golfclubs und Verbände in Oberösterreich, so abwechslungsreich zeigen sich die verschiedenen Mühlviertel-Clubs bis heute. Drei dieser Clubs werden im Folgenden einmal genauer vorgestellt.

  • Böhmerwald: Dort, wo sich die 18-Loch-Anlage des Golfclubs Böhmerwald befindet, überzeugt das Mühlviertel mit den beeindruckendsten Erhebungen in der Landschaft.
• Sterngartl: Auf einer Seehöhe von 600 Metern genießen Golfer auf dieser Anlage eine frische Brise. Erbaut auf Granit, Wasser und Natur zeigt sich dieser Golfclub in ganz ursprünglicher Mühlviertel-Manier.
• St. Oswald: Diese Anlage lässt keinen Zweifel an der beeindruckenden Weite des österreichischen Mühlviertels. Mit 612 Metern besitzt der Club das längste Par 5 im europäischen Raum. Außerdem befindet sich die Golfanlage in der Nähe der Stadt Freistadt, sodass hier auch gleich ein Tagesausflug kombiniert werden kann.

Für jeden Geschmack ist hier ein persönliches Golf-Paradies dabei, sodass Urlauber nur noch das passende Angebot finden müssen, um die entspannte Golfreise anzutreten.

Österreichische Golf-Projekte: Volkssport für jede Generation

Dass Golf nicht nur für die älteren Generationen geeignet ist, beweist beispielsweise der österreichische Golf-Verband (ÖGV). Schon früh setzt sich der ÖGV dafür ein, dass die Kinder mit dem Golfsport in Berührung kommen, um das Interesse der Jugendlichen zu wecken. Die Jugendförderung ist daher ein vorrangiges Interesse des Verbandes. Um die Kids und jungen Erwachsenen für den Sport zu begeistern, arbeitet der Verband mit den Golfclubs zusammen, um hier die richtige Basis zu schaffen. Wer sich besonders für die Begeisterung der Jugend einsetzt, bekommt sogar Fördergelder. Parameter, die dafür wichtig sind, sind beispielsweise kostenlose Trainings, teilnehmende Kinder sowie Turnierrunden der Mitglieder unter 18 Jahren. Golf ist ein geeigneter Sport für Kinder, weil sie dadurch viel an der frischen Luft sind. Immerhin kann eine Runde Golfen zwischen vier und sechs Stunden dauern. Dabei bewegen sich die Spieler auch viel, sodass an einem Tag bis zu acht oder neun Kilometer zurückgelegt werden können. Außerdem handelt es sich um eine gesellige Sportart, da Golf vor allem mit Freunden gespielt wird. Auch, wenn die Golfer gegeneinander um die wenigsten Schläge spielen, geht es beim Golfen auch um Geselligkeit.

Bilder

pixabay.com © markusspiske (CC0 Creative Commons)

pixabay.com © Alexandra_Koch (CC0 Creative Commons)

pixabay.com © alejandrocuadro (CC0 Creative Commons)

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube