Schlagwort: napa

Beinhart aufgeschlagen

SAFEWAY OPEN – 3. RUNDE: Sepp Straka findet am dritten Spieltag im Silverado Resort überhaupt keinen Ryhthmus und rutscht mit einer tiefschwarzen 78 am Moving Day um sage und schreibe 61 Ränge zurück.

Die Woche begann für Sepp Straka wie im Märchen, denn nach der “Last-Minute-Tourcard” diktierte der Longhitter am Donnerstag zum Auftakt bei seinem allerersten PGA Tour Event das Tempo und lag nach den ersten 18 Bahnen in alleiniger Führung. Schon am Freitag wurde es im Spiel des Aufsteigers allerdings etwas wackeliger, mit Kampfkraft rettete er sich aber zur 72 (Par) und blieb damit der Spitzengruppe erhalten.

Am Samstag allerdings will dann so gut wie gar nichts mehr zusammenlaufen. Vor allem vom Tee hat Sepp so seine liebe Mühe, was sich schon auf der 3 dann auch erstmals auf der Scorecard in Form eines Bogeys niederschlägt. Nach überschlagenem Grün muss er gleich darauf den nächsten Schlag abgeben, erst kurz vor dem Turn keimt mit einem Par 5 Birdie noch einmal kurz Hoffnung auf.

Fehler en masse

Diese verfliegt jedoch sofort wieder, denn nach weiterem suboptimalen Eisen und einem eingebunkerten Abschlag danach schnürt der Georgia Bulldog den nächsten Bogeydoppelpack und verabschiedet sich so immer weiter von den Spitzenplätzen. Des Schlechten noch nicht genug wird ihm die Ungenauigkeit auf der 13 noch schlimmer zum Verhängnis, denn mit eienm Doppelbogey ist die Runde endgültig nicht mehr zu retten.

Sepp bäumt sich zwar noch einmal etwas auf und nimmt am Par 5, der 16 noch sein zweites Birdie mit, da er die Runde aber mit noch zwei weiteren Fehlern abschließt, muss er sich mit der 78 (+6) zufrieden geben, womit er satte 61. Plätze am Leaderboard verliert und als 66. sogar noch etwas Glück hat nicht dem zweiten Cut zum Opfer zu fallen.

Was eine wirklich deutliche Sprache spricht ist die Tatsache, dass der Rookie am Samstag um fast schon unglaubliche 15 Schläge mehr benötigt als noch zum Auftakt, wo er bis an die Spitze stürmte. Am Sonntag hat Sepp nun nichts mehr zu verlieren und wird alles daran setzen wieder die Form vom Donnerstag zu finden um das Feld noch etwas von hinten aufrollen zu können. Brandt Snedeker (USA) führt nach der 69 (-3) und bei gesamt 16 unter Par.

>> Leaderboard Safeway Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Wie im Märchen

SAFEWAY OPEN – 1. RUNDE: Sepp Straka startet fulminant in seine erste PGA Tour Saison, denn mit einer 63 kann im Silverado Resort von Napa am Donnerstag kein Spieler mithalten, was für einen wahren Märchenstart seiner PGA Tour Karriere sorgt.

Es klingt irgendwie nach einem unglaublich schmalzigen Drehbuch. Zuerst verpasste Sepp Straka mit katastrophalen letzten Löchern im letzten regulären Turnier der Web.com Tour Saison den direkten Aufstieg auf die PGA Tour. Erst vor zwei Wochen lag er beim letzten Finalturnier dann perfekt auf Kurs, nur um mit einem Triplebogey am vorletzten Loch wieder das Zittern loszutreten. Schlussendlich reichte es aber doch noch knapp um sich eine der noch 25 zu vergebenden Tourkarten für die Weltbühne zu sichern.

Gleich das erste Turnier, die Safeway Open in Napa, Kalifornien, gehen somit mit österreichischer Beteiligung über die Bühne und Sepp macht von Beginn an klar, dass er mehr als bereit ist auf der größten Tour der Welt mitzuspielen. Nach einem Mega-Hammer aufs Fairway legt er ein kurzes Wedge stark zur Fahne und nimmt so schon auf der 1 das erste Birdie mit. Sozusagen eine Ouvertüre zu einer wahren Birdiesymphonie.

Voll im Flow

Mit seiner größten Stärke, der unglaublichen Länge, nimmt er am Par 5, der 5 den nächsten roten Eintrag mit und baut sein Score mit heißem Putter und starken Eisen noch vor dem Wechsel auf die Backnine dank eines Birdiedoppelpacks auf der 8 und der 9 auf bereits vier unter Par aus. Nur kurz gönnt er sich dann eine Verschnaufpause, eh es mit den nächsten beiden Birdies auf der 11 und der 12 – wieder schlägt Sepp lasergenaue Eisen auf die Grüns – erstmals bis ins absolute Spitzenfeld nach vor geht.

Doch damit hat der Georgia Bulldog noch lange nicht genug und setzt am Ende noch zu einem fantastischen Zielsprint an. Zunächst legt er sich auf der 16 (Par 5) sogar eine Eaglechance auf, stopft auf der 17 aus fast zehn Metern den fälligen Putt und kann auch das abschließende Par 5 trotz eines verzogenen Drives noch gewinnbringend ausnützen. Schlussendlich steht er so mit einer fehlerlosen 63 (-9) beim Recording und diktiert damit bei seinem allerersten PGA Tour Einsatz das Geschehen in Napa.

“Ich hab das beim ersten PGA Tour Turnier so aus dem Stand wirklich nicht erwartet. Ich hatte aber für die Runde einen guten Gameplan und hab einfach versucht nur Schlag für Schlag das Konzept abzuspulen. Viel großartig Spezielles hab ich ja nicht gemacht heute, mein Putter war heiß und ich hab generell auf den Grüns sehr gut gespielt. Die Chancen die ich mir gegeben hab, die hab ich verwertet”, fasst Sepp Straka in gewohnt lockerer Manier seinen Märchenauftakt auf der PGA Tour zusammen.

>> Leaderboard Safeway Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Season Opener an Steele

SAFEWAY OPEN 2016 – Brendan Steele gewinnt dank spätem Birdielauf den Season Opener der US PGA Tour und nimmt Revanche fürs Vorjahr.

Im Vorjahr hatte Brendan Steele eine Drittrundenführung noch weggeworfen, diesmal nimmt er beim Opener der neuen US PGA Tour-Saison 2016 / 2017 Revanche. Mit einem Birdie-Hattrick stürmt der Amerikaner zur 65 und der Bestmarke von 18 unter Par: “Eigentlich hatte ich nach dem Bogey an der 12 gedacht, das wärs für mich gewesen. Umso größer die Genugtuung daher hier zu gewinnen.”

Steele holt seinen zweiten Titel auf der US PGA Tour an einem langen Finaltag im Silverado GC von Napa, Kalifornien, nachdem eine Regenpause die Entscheidung bis in die Abendstunden vertagte.

Davor schien alles in Richtung des überfälligen Premierensieges von Patton Kizzire zu laufen, der allerdings im Kopf dafür noch nicht bereit zu sein schien: auf den entscheidenden Löchern im Finish traf der US-Aufsteiger keine Spielbahn mehr, rettete zwar alle Pars, konnte jedoch nicht mehr mit Birdies gegenhalten. Bei 17 unter Par fällt Kizzire noch knapp hinter Steele zurück.

Paul Casey kann seine Superform von den FedExCup-Playoffs mitnehmen und eröffnet die neue Saison mit einem dritten Platz, den er sich mit Johnson Wagner, Michael Kim und Scott Piercy teilt. Phil Mickelson kommt als 8. in die Endwertung.

>> Endergebnis Safeway Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
Justin Rose 2015

Dicht beisammen

FRYS.COM OPEN – 3. RUNDE: Justin Rose (ENG) schließt am Moving Day bis auf zwei Schläge an den Führenden Brendan Steele (USA) auf und könnte gleich beim ersten Turnier der neuen PGA Tour Saison eine Duftmarke setzen. Rory McIlroy (NIR) hinkt im Silverado CC mit der bereits zweiten 71 hinterher.

Viel spannender könnte die Eröffnung der neuen Saison kaum ablaufen. Brendan Steele behauptet zwar auch nach dem dritten Tag noch die Führungsposition in Napa, kann sich mit der 69 (-3) aber nicht absetzen. Mit Andrew Loupe (63) und Kevin Na (beide USA) (64) liegen die ersten Verfolger bei gesamt 13 unter Par um lediglich einen Schlag hinter dem Spitzenreiter.

Richtig dicht drängen sich aber die Spieler bei zwei Schlägen Rückstand am Leaderboard. Insgesamt liegen gleich deren acht bei einem Gesamtscore von 12 unter Par und haben so ebenfalls klar noch alle Chancen Kalifornien mit einem Sieg wieder zu verlassen. Darunter mit Justin Rose auch einer der Topfavoriten des Turniers.

Der Engländer legt am Samstag eine fehlerfreie Performance hin und findet jeweils gegen Ende der Front- als auch der Backnine je zwei Birdies, die ihn mit der 68 (-4) in eine nahezu perfekte Verfolgerposition bringen. Rory McIlroy hingegen muss einen möglichen Sieg wohl bereits geistig abhaken. Die ehemalige Nummer 1 der Welt kommt erneut über die 71 (-1) nicht hinaus und rangiert bei gesamt 6 unter Par nur auf Rang 39.

>> Leaderboard Frys.com Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
Justin Rose 2015

Lauerjäger

FRYS.COM OPEN – 2. RUNDE: Justin Rose (ENG) liegt vor dem Wochenende in Kalifornien in gefährlicher Lauerposition. Rory McIlroy (NIR) glänzt zwar mit einem Bombendrive, tritt im Klassement aber an der Stelle. Brendan Steele (USA) geht im Silverado CC als Führender in den Moving Day.

Still und heimlich bringt sich Justin Rose vor dem Wochenende in eine gute Lage zu attackieren. Der Engländer spielt erneut großteils starkes Golf und packt auf seine 67er (-5) Auftaktrunde am Freitag die 69 (-3) drauf. Bei gesamt 8 unter Par belegt er so den geteilten 6. Rang und hat bei lediglich drei Schlägen Rückstand auf den Führenden US-Amerikaner Brendan Steele, der die 70 (-2) notiert, klar noch alle Chancen.

Rory McIlroy ist der einzige der drei Top-Youngsters, der beim Eröffnungsturnier der neuen PGA Tour Saison in Napa am Start ist. Die Nummer 1 der Welt, Jordan Spieth (USA) und die Nummer 2, Jason Day (AUS) legen nach ihren Auftritten beim President’s Cup noch eine Verschnaufpause vor dem harten PGA Programm ein.

Richtig ausnützen kann McIlroy diese Tatsache aber bislang nur bedingt, wenngleich der Nordire mit der 68 (-4) am Donnerstag durchwegs gut startete. Am zweiten Spieltag läuft er dann aber regelrecht den Birdies hinterher. Lediglich zwei wollen auf den Frontnine gelingen, auf den Backnine muss er dann nur noch ein weiteres Bogey notieren, was in der 71 (-1) und auf dem geteilten 19. Rang mündet.

Glänzen kann die ehemalige Nummer 1 der Welt dennoch in Kalifornien, wenngleich es dafür bis auf Applaus vom Publikum nichts Zählbares gibt. Der Publikumsliebling zündet auf der 10 eine regelrechte Bombe vom Tee und legt seinen Abschlag ganze 320 Meter weiter vorne aufs Fairway. Trotz des starken Abschlags gelingt ihm am Par 4 aber nicht mehr als das Par.

>> Leaderboard Frys.com Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube