Bogey-Vollbremsung

CYPRUS SHOWDOWN – 2. RUNDE: Matthias Schwab sammelt am Freitag rasch wichtige Birdies auf, legt mit einem Par 5 Bogey nach dem Turn aber eine Vollbremsung hin und kann im Aphrodite Hills Resort mit eienr 69 nicht mehr die Marke der Top 32 knacken.

Matthias Schwab hatte zum Auftakt mit etlichen Ungenauigkeiten im langen Spiel zu kämpfen und musste doch etliche Fehler einstecken. Beim neuen Format – nur die Top 32 und Schlaggleichen steigen ins Wochenende auf, wo danach die Scores gelöscht werden – erleichterte er sich aber zumindestens mit einem abschließenden Eagle die benötigte Aufholjagd etwas. Am Freitag heißt es nun jedoch von Beginn an Vollgas geben um die schwierige Hürde der Top 32 noch nehmen zu können.

Genau dieses Vorhaben setzt er dann sofort perfekt in die Tat um, denn gleich von der 1 entführt er ein anfängliches Birdie und orientiert sich so von Beginn an in die richtige Richtung. Anders als am Vortag muss er am Par 5 der 6 nicht nur keinen Schlag abgeben, sondern überredet die zweite lange Bahn der Frontnine sogar zum zweiten Birdie, womit er die Lücke wieder ein kleines Stückchen mehr schließen kann.

Angestachelt und auf den Geschmack gekommen legt er am Par 3 danach ein starkes Eisen aufs Grün, lässt dem Putt erneut keine andere Möglichkeit als zu fallen und taucht so nach nur sieben gespielten Löchern erstmals im richtigen Bereich auf. Bei generell sehr guten Scores muss er den Fuß jedoch am Gaspedal lassen müssen um nicht rasch wieder abzurutschen.

Zu Beginn der zweiten Neun ist allerdings dann das genaue Gegenteil der Fall, denn der Rohrmooser stolpert am Par 5 der 10 sogar über ein Bogey und legt so eine mehr als nur heftige Vollbremsung hin. In Folge lässt sich der Birdiemotor auch nicht mehr starten und mit einem Par nach dem anderen kommt er der wichtigen Marke nicht mehr näher. Am Ende steht zwar mit der 69 (-2) eine rote Runde auf der Habenseite, der Gesamtscore von -2 reicht aber nicht aus um auch am Samstag noch mitmischen zu dürfen.

Mit dem verpassten Aufsteigen bekommt auch die zuletzt wieder etwas stabilere Formkurve einen kleinen Knacks ab. In den kommenden beiden Wochen legt der Schladming-Pro nun eine Pause ein und wird die Zeit mit Sicherheit dazu nützen um im Training an den richtigen Stellschrauben zu drehen. “Ich habe gestern und heute zum Teil gut gespielt aber auch wieder Fehler gemacht, somit hatte ich keine Chance auf den Cut der Top 32. Ich pausiere jetzt zwei Wochen und spiele dann zwei Events in Südafrika. Evtl. danach auch noch das European Tour Finale in Dubai”, so Matthias Schwab nach dem Missed Cut auf Zypern.

Leaderboard Cyprus Showdown

>> SKY überträgt Live und in HD vom Cyprus Showdown.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube