Fehlerfrei losgelegt

DUBAI CHAMPIONSHIP – 1. RUNDE: Bernd Wiesberger legt am Fire Course der Jumeirah Golf Estates mit einer fehlerlosen 67 einen sehenswerten Start hin und bringt sich am scorefreundlichen Par 72 Terrain in vielversprechende Ausgangslage.

Bei zwei Turnieren in den Jumeirah Golf Estates bekommt Bernd Wiesberger die Chance noch vor Jahresende unter die Top 50 der Welt zurückzukehren, was für die neue Saison extrem wichig wäre. Los geht es mit einem 1,5 Millionen Dollar-Warmup am Fire Course, der dem Österreicher auch deutlich mehr liegt als das Terrain beim Tourfinale. Hier konnte Wiesberger im Vorjahr mit Platz 8 voll überzeugen. Für die Top 50 der Welt wäre jedoch in etwa ein alleiniger zweiter Platz notwendig. Das Spielerfeld ist zumindest noch nicht so stargespickt, mit Tommy Fleetwood, Martin Kaymer, Paul Casey und Min Woo Lee als den Big Names.

Zum Auftakt marschiert der Südburgenländer mit später Startzeit über den Platz und bringt sich gleich am Par 3 der 2 mit einem Ausflug in den Grünbunker etwas in die Bredouille, hat im Anschluss aber sogar etwas Pech, dass sich aus dem Sand nicht sogar noch das Birdie ausgeht. Dieses holt er aber prompt am darauffolgenden Par 4 mit gefühlvollem Putt nach. Nach einem starken Approach legt er sich am Par 5 der 5 die nächste gute Chance auf und lässt sich die sich bietende Birdiemöglichkeit aus gut zwei Metern nicht vom Putter nehmen.

Aus vier Metern verweigert der 14. Schläger im Bag dann auf der 6 zwar die Mitarbeit, mit perfektem langen Spiel richtet er sogar alles für eine Adlerlandung an, am Ende zwitschert jedoch “nur” das kleine Vögelchen von der Scorecard. Mit gleich drei Birdies auf den ersten sieben Löchern legt er am Fire Course aber den erhofften starken Start hin. Die Eisen hat der achtfache European Tour Champion auch weiterhin voll im Griff, denn auf der 10 legt er aus unangenehmer Hanglage im Rough den Ball stark aufs Grün und belohnt sich prompt mit Birdie Nummer 4.

Erst danach geht er es mit Pars etwas ruhiger an, kommt jedoch nie in die Verlegenheit einen Schlag abgeben zu müssen. Da sich gegen Ende der Runde dann auf der 16 der Putter wieder erwärmt und ihm das fünfte Birdie des Tages spendiert, taucht der Name Wiesberger erstmals auch rund um die Top 10 auf. Nach einer misslungenen Grünattacke geht sich zwar am abschließenden Par 5 das erhoffte Birdie nicht mehr aus, mit der fehlerlosen 67 (-5) legt der Oberwarter als 11. aber einen sehenswerten Grundstein für das angepeilte Topergebnis.

Joachim B. Hansen (DEN) erwischt mit der 63 (-9) den besten Start und diktiert nach der Auftaktrunde das Tempo.

Leaderboard Dubai Championship

>> SKY überträgt Live und in HD von den Dubai Championship.

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail