Fehlerloser Auftakt

RAS AL KHAIMAH CLASSIC – 1. RUNDE: Lukas Nemecz kann einen starken Anfangselan zwar nicht durchziehen, legt mit einer fehlerlosne 69 (-3) im Al Hamra GC aber einen durchwegs starken Auftakt hin.

Nach der erfolgreichsten und vor allem lukrativsten Karrierewoche im Emirat Ras Al Khaimah brennt Lukas Nemecz auf seinen nächsten Einsatz. Dabei ist es besonders praktisch, dass erneut im Al Hamra GC gespielt wird, wieder mit 2 Millionen Dollar Gesamtdotation. Auch im Race to Dubai katapultierte sich der Grazer bis auf Position 36 hinauf und im World Ranking vollendet er als 226. ein rotweißrotes Quartett in den Top 250 der Welt.

Bernd Wiesberger pausiert nach drei kräfteraubenden Wochen am persischen Golf. Die Topstars sind allesamt abgereist und auf die PGA Tour heimgekehrt, womit Rafa Cabrera-Bello (ESP), Richard Bland (ENG) oder die Hojgaard-Brothers (DEN) noch die prominentesten Starter in Ras Al Khaimah sind. Lukas Nemecz knüpft dann gleich zu Beginn seiner Runde dort an wo er letzten Sonntag aufgehört hat, denn mit einem anfänglichen Birdie könnte der Start ins Turnier kaum besser gelingen.

Das lange Spiel hat er im Al Hamra GC auch weiterhin voll auf Schiene, legt sich am Par 5 der 3 prompt die nächste gute Möglichkeit auf und lässt sich diese in Folge auch nicht entgehen, womit der erhoffte schnelle Start endgültig in trockenen Tüchern ist. Voll auf der Welle behält er den eingeschlagenen Rhythmus auch danach weiterhin bei, denn nach einem souveränen Par 3 am Par 3 der 4 bringt er schon auf der 5 den Putter wieder zum Glühen und holt sich so bereits Birdie Nummer 3 ab, was auch nach nur fünf gespielten Löchern bereits die Top 10 klar in Sichtweite bringt.

Danach allerdings schläft die Runde gewissermaßen ein. Zwar macht Lukas mit meist sicheren Pars nichts verkehrt, bei, wie schon in der Vorwoche, erneut guten Scores, rutscht er jedoch so nach und nach etwas zurück. Am Ende leuchten satte 13 Pars in Folge auf, was in der fehlerlosen 69 (-3) mündet. Zwar kann er damit mit den Topscores – Ryan Fox (NZL) knallt eine 63 (-9) aufs Tableau – mithalten, vom 28. Platz aus ist mit der bogeyfreien Performance in dieser Woche aber mit Sicherheit noch alles möglich.

“Es ist alles komplett identisch zur Vorwoche, einzig der Wind war etwas aus einer anderen Richtung, was aber nicht tragisch war. Ich habe heute leider sehr schlecht gedrived und hatte dadurch selten die Chance nah zu den Fahnen zu schießen. Der Rest war an sich ganz gut und das kurze Spiel war zum Glück viel besser als noch letzte Woche”, fasst er die Auftaktrunde zusammen.

Leaderboard Ras al Khaimah Classic

>> SKY überträgt Live und in HD von den Ras Al Khaimah Classic.

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail