In Schlagdistanz

RAS AL KHAIMAH CLASSIC – 2. RUNDE: Lukas Nemecz bleibt am Freitag im Al Hamra GC geduldig, belohnt sich am Ende mit einem starken Finish und der bereits zweiten 69 (-3) und geht damit voll in Schlagdistanz zu den Spitzenplätzen ins Wochenende.

Lukas Nemecz präsentiert sich im Al Hamra GC auch in der zweiten Woche richtig stark, denn mit einer fehlerlosen 69 (-3) legte der Steirer einen durchaus ansprechenden Start ins Turnier hin. Einzig mit seinen Abschlägen, die des Öfteren zu ungenau ausfielen, haderte er am Donnerstag etwas. Gelingen am Freitag die Drives mit früher Startzeit besser, steht einer tiefroten zweiten Runde wohl nichts im Weg.

Die Abschläge bringt er auch durchwegs sauber in den anvisierten Bereichen unter, allerdings streikt auf der 12 der Putter und brummt ihm aus 15 Metern mit einem Dreiputt das erste Bogey auf. Das lässt auch die Genauigkeit vom Tee etwas instabiler werden, wenngleich er sich aus dem Fairwaybunker auf der 13 noch zum Par rettet. Das angepeilte Birdie am Par 5 danach bleibt ihm allerdings verwehrt.

Erst am Par 3 der 15 kann er erstmals etwas Durchatmen, nachdem aus vier Metern der scoretechnische Ausgleich gelingt. Anknüpfen kann er daran vorerst jedoch nicht, denn mit weiteren Pars tritt er regelrecht auf der Stelle. Erst auf der kurzen 5 krallt er sich dann nach starkem Chip das zweite Birdie, was ihn auch erstmals am Freitag in den Minusbereich abtauchen lässt.

Starkes Finish

Zwar läuft auf der 8 die Grünattacke etwas zu weit aus, aus dem Rough hinter dem Kurzgemähten bringt er den Ball aber gut zur Fahne, sackt in Folge seinen dritten Schlaggewinn ein und orientiert sich damit erstmals am zweiten Spieltag in die richtige Richtung. Zum Abschluss zieht der Drive zwar weit nach rechts, aus dennoch recht guter Lage bringt er den Ball aber stark bis auf einen guten Meter zur Fahne, nimmt so noch ein weiteres Birdie mit und bleibt mit der bereits zweiten 69 (-3) als 30. und bei nur drei Schlägen Rückstand auf Rang 2 voll an den Spitzenrängen dran.

“Ich freu mich vorerst natürlich, dass ich auch diesmal am Wochenende wieder arbeiten darf, möchte mich aber auch für die unglaublich vielen Gratulationen bedanken. Ich hab schon ein paar Stunden gebraucht um die Glückwünsche via Social Media beantworten zu können. Am Montag habe ich jetzt frei gemacht, dann Dienstag und Mittwoch wieder trainiert, ein paar Löcher gespielt und versucht wieder Spannung reinzukriegen, was auch ganz gut geklappt hat. Ich bin gestern super reingestartet, war gleich 3 unter nach fünf Löchern, hab dann aber nur mehr Pars gespielt.”

“Heute wars ganz ähnlich, wobei es vor allem an den Drives lag, was eigentlich ungewöhnlich ist für mich, weil das prinzipiell eine meiner Stärken ist. Aber dennoch hab ich nur ein Bogey gemacht und was mich enorm freut ist, dass ich dennoch gut dabei bin obwohl ich gefühlt nicht gut gespielt hab. Das ist ein gutes Zeichen, denn gut spielen und vorne dabei sein ist nicht schwer, wichtig sind die mittelmäßigen Wochen und dass man die in gute hindreht. Ich denke schon, dass noch einiges möglich ist jetzt am Wochenende”, stimmt das Selbstvertrauen auch nach den ersten beiden Runden der zweiten Woche im Al Hamra GC klarerweise.

Ryan Fox (NZL) startet bei gesamt 12 unter Par und mit drei Schlägen Vorsprung auf die ersten Verfolger als der große Gejagte in den Moving Day.

Leaderboard Ras al Khaimah Classic

>> SKY überträgt Live und in HD von den Ras Al Khaimah Classic.

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail