Immerhin auf Kurs

PORTUGAL MASTERS – 1. RUNDE: Matthias Schwab liegt lange Zeit auf Kurs zu einer fehlerlosen Auftakrunde, ehe es ihn am Schlussloch doch noch erwischt. Mit der 69 (-2) aber liegt der Aufsteiger nach der ersten Runde immerhin auf Cutkurs.

Nachdem er erstmals in der jungen Karriere drei Cuts in Folge verpasst hat, hofft Matthias Schwab in Portugal die Negativserie beenden zu können. Bei seiner sechsten Turnierwoche in Folge will der Schladminger die letzten Reserven mobilisieren um sich zumindest in den Top 100 im Race to Dubai zu halten.

Der Victoria Kurs von Vilamoura erwies sich in den letzten Jahren zumindest als österreicherfreundlich und erlaubte Bernd Wiesberger einige Topergebnisse. Mit 2 Millionen Euro ist das Portugal Masters zudem eines der besser dotierten Events am European Tour-Kalender. Padraig Harrington (IRL), Danny Willett, Chris Wood (beide ENG), Charl Schwartzel (RSA) und Thorbjorn Olesen (DEN) sorgen für ein interessantes Line-Up.

Mit anfänglichen Pars macht Matthias Schwab am Donnerstag mit allerletzter Startzeit nichts falsch, da das erste Par 5 seiner Runde aber noch kein Birdie abwerfen will, muss der Schladming-Pro einige Zeit auf das erste Erfolgserlebnis warten. Am zweiten Par 5 der Backnine, auf der 17, fällt dann aber der erste erlösende Birdieputt und Matthias kann sich erstmalig für die erwiesene Geduld belohnen.

Das bringt den Birdiemotor des Rohrmoosers sichtlich auf Touren, denn schon auf der 18 legt er weiter nach und kommt so bei 2 unter Par auf den Frontnine an. Diese beginnen dann ähnlich wie seine ersten neun Bahnen, denn erneut reiht Matthias meist recht sichere Pars aneinander.

Am einzigen Par 5 der Frontnine, der 5, nimmt er dann aber das nächste Birdie mit und arbeitet sich so immer mehr zu einer ansehnlichen ersten Runde. Als bereits alles auf eine fehlerlose Performance hindeutet, schleicht sich auf der 9 doch noch ein Fehler ein, der Matthias bei dem dichtgedrängten Leaderboard auch um einige Ränge zurückwirft.

Mit der 69 (-2) aber positioniert sich der Rookie als 53. immerhin im prognostizierten Cutbereich, Puffer hat er auf die gezogene Linie vor der zweiten Runde aber nicht einmal einen einzigen Schlag, was bedeutet, dass er sich am Freitag mit früher Startzeit wohl kaum Fehler erlauben darf.

“Es ist noch immer so wie in den letzten Wochen. Ich spiele gutes Golf, score aber noch immer nicht richtig gut. Eine leichte Besserung ist aber zu erkennen. Die stark zertretenen Grüns waren heute am späten Nachmittag doch ein Nachteil, aber ansonsten war alles gut und okay”, fasst Matthias seinen Erstrundenauftritt kurz zusammen.

Lucas Herbert (AUS) gibt nach dem ersten Spieltag mit der 63 (-8) den Ton an.

> Leaderboard Portugal Masters

>> SKY überträgt Live und in HD vom Portugal Masters.

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube