Zweimal Preisgeld

ESTRELLA DAMM LADIES OPEN – 2. RUNDE: Christine Wolf verbaut sich zwar mit zwei späten Doppelbogeys eine richtig gute Ausgangslage, mit der 71 stellt der Cut aber überhaupt kein Problem dar. Auch Sarah Schober zieht im Golf Club de Terramar mit der 69 ganz souverän ins Wochenende ein und darf damit ebenfalls bereits Preisgeld einplanen.

Christine Wolf konnte am Donnerstag einmal mehr ihre derzeitige Topform ausspielen und eröffnete mit später Startzeit und der 68 (-3) durchaus gut. Am Freitag hofft die Tirolerin nun die frühe Startzeit bestmöglich ausnützen zu können um sich vor dem Wochenende gut in Position bringen zu können. Lange Zeit schaut es bei diesem Vorhaben auch richtig gut aus, denn sie schließt mit einem Par 5 Birdie auf der 1 sofort an die starke Auftaktleistung an und hält auch danach auf den Frontnine ihre Scorecard sauber.

Auf den Backnine dreht sie ihr Score dann mit einem Birdie auf der 10 noch weiter nach unten und gibt selbst auf ein Bogey danach mit gleich drei roten Einträgen in Folge die mehr als nur passende Antwort. Voll im Spitzenfeld liegend reißt dann aber plötzlich der Faden und die Innsbruckerin tritt sich auf der 16 und der 17 einen Doubletten-Doppelpack ein, der sie sogar noch auf Level Par zurückrasseln lässt. Mit der 71 (Par) ist zwar der Cut überhaupt kein Problem, mit den späten Fehlern lässt sie aber eine noch viel bessere Ausgangslage als Platz 25 liegen.

“Ich hab leider am Ende auf der 16 den Schlag ins Grün ein bisschen verzogen und der ist nicht mehr von einem Baum runtergekommen. Auf der 17 war dann wieder der Grünschuss das Problem, weil ich auch den noch verzogen hab”, klärt Chrissie die beiden späten Doppelbogeys auf.

Souverän ins Weekend

Sarah Schober startet nach der 71 (Par) vom Vortag genau an der Cutmarke in den zweiten Spieltag und macht sich gleich von der 1 weg daran sich etwas Luft zu verschaffen, denn ein Birdie am Par 5 pusht sie rasch in die richtige Richtung. Zwar geht es kurz danach mit einem Bogey auf der 3 wieder retour, gleich vier Birdies am Stück von der 6 bis zur 8 lassen sie aber sogar an den Top 10 anklopfen. Erst ein darauffolgendes Bogey lässt sie wieder etwas zurückrutschen.

Das läutet auch eine kleine Schwächephase im Spiel der Steirerin ein, denn nach weiteren Bogeys auf der 11 und der 12 droht sie alles bereits herausgeholte wieder zu verspielen, stabilisiert ihr Spiel in Folge aber wieder und nimmt auf der 13 noch ein weiteres Par 5 Birdie mit, womit sie schlussendlich die 69 (-2) unterschreibt und als 36. im soliden Mittelfeld ins Wochenende einzieht.

“Es ist hier sehr heiß und teilweise auch etwas windig. Das Putten ist der beste Teil meines Spiels momenta, leider sehe ich aber nicht oft das Fairway und dementsprechend schwer ist es die Bälle dann nah an die Fahnen zu bringen. Ich freue mich aber schon aufs Wochenende”, fasst Sarah Schober ihre Runde zusammen.

Anne Van Dam (NED) geht bei gesamt 14 unter Par aus überlegener Führung ins Wochenende.

>> Leaderboard Estrella Damm Ladies Open

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube