Schlagwort: golf

Leben schwer gemacht

CZECH LADIES OPEN – 2. RUNDE: Christine Wolf stemmt am Samstag im GC Karlstejn zwar den Cut, macht sich dabei mit verpatzten Frontnine aber das Leben selbst schwer. Sarah Schober und Nadine Dreher gehen in dieser Woche leer aus.

Christine Wolf zeigte sich zum Auftakt mit ihrer Performance auf den Grüns nicht wirklich zufrieden, brachte aber immerhin eine 71 (-1) zum Recording und geht damit aus dem gesicherten Mittelfeld in den zweiten Spieltag. Am Samstag ist die Innsbruckerin als einzige Österreicherin erst am Nachmittag unterwegs, biegt aber sofort auf die Überholspur ab, denn schon die 11 lässt das erste Birdie springen. Da sie auch die 15 und die 16 zu Birdies überreden kann, knackt sie schon zur Halbzeit ihrer Runde die Top 10.

Auf den Frontnine allerdings reißt der Schwung dann wie aus dem Nichts plötzlich total ab. Zunächst kommt sie vom Par 4 der 4 nur mit sechs Schlägen weg und tritt sich danach gleich noch zwei weitere Bogeys ein, die sie weit bis ins Mittelfeld zurückwerfen. Zumindestens kann sie danach ihr Spiel auf den letzten Bahnen wieder stabilisieren und vermeidet noch weitere Fehler. Mit der 73 (+1) geht sich zwar der Cut ohne große Probleme sicher aus, den Finaltag nimmt sie aber nur vom 35. Platz aus in Angriff.

Ohne Preisgeld

Sarah Schober beginnt mit sicheren Pars und anschließendem Par 5 Birdie auf den Backnine durchwegs gut, tritt sich danach aber noch vor dem Turn zwei Bogeys ein, was die junge Steirerin nur dank eines Birdies zweischendurch bei Even Par zum Turn kommen lässt. So richtig unangenehm wird es aber auf den vorderen neun Bahnen, denn Sarah verliert komplett den Rhythmus und muss bis zum Schluss auf birdielosen Löchern noch vier Bogeys notieren, womit sich am Ende nur die 76 (+4) ausgeht, die für den Einzug in den Finaltag als 73. nicht reicht.

Nadine Dreher muss gleich zu Beginn ihrer zweiten Runde am anfänglichen Par 5 einen Schlag abgeben, fängt sich danach aber und dreht mit einem Birdiedoppelpack auf der 3 und der 4 ihr Score sogar recht rasch in den roten Bereich. Mit einem Par 5 Birdie auf der 13 schraubt sie ihr Score dann sogar noch weiter in den Minusbereich, beendet die Runde jedoch mit Doppelbogey und anschließendem Bogey, weshalb sich schließlich nur die 73 (+1) ausgeht, was als 95. klar nicht reicht um die Cutmarke überspringen zu können.

>> Leaderboard Czech Ladies Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Brooks als Taktgeber

TOUR CHAMPIONSHIP – 2. RUNDE: Brooks Koepka (USA) zeigt einmal mehr, dass er der Mann für die besonderen Turniere ist und übernimmt beim großen PGA Tour Finale im East Lake GC vor dem Wochenende die Führung.

Mit neuem Modus sorgt die PGA Tour erstmals dafür, dass der Sieger des Finalturniers auch gleichzeitig der neue FedEx Cup Champion ist. Justin Thomas (USA) hatte dabei vor dem Event die besten Karten, denn als Führender der Jahreswertung startete er bei 10 unter Par und hatte so von Beginn an zwei Schläge Vorsprung auf seinen ersten Verfolger. Wie der neue Modus genau funktioniert ist >> hier detaillierter beschrieben.

Das “Guthaben” schmolz aber bereits am Donnerstag rasch dahin, denn Thomas kam über eine 70 (Par) nicht hinaus und teilte sich damit nach dem ersten Spieltag bereits die Führungsrolle mit Brooks Koepka und Xander Schauffele (USA). Auch Rory McIlroy (NIR) arbeitete sich bereits voll in den Titelkampf und wies vor der zweiten Umrundung lediglich noch einen einzigen Schlag Rückstand auf.

Pole Position

Am Freitag marschiert dann aber “Mr. Major” Brooks Koepka in die alleinige Führung. Der durchtrainierte Longhitter wird mittlerweile immer bei den ganz großen Events von den Buchmachern als Mitfavorit gehandelt. Kein Wunder, präsentiert er sich doch immer bei den richtig heißen Turnieren in absoluter Topform. Kein Wunder also, dass er auch beim Tourfinale in Atlanta wieder richtig ins Rollen kommt.

Eine 67 (-3) reicht am Freitag um auf dem anspruchsvollen Gelände bei gesamt 13 unter Par die Pole Position zu belegen. Mit lediglich einem Schlag Rückstand sitzen dem Mann aus Florida aber Justin Thomas (68) und Rory McIlroy (67) dicht im Nacken. Auch Xander Schauffele (69) bleibt dem Titelkampf voll erhalten, denn der US-Amerikaner mit deutschen Wurzeln geht mit nur zwei Schlägen Rückstand auf Leader Koepka in den Moving Day.

>> Leaderboard Tour Championship

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Auf Kurs gebracht

CZECH LADIES OPEN – 1. RUNDE: Christine Wolf und Sarah Schober liegen nach der Auftaktrunde im GC Karlstejn klar auf Cutkurs. Nadine Dreher muss sich am Samstag steigern.

Nach den britischen Saisonhighlights backen die Girls der Ladies European Tour wieder kleinere Brötchen. Unsere tschechischen Nachbarn haben es immerhin geschafft ein Damenturnier auf die Beine zu stellen, auch wenn es mit 120.000 Euro das kleinste des Jahres am Kalender ist. Christine Wolf, Sarah Schober und Nadine Dreher lassen sich dennoch nicht die Gelegenheit entgehen so nahe der Heimat im Golfclub Karlstejn beim Dreitages-Turnier aufzuteen.

Christine Wolf kann wegen einer morgendlichen Nebelverzögerung erst mit knapp eineinhalbstündiger Verspätung ihre Runde beginnen, findet sich dann aber mit zwei Birdies rasch gut zurecht. Allerdings reißt der gewinnbringende Schwung danach etwas und sie muss mit darauffolgenden Bogeys noch vor dem Turn den scoretechnischen Ausgleich einstecken.

Auch auf den Backnine hat die Tirolerin zunächst Probleme, denn mit zwei weiteren Fehlern rutscht sie deutlich zurück. Erst das kurze Par 4 der 15 vermag die Negativspirale erstmals wieder einzubremsen und spendiert Chrissie das dritte Birdie des Tages. Das bringt auch sichtlich den Schwung wieder, denn mit zwei weiteren roten Einträgen gleich danach marschiert sie sogar noch zur 71 (-1) und bringt sich damit als 30. klar auf Cutkurs.

“Es war in der Früh etwas anstrengend, weil sie alle zehn Minuten nach hinten verschoben haben aber eigentlich alle schon fertig aufgewärmt waren. Ich hab heute vor allem am Anfang und am Ende richtig gut gespielt. In der Mitte der Runde hab ich mich mit den Grüns etwas schwer getan, aber ich bin zufrieden mit dem Start”, fasst Chrissie die Auftaktrunde zusammen.

Ebenfalls auf Cutkurs

Sarah Schober nimmt am Nachmittag gleich vom anfänglichen Par 5 das erste Birdie mit, muss aber auf der 5 den scoretechnischen Ausgleich einstecken. Noch einmal geht sich dann auch auf der zweiten langen Bahn der Frontnine ein Birdie aus, erneut bringt sie das zartrosa Zwischenergebnis mit darauffolgendem Bogey aber nicht bis zum Turn.

Genau dieses Dilemma setzt sich dann auch auf den Backnine weiter fort, denn erneut findet die junge Steirerin ein schnelles Birdie auf der 10, doch diesmal ist danach das Par 5 etwas im Weg und nimmt ihr mit einem Bogey das Minus als Vorzeichen wieder weg. Noch einmal gelingt dann kurz vor Ende ein Birdie auf der 17, doch selbst dieses kann sie mit abschließendem Fehler nicht in trockene Tücher bringen. Mit der 72 (Par) verpasst sie zwar eine rote Auftaktrunde, setzt aber als 42. immerhin klar die Segel in Richtung Finaltag.

Steigerung nötig

Nadine Dreher tritt sich am Nachmittag gleich auf der 10 das erste Bogey ein und stolpert danach am Par 5 der 13 sogar über eine Doublette. Erst nach dem zähen Beginn fängt sie sich und kann danach bis zum Turn ihre Scorecard sauber halten. Auf der vorderen Hälfte agiert sie dann zwar weiterhin recht souverän, ist aber die gesamte Runde über vergeblich auf der Suche nach einem Erfolgserlebnis und tritt sich darüber hinaus noch zwei Bogeys ein, was am Ende nur die 77 (+5) und Rang 103 zulässt.

>> Leaderboard Czech Ladies Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Tempo diktiert

CZECH ONE OPEN – 1. RUNDE: Amateur Timothy Zwirner diktiert zum Auftakt im GC Karlovy Vary von Karlsbad das Tempo. Trappel muss am Samstag etwas zulegen.

Die Deutsche Pro Golf Tour hält ihr vorletztes Saisonturnier 2019 im tschechischen Nobelkurort Karlsbad ab. Manuel Trappel hat zwar das Kunststück geschafft, bei all seinen 6 Einsätzen im heurigen Jahr in den Top 10 zu landen, dennoch wird der Vorarlberger nur auf Position 29 in der Rangliste geführt.

Timothy Zwirner hat zum Auftakt sein Viser messerscharf eingestellt. Der Amateur drückt am Sokolov Kurs gleich von Beginn an voll aufs Tempo und liegt dank vier Birdies und nur einem Bogey schon zur Halbzeit weit vorne. Auf den Backnine nimmt er dann noch drei weitere rote Einträge mit und bleibt die gesamte verbleibende Runde über fehlerlos. Mit der 65 (-6) kann zum Auftakt niemand im gesamten Feld mithalten, womit die junge rot-weiß-rote Zukunftshoffnung als Führender in den zweiten Spieltag geht.

Auch Alois Kluibenschädl bringt sich am Karlovy Vary Kurs mit einer 71 (Par) und als 28. auf Cutkurs. Manuel Trappel verpatzt an gleicher Wirkungsstätte wie schon in der Vorwoche etwas den Start und muss am Samstag nach der 73 (+2) und als 47. eine kleine Aufholjagd starten um erneut Preisgeld mitnehmen zu können. Karl Ableidinger (75) auf Rang 71, Kurt Mayr (78) als 101. und Ralph Leitner (83) auf Platz 120 müssen sich beträchtlich steigern.

>> Leaderboard CzechOne Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

The winner takes it all

TOUR CHAMPIONSHIP – 1. RUNDE: Dank des neuen Formats – der Sieger im East Lake GC ist gleichzeitig auch der FedEx-Cup Champion – liegen nach dem ersten Spieltag mit Justin Thomas, Brooks Koepka und Xander Schauffele (alle USA) gleich drei Spieler in geteilter Führung.

Lange Zeit überlegte die PGA Tour wie sie einen Modus einführen können, der beim großen Tourfinale für die größtmögliche Spannung sorgt. In den letzten Jahren war es des Öfteren so, dass es zwar einen strahlenden Sieger beim letzten Turnier der Saison gab – letztes Jahr etwa Tiger Woods (USA) – jedoch ein anderer sich die Jahreswertung sicherte.

Um genau dieses “Dilemma” zu vermeiden wird heuer mit neuem Modus gestartet. So beginnt etwa Justin Thomas als Leader im FedEx-Cup bei 10 unter Par und hat somit von Beginn an einen kleinen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Dahinter folgt Patrick Cantlay (USA) bei -8, Koepka bei -7, Reed (USA) bei -6, McIlroy (NIR) bei -5 usw. Dies sorgt dafür, dass der Sieger am Sonntag gleichzeitig auch der neue Champion der Jahreswertung ist.

Rasch zusammengeschoben

Wirklich lange kann Justin Thomas seinen zwei Schläge großen Vorsprung zum Auftakt dann nicht ausnützen, denn der Sieger der Vorwoche kommt im anspruchsvollen East Lake GC über einer 70er (Par) Runde nicht hinaus. Xander Schauffele und Brooks Koepka hingegen haben ihr Visier am Donnerstag deutlich besser eingestellt und können so die Lücke nach vorne recht rasch schließen.

Vor allem Schauffele hat das Par 70 Gelände in Atlanta richtig gut im Griff und knallt eine 64 (-6) aufs Tableau. Brooks Koepka benötigt zwar um drei Schläge mehr, die 67 (-3) reicht aber um sich ebenfalls bei 10 unter Par in die Spitzenposition zu bringen. Damit geben nach dem ersten Spieltag gleich drei US-Amerikaner den Ton an und sorgen so nahezu von Beginn an für Spannung pur.

Nur um einen Schlag zurück rangiert Rory McIlroy, der sich dank einer 66 (-4) und bei nunmehr 9 unter Par in perfekte Lauerstellung bringt und als großer Jäger des US-Trios in den Freitag startet. Matt Kuchar und Patrick Cantlay (USA) liegen bei 8 unter Par ebenfalls klar in Schlagdistanz zur Spitze.

>> Leaderboard Tour Championship

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

GOLF TV-PROGRAMM

Golf live im TV. Täglich das komplette Programm von SKY, ORF Plus bis Eurosport, mit allen Beginnzeiten, Live-Übertragungen und Wiederholungen. Alle Sendetermine auf Satellit und Kabel.

Update: 19.08.2019

LIVE: SCANDINAVIAN INVITATIONAL (European Tour)

LIVE: TOUR CHAMPIONSHIP (US PGA Tour)

Woche 34 / 2019: Mi. 21.08.2019 - Di. 27.08.2019

GOLF TV-PROGRAMM

TAG
ZEIT
TURNIER
SENDER
LIVE?
MI.
21.08.
10:30-12:30 BMW Championship
US PGA Tour
(Chicago / USA)
4. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Wieder-
holung
DO.
22.08.
09:30-12:00 BMW Championship
US PGA Tour
(Chicago / USA)
4. Runde
Sky Sport 1 /
/ HD 1
Wieder-
holung
DO.
22.08.
12:00-14:30 Czech Masters
European Tour
(Prag / CZE)
4. Runde
Sky Sport 1 /
/ HD 1
Wieder-
holung
DO.
22.08.
15:00-18:00 Scandinavian Invitational
European Tour
(Göteborg / SWE)
1. Runde
Sky Sport 1 /
/ HD 1

LIVE
DO.
22.08.
18:00-19:00 DICK'S Sporting Goods Open
Champions Tour
(Endicott / USA)
Sky Sport 1 /
/ HD 1
Zusammen- fassung
DO.
22.08.
19:00-01:00 Tour Championship
US PGA Tour
(Atlanta / USA)
1. Runde
Sky Sport 1 /
/ HD 1

LIVE
FR.
23.08.
07:00-09:30 Tour Championship
US PGA Tour
(Atlanta / USA)
1. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Wieder-
holung
FR.
23.08.
11:30-14:00 Scandinavian Invitational
European Tour
(Göteborg / SWE)
1. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Wieder-
holung
FR.
23.08.
14:00-15:00 Scottish Senior Open
Staysure Tour
(Craigielaw / SCO)
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Zusammen- fassung
FR.
23.08.
15:00-18:00 Scandinavian Invitational
European Tour
(Göteborg / SWE)
2. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2

LIVE
FR.
23.08.
18:30-19:00 US PGA Tour
Magazin
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Magazin
FR.
23.08.
19:00-01:00 Tour Championship
US PGA Tour
(Atlanta / USA)
2. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2

LIVE
SA.
24.08.
08:00-11:00 Tour Championship
US PGA Tour
(Atlanta / USA)
2. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Wieder-
holung
SA.
24.08.
11:00-13:30 Scandinavian Invitational
European Tour
(Göteborg / SWE)
2. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Wieder-
holung
SA.
24.08.
13:30-14:30 World Invitational
Challenge Tour
(Galgorm / IRL)
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Zusammen- fassung
SA.
24.08.
14:30-17:30 Scandinavian Invitational
European Tour
(Göteborg / SWE)
3. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2

LIVE
SA.
24.08.
18:00-20:00 Scandinavian Invitational
European Tour
(Göteborg / SWE)
3. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Wieder-
holung
SA.
24.08.
20:30-01:30 Tour Championship
US PGA Tour
(Atlanta / USA)
3. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2

LIVE
SO.
25.08.
06:45-09:15 Scandinavian Invitational
European Tour
(Göteborg / SWE)
3. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Wieder-
holung
SO.
25.08.
14:30-17:30 Scandinavian Invitational
European Tour
(Göteborg / SWE)
4. Runde
Sky Sport 8 /
/ HD 8

LIVE
SO.
25.08.
19:30-01:00 Tour Championship
US PGA Tour
(Atlanta / USA)
4. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2

LIVE
MO.
26.08.
10:00-12:30 Scandinavian Invitational
European Tour
(Göteborg / SWE)
4. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Wieder-
holung
MO.
26.08.
13:30-16:30 Tour Championship
US PGA Tour (Atlanta / USA)
4. Runde
Sky Sport 2 /
/ HD 2
Wieder-
holung

FARBCODES

LIVE WIEDERHOLUNG MAGAZIN

 

Hinweis: TV-Beginnzeiten können sich aufgrund von Programmänderungen
und Wetterbedingungen kurzfristig verschieben.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

WORLD GOLF RANKING

Die offizielle Weltrangliste im Profigolf

(nach Turnier: BMW CHAMPIONSHIP)

WORLD RANKING 2019

RANG
LAST
SPIELER
STARTS
PUNKTE
1
1
Brooks Koepka
45
12,41
2
2
Dustin Johnson
47
9,05
3
3
Rory McIlroy
48
8,49
4
4
Justin Rose
49
7,85
5
10
Justin Thomas
49
7,27
6
5
Jon Rahm
51
6,93
7
9
Patrick Cantlay
46
6,83
8
6
Tiger Woods
40
6,68
9
8
Bryson DeChambeau
52
6,16
10
7
Francesco Molinari
46
6,10
11
11
Xander Schauffele
52
5,73
12
14
Tony Finau
52
5,68
13
13
Tommy Fleetwood
52
5,52
14
12
Webb Simpson
50
5,48
15
17
Adam Scott
40
5,34
16
15
Patrick Reed
52
5,22
17
16
Gary Woodland
52
5,16
18
18
Rickie Fowler
47
5,06
19
19
Matt Kuchar
52
5,01
20
20
Shane Lowry
52
4,87
21
21
Paul Casey
49
4,72
22
23
Louis Oosthuizen
46
4,05
23
22
Jason Day
45
3,97
24
24
Marc Leishman
51
3,89
25
25
Bubba Watson
44
3,79
26
32
Hideki Matsuyama
52
3,61
27
26
Matt Wallace
52
3,59
28
29
Kevin Kisner
52
3,59
29
27
Chez Reavie
52
3,44
30
28
Matthew Fitzpatrick
52
3,40
31
30
Ian Poulter
52
3,18
32
33
Billy Horschel
52
3,09
33
31
Jordan Spieth
51
3,08
34
34
Henrik Stenson
43
3,07
35
37
Kevin Na
49
3,03
36
35
Keegan Bradley
52
3,03
37
39
Abraham Ancer
52
2,95
38
36
Phil Mickelson
48
2,95
39
38
Rafa Cabrera Bello
52
2,94
40
47
Brandt Snedeker
52
2,92
41
42
Bernd Wiesberger
40
2,87
42
40
Sergio Garcia
51
2,84
43
44
Andrew Putnam
52
2,79
44
43
Tyrrell Hatton
52
2,78
45
41
Eddie Pepperell
48
2,78
46
45
Cameron Smith
52
2,72
47
46
Alex Noren
48
2,68
48
49
Jim Furyk
40
2,57
49
50
Byeong Hun An
52
2,57
50
48
Haotong Li
52
2,54
weiters:
181
184
Sepp Straka
52
0,90
211
235
Matthias Schwab
52
0,81
675
668
Timon Baltl
40
0,23
897
891
Lukas Nemecz
42
0,15
1309
1298
Felix Schulz
40
0,06
1320
1310
Manuel Trappel
40
0,06
1501
1496
Uli Weinhandl
40
0,04
1579
1568
Clemens Prader
40
0,03
1590
1585
Martin Wiegele
40
0,03

 

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Stresstest bestanden

BMW CHAMPIONSHIP – FINAL: Justin Thomas schaukelt mit mehr Stress als ihm lieb ist den Riesenvorsprung über die Ziellinie.

Wie schnell selbst ein Vorsprung von 6 Schlägen davonschmilzen kann, bekam Justin Thomas am Schlusstag der BMW Championship in Medinah schmerzhaft am eigenen Leib zu spüren. Nach einer Serie wilder Drives rund um den Halbzeit-Turn geriet der überlegen führende Mann aus Kentucky ordentlich in die Krise, limitierte zwar den Schaden auf das Bogey an der 10, öffnete damit aber die Tür einen Spalt breit für die Verfolger. Patrick Cantlay legte einen lockeren Viererpack an Birdies hin und war damit bis auf zwei Schläge an der Spitze dran.

Doch Thomas, der seit einem Jahr vergeblich den Titeln nachgejagt war, bewies nicht nur Kampfkraft sondern auch Klasse, schoss auf den letzten 8 Löchern mit präzisen Wedges die Fahnen an und zog mit zwei Birdies wieder davon. Beim zweiten Playoff im FedExCup reichte die 68 um bei 25 unter Par dem gesamten Elitefeld die Rücklichter zu zeigen und um sich den Siegerscheck von 1,650.000 US Dollar zu sichern. “Ich wurde zwischenzeitlich ordentlich nervös, da es nicht einfach ist, mit einer großen Führung zu spielen. Ich weiß nicht, wie oft ich so etwas erleben werde, aber jetzt fühle ich mich großartig.”

Mit drei Schlägen Rückstand sichert sich Patrick Cantlay den zweiten Platz, vor dem Japaner Hideki Matsuyama.

Nach dem neuen Playoff-Modus wird Thomas damit zwei Schläge Vorsprung in die Tour Championship mitnehmen, wo das Feld der beste 30 auf Basis ihrer Position im FedExCup aufgereiht werden wird, wobei der Leader bei 10 unter Par beginnen wird.
In den Playoffs ausgeschieden sind neben Titelverteidiger Tiger Woods auch Phil Mickelson oder Jordan Spieth.

>> Endergebnis BMW Championship

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

AUSTRIAN ORDER OF MERIT 2019

ÖSTERREICHISCHE PRO-RANGLISTE 2019

HERREN ORDER OF MERIT: 19.8.2019

AUSTRIAN ORDER OF MERIT 2019

RANG
NAME
ET/US/AT
CT / CHN
ALPS
PGT
AUT
POINTS
1
Wiesberger
2301607
2301607
2
Straka
799458
799458
3
Schwab
391378
391378
4
Nemecz
10272
11338
21610
5
Baltl
510
18781
19291
6
Wiegele
11581
825
12406
7
Schulz
444
10953
11397
8
Weinhandl
9287
9287
9
Trappel
717
6883
7600
10
Prader
1991
4779
344
7114
11
Habeler
5654
5654
12
Wittmann
546
309
3800
4655
13
Gaster
4141
4141
14
Maurer
280
3800
4080
15
Reiter
3251
3251
16
Ludwig
2792
2792
17
Brier
2277
451
2728
18
Kluibenschädl
973
1400
2373
19
Neumayer
1713
500
2213
20
Bacher
2037
2037
21
Goger
2000
2000
22
Astl
1500
1500
23
Körbler
271
1050
1321
24
Vonbank                                                                                               
900
900
25
Winkler
200
600
800
26
Molnar
767
767
26
Leitner
767
767
28
Schultes
750
750
29
Hamza
254
400
654
30
Steiner
650
650
31
Burrows
580
580
32
Wimmer
500
500
33
Straka Sam
498
498
33
Kepp
300
300
35
Dewhurst
300
300
35
Pistorius
250
250
37
Schlager
250
250
37
Mayr
200
200
39
Baumgartner
200
200
39
Laus
180
180
39
Dvorak
180
180
39
von Knoerzer
180
180


DAMEN ORDER OF MERIT: 19.8.2019

DAMEN AUSTRIAN ORDER OF MERIT 2019

RANG
SPIELERIN
LET/ALPG
LETAS
KALPG
NAT
POINTS
1
WOLF Chr.  42775
42775
2
SCHOBER S. 14306 6400 6090
26796
3
DREHER 431
431
4
EINBERGER 180
180

Austrian Order of Merit erstellt in Zusammenarbeit mit PGA of Austria

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Challenge Tour Ranking 2019

Die Preisgeld-Rangliste der Challenge Tour 2019

(Nach Turnier: WORLD INVITATIONAL)

CHALLENGE TOUR 2019

RANG
SPIELER
LAND
STARTS
PREISGELD
1
Calum HILL
SCO
12
€ 94,163
2
Antoine ROZNER
FRA
11
€ 93,160
3
Richard BLAND
ENG
12
€ 87,606
4
Matthew JORDAN
ENG
11
€ 80,397
5
Ricardo SANTOS
POR
12
€ 73,210
6
Connor SYME
SCO
10
€ 65,840
7
Robin ROUSSEL
FRA
12
€ 62,960
8
José-Filipe LIMA
POR
13
€ 52,260
9
Cormac SHARVIN
NIR
11
€ 51,174
10
Francesco LAPORTA
ITA
13
€ 49,825
11
Jack SENIOR
ENG
9
€ 49,125
12
Grégory HAVRET
FRA
11
€ 48,278
13
Joel SJÖHOLM
SWE
9
€ 44,100
14
Rhys ENOCH
WAL
8
€ 41,884
15
Lorenzo SCALISE
ITA
9
€ 41,452
16
Rasmus HØJGAARD
DEN
12
€ 41,027
17
Steven TILEY
ENG
12
€ 39,405
18
Adrian MERONK
POL
12
€ 37,673
19
Matthew BALDWIN
ENG
10
€ 37,197
20
Mathieu FENASSE
FRA
12
€ 37,048
21
Martin SIMONSEN
DEN
13
€ 37,040
22
Daan HUIZING
NED
13
€ 36,747
23
Ewen FERGUSON
SCO
13
€ 36,663
24
Bryce EASTON
RSA
13
€ 35,450
25
Benjamin POKE
DEN
13
€ 34,622
26
Sebastian GARCIA RODRIGUEZ
ESP
9
€ 34,504
27
Ross McGOWAN
ENG
9
€ 34,490
28
Nicolai VON DELLINGSHAUSEN
GER
12
€ 34,209
29
Wil BESSELING
NED
12
€ 33,808
30
Eirik Tage JOHANSEN
NOR
4
€ 33,675
31
Darius VAN DRIEL
NED
11
€ 33,062
32
Ben STOW
ENG
11
€ 32,559
33
Lars VAN MEIJEL
NED
8
€ 32,509
34
Carlos PIGEM
ESP
12
€ 32,328
35
Ugo COUSSAUD
FRA
13
€ 31,940
36
Robin SCIOT-SIEGRIST
FRA
13
€ 31,283
37
Oliver FARR
WAL
7
€ 30,185
38
Mark Flindt HAASTRUP
DEN
12
€ 29,342
39
Moritz LAMPERT
GER
9
€ 29,074
40
Josh GEARY
NZL
7
€ 28,072
41
Marcel SCHNEIDER
GER
11
€ 26,018
42
Damien PERRIER
FRA
14
€ 25,620
43
Dave COUPLAND
ENG
13
€ 24,987
44
Raphaël DE SOUSA
SUI
12
€ 22,785
45
Roope KAKKO
FIN
8
€ 21,723
46
Oliver LINDELL
FIN
10
€ 21,636
47
Garrick PORTEOUS
ENG
12
€ 20,057
48
Matt FORD
ENG
14
€ 19,505
49
Oscar LENGDEN
SWE
10
€ 19,437
50
Viktor HOVLAND
NOR
0
€ 19,406
weiters:
67
Dominic FOOS
GER
9
€ 13,131
78
Jonas KÖLBING
GER
12
€ 10,550
81
Lukas NEMECZ
AUT
10
€ 10,271
93
Christian BRAEUNIG
GER
13
€ 8,365
99
Martin WIEGELE
AUT
13
€ 7,475
107
Sebastian HEISELE
GER
7
€ 6,506
125
Alexander KNAPPE
GER
8
€ 4,907
153
Julian KUNZENBACHER
GER
6
€ 2,763
160
Max SCHMITT
GER
1
€ 2,437
167
Bernd RITTHAMMER
GER
2
€ 2,067
170
Marcel SIEM
GER
2
€ 1,920
190
Florian FRITSCH
GER
4
€ 1,310
193
Allen JOHN
GER
3
€ 1,260
202
Philipp MEJOW
GER
9
€ 1,000
234
Sebastian WITTMANN
AUT
4
€ 546
237
Timon BALTL
AUT
4
€ 510
244
Aaron LEITMANNSTETTER
GER
7
€ 440

 

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube