Schlagwort: claude grenier

Knapp vorbei

THE SENIOR OPEN – 2. RUNDE: Claude Grenier verpasst bei seinem Senior Open Debüt im Royal Porthcawl nur hauchdünn um einen einzigen Schlag den Einzug ins Wochenende.

Claude Grenier kämpfte sich am Montag in Ashburnham erfolgreich durch die Qualifikation zur Senior Open Championship und wusste auch am ersten Spieltag mit vorletzter Startzeit zu überzeugen. Auf der megaschweren Par 71 Wiese – lediglich drei Spieler lagen nach der Auftaktrunde unter Par – erarbeitete sich Claude eine 76 und geht damit klar innerhalb der prognostizierten Cutmarke in die zweite Runde.

Um gleich bei der ersten Teilnahme an den Senior Open das Wochenende zu erreichen – Gordon Manson etwa benötigte dazu fünf Anläufe – gilt es vorrangig dicke Dinger von der Scorecard fernzuhalten. Bei enorm schwierigen Verhältnissen muss Claude aber gleich auf drei der ersten vier Bahnen Bogeys notieren, ehe er auch das erste Birdie findet und sich so klar auf Cutkurs hält.

Kurz vor dem Wechsel auf die Backnine aber erwischt es ihn dann auf der 8 mit einem Doppelbogey und einem darauffolgenden Fehler auf der 9, was ihn knapp hinter die Aufstiegsmarke zurückrutschen lässt. An die zweite Platzhälfte hat er aber durchwegs gute Erinnerungen, gelangen die hinteren Neun am Donnerstag doch fehlerfrei mit zwei Birdies.

Das soll am Freitag aber nicht mehr gelingen. Insgesamt muss Claude noch fünf weitere Bogeys eintragen. Zumindestens aber gelingt auf der 18 auch noch ein Birdie, was mit der 80 (+9) die Mini-Hoffnung den Cut einige Zeit am Leben hält. Schlussendlich aber springt die Marke nicht mehr auf 14 über Par, was Claude als 83. den Wochenendeinzug zunichte macht.

>> Leaderboard The Senior Open

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Grenier gibt Major-Debüt

TURNIER-VORSCHAU KW 30 / 2017: Claude Grenier qualifiziert sich erstmals für die Senior Open, Wiegele und Trappel sind bei Robert Karlsson zu Gast.

Claude Grenier kämpft sich am Montag in Ashburnham erfolgreich durch die Qualifikation zur Senior Open Championship und kommt am Donnerstag in Royal Porthcawl (Wales) zu seinem ersten Einsatz bei einem Senior Major.

Der Head Pro aus dem GC Ebreichsdorf und ehemaliger Trainer von Bernd Wiesberger oder Markus Brier musste sich am Montag gegen rund 420 Kontrahenten durchsetzen, die auf vier Plätzen um insgesamt 42 Startplätze für das am Donnerstag beginnende britische Major für die Ü50-Herren kämpften.

Grenier war bereits in der Vergangenheit immer für Überraschungen im Kreis der Ü50-Senioren gut: so gewann er im Vorjahr sensationell in Ontario die  >> PGA Senior Championship of Canada.

Gordon Manson, der fix qualifiziert gewesen wäre, laboriert weiter an Schuppenflechte an beiden Händen und muss auf einen Einsatz verzichten.

Bei Karlsson zu Gast

Martin Wiegele und Manuel Trappel sind der Einladung von Robert Karlsson in den Katrineholms GK zur Swedish Challenge gefolgt. Der schwedische European Tour-Altstar will dem Nachwuchs etwas zurückgeben und organisiert auch heuer vorbildlich den 200.000 Euro-Event.

Wiegele, der sich in Skandinavien immer pudelwohl fühlt und 2007 einen Challenger in Norwegen gewann, möchte sich von Rang 23 der Rangliste näher an eine European Tour-Karte spielen.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

SCHWUNG-KILLER: Folge 8

SCHWUNG-KILLER – (8)

ABSCHWUNG ZU FRÜH

Achter Schwungkiller: Casting: Den Schläger zu früh in den Abschwung werfen.
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

SCHWUNG-KILLER: Folge 7

SCHWUNG-KILLER – (7)

FALSCH GEDREHT

Siebenter Schwungkiller: Wenn die Hüften gegen den Golfschwung arbeiten.
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

SCHWUNG-KILLER: Folge 6

SCHWUNG-KILLER – (6)

TAKE-AWAY FALSCH

Sechster Schwungkiller: Wenn die Arme beim Rückschwung abgewinkelt werden.
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

SCHWUNG-KILLER: Folge 12

SCHWUNG-KILLER – (12)

OHNE GRIP

Zwölfter Schwungkiller: Mit zu dünnen oder zu dicken Griffen geht gar nichts.
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

SCHWUNG-KILLER: Folge 11

SCHWUNG-KILLER – (11)

GEBREMST SCHWINGEN

Elfter Schwungkiller: Wenn die Unterarme blockieren statt den Schläger freizugeben.
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

SCHWUNG-KILLER: Folge 10

SCHWUNG-KILLER – (10)

STEH-SCHWUNG

Zehnter Schwungkiller: Stehst Du im Schwung nur herum statt mit den Beinen zu arbeiten?
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

SCHWUNG-KILLER: Folge 9

SCHWUNG-KILLER – (9)

ZAPPEL-BEINE

Neunter Schwungkiller: Wenn im Aufschwung das rechte Bein herumzappelt statt zu ankern.
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube

Grenier Start-Zielsieg

PGA SENIORS CHAMPIONSHIP OF CANADA 2016 – FINAL: Claude Grenier feiert im Tangle Creek Golf Club in Ontario einen Start – Ziel Sieg und krönt sich in der alten Heimat zum Champion.

Schon der Auftakt gelingt dem Head Pro des GC Ebreichsdorf nach Maß. Claude kann am selektiven kanadischen Par 72 Kurs eine 69 (-3) notieren und setzt sich damit beim Traditionsevent vom Start weg in die Pole Position. Auch der Freitag verläuft mit der 70 (-2) bis auf ein Par 5 Bogey auf der 10 planmäßig und der österreichische Beitrag kann so die Führung sogar komfortabel ausbauen.

Rechtzeitig erfangen

Der Start in den Finaltag verläuft dann aber alles andere als planmäßig. Claude muss gleich auf der 1 ein Doppelbogey einstecken, legt einen weiteren Schlagverlust drauf und findet auch danach nicht den benötigten Rhyhtmus, was in noch zwei Bogeys endet. Die Führung ist damit plötzlich dahin, ehe der Wahlösterreicher mit einem sensationellen Eagle nach eingelochter Annäherung am Par 4, der 12 endlich den Turnaround schafft.

Souverän spult er dann die verbleibenden Bahnen mit Pars ab, steht mit der 75 (+3) beim Recording und feiert am Ende doch noch bei gesamt 2 unter Par einen sicheren Sieg mit drei Schlägen Vorsprung auf die ersten Verfolger. “Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich nervös geworden bin nach dem Start am Finaltag, aber ich hab definitiv was gespürt. Ich wusste, dass ich jetzt was machen muss. Das Eagle hat mir dann sozusagen die Haut gerettet”, so Claude Grenier zur spannenden Finalrunde.

“Ich schaue auf die Namen, die da alle auf der Trophäe eingraviert sind und das ist einfach Wahnsinn. Ich hätte nie gedacht, dass einmal mein Name auf dem selben Pokal wie der des fantastischen Moe Norman steht”, ist Claude nach dem Triumph sichtlich gerührt. Auch das Wiedersehen mit den alten Freunden sorgte für heitere Momente: “Mit einigen hab ich schon Junior Golf gespielt. Sie jetzt mit grauen Haaren wiederzusehen ist schon etwas lustig. Aber klar, es war wirklich schön die alte Gang mal wieder begrüßen zu können.”

>> Leaderboard PGA Seniors Championship of Canada

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube