Robin Goger 2015

Beständig Top 15

DREAMLAND PYRAMIDS OPEN 2016: Mit dem dritten Top 15-Ergebnis in Folge beendet Robin Goger sein erfolgreiches Ägypten-Gastspiel.

Nach den Plätzen 15 und 6 am Roten Meer beschließt Robin Goger die Dreier-Turnierserie der Alps Tour mit Platz 12 bei der Dreamland Pyramids Open 2016 und zeigt sich gerüstet für seine zweite Profisaison.

Um im Dreamland GC nahe Kairo wie in der Vorwoche um den Titel mitspielen zu können, dafür war die Fehlerquote an den ersten beiden stürmischen Spieltagen mit zwei Doppelbogeys und acht Bogeys zu hoch. Bei deutlich besseren Bedingungen am Finaltag kann sich der Murhofer Jungpro mit der 68 immerhin vom 23. bis auf den 12. Platz vorarbeiten und dafür 615 Euro Preisgeld seinem Konto zubuchen. Mit 5 Birdies bei nur einem Bogey bringt Goger zudem die zweitbeste Schlussrunde ins Clubhaus.

Mit 13 Birdies auf 54 Golflöchern stimmt auch die Birdiequote. Der in der Vergangenheit oft so störrische Putter wirkte auf den ägyptischen Grüns insgesamt erfreulich mit.

In der Order of Merit wird Goger die nächsten zwei spielfreien Monate auf Rang 12 geführt werden, übrigens als einziger Österreicher, der 2016 bislang anschreiben konnte. Neo-Pro Robert Molnar, der zuvor auf der Pro Golf Tour erste Euros abstaubte, konnte sich bei den drei Gelegenheiten mit der Alps Tour für kein einziges Finale empfehlen.

Der Engländer Matt Wallace benötigt am Finaltag mit 69 Schlägen sogar einen Shot mehr als Goger, holt sich bei 8 unter Par jedoch den Titel samt Startplatz für den ägyptischen Challenger im Frühjahr. Platz 2 teilen sich der Ire David Carey und der Franzose Antoine Schwartz bei 7 unter Par. Franck Daux (FRA), der Doppelsieger von Sokhna in der Vorwoche, teilt sich mit Goger den 12. Rang.

>> Endergebnis Dreamland Pyramids Open