Einlochen auf der Grünen Insel: Top 3 der schönsten Golf Clubs auf Irland

Irland ist hierzulande für seine weite Landschaft, sein einzigartiges Klima und das gute Guinness bekannt. Aber nicht nur Touristen, die dem Zauber der irischen Gemütlichkeit folgen, schätzen das am Atlantik gelegene Land. Unter Golfern ist Irland ein sicherer Geheimtipp, der Abwechslung und jede Menge schöne Ausblicke verspricht.

Mit Steilklippen und Buchten begeistert Irland jährlich Millionen Besucher. Die Cliffs of Moher, das Fischerstädtchen Howth oder die pulsierende Metropole Dublin sind nur einige Orte, die für das unvergleichliche Flair der Grünen Insel stehen. Das irische Lebensgefühl beeinflusste auch international Musiker oder Filme, die beitrugen, Irland als beliebtes Reiseziel zu etablieren. Die Musikerfamilie The Corrs zählen mit ihrem Folk Pop zu den erfolgreichsten Bands der 2000er-Jahre und die Verfilmung des Dramas „Die Asche meiner Mutter“ ist nicht nur Literaturfans ein Begriff. Mit typischen Elementen wie Kobolden und der Legende vom Goldtopf am Ende des Regenbogens erweiterten auch Slot-Designer ihre Ideen und veröffentlichten Games wie „Irish Gold“, welches z. B. beim Anbieter Lapalingo zu finden ist. Auch weitere Slot-Games wie „Irish Pot Luck“ setzen auf die bekannten Stilmittel und sorgen dafür, dass die irische Kultur in unterschiedlichen Formen weiterlebt.

Während ein Pint Guinness und ein Besuch im Pub für viele Reisende noch immer Pflicht sind, zieht es leidenschaftliche Golfer lieber in das ruhigere Landesinnere, um auf einem der zahlreichen irischen Golfplätze zu spielen. Ein Blick auf die drei schönsten Clubs bestätigt, dass in Irland natürliche Schönheit an jeder Ecke zu finden ist.

County Louth Golf Club

Nur eine Stunde Fahrtzeit von Dublin Richtung Norden entfernt, liegt der County Louth Golf Club. Wer Ruhe und Stille fernab der Großstadt sucht und ein paar Bälle schlagen möchte, ist an diesem Ort genau richtig. Der 18 Loch starke Golf Club grenzt an den Fluss Boyne sowie die Irische See. Mit rauem Wind muss an einigen Tagen gerechnet werden, doch die Ehrlichkeit der Natur macht diesen Spot zu einem ganz besonderen Platz. Das finden auch die Iren selbst, die den Platz in die Top 6 ihrer Golfplätze gewählt haben. Für Anfänger mag die raue Natur ein Hindernis darstellen, doch erfahrene Spieler können sich an der wilden Seite erfreuen.

County Sligo Golf Club

Mit 27 Löchern erwartet der Golf Club in Sligo seine Gäste. Offiziell lautet der ausführliche Name „The County Sligo Golf Club at Rosses Point 1894“ und befindet sich auf der gleichnamigen Halbinsel Rosses Point. Der einzigartige Ausblick auf den Atlantik und die verschiedenen Wasserhindernisse sind das Herz der weitläufigen Anlage. Dem Club wurde bereits die Ehre zuteil, zahlreiche Major Championships ausrichten zu dürfen. Der irische Spitzenspieler wie Rory McIlroy, der aktuell vier Major-Titel innehat, spielte schon auf dem Platz in der Nähe von Sligo. Bekannt ist die kleine Stadt vor allem durch Autorin Sally Rooney sowie die Boyband Westlife. Ein Hauch von Ruhm und Erfolge liegt auf diesem Platz garantiert in der Luft.

Beaufort Golf Club

Gelegen am höchsten Berg Irlands Carrauntoohil, wurde der Golfplatz von den Stararchitekten McKenzie und Ebert Architects designt. Aufgrund seiner einmaligen Lage, die sich mitten an der beliebten Rundroute „Ring of Kerry“ befindet, ist der 18-Loch-Platz ein beliebtes Ziel von Urlaubern, die sich auf Rundreise durch das Land befinden. Obwohl die Lage als echte Besonderheit gilt, wird das Golferjuwel im Süden Irlands noch immer als Geheimtipp gehandelt.

Fotos: Pixabay

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube